1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und Lokalsender

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von GoaSkin, 30. Mai 2006.

  1. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Anzeige
    In manchen Gegenden von Deutschland gibt es Lokalsender/offene Kanäle oder Sendeanlagen, die einen kleinen Bereich (ca. 5-10kM Radius) terrestisch mit gängigen Privatsendern versorgen.

    Wäre DVB-T dazu geeignet, um mit geringer Leistung zur lokalen Versorgung zu senden oder sind schwache Sender nicht für das Digitalfernsehen geeignet? Könnte die Digitalisierung unter Umständen den Tod kleiner Sender bedeuten?

    Ich weiss ja auch nicht, wie DVB-T darauf reagiert, wenn eine Frequenz, auf der gesendet wird nicht ganz frei ist (schwaches Restsignal eines anderen Sendestandortes). Beim analogen Fernsehen sieht man Streifen, die je nach Stärke des schwächeren Senders dicker oder dünner erscheinnen und surrende Geräusche. Wenn Störungen von schwachen Restsignalen anderer Sender für DVB-T tödlich sind, macht es keinen Sinn, Kanäle für kleine Senderadien zu reservieren.
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T und Lokalsender

    -> Leipzig und die dortige Diskussion über die Ausstrahlung von LeipzigFernsehen auf DVB-T
     

Diese Seite empfehlen