1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und gleichzeitig analoger Empfang durch zusätzliche Antenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Svenni, 25. Oktober 2004.

  1. Svenni

    Svenni Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hallo Forum,

    da wir südlich von Bielefeld am Teutoburger Wald laut neuester Karten Empfangschancen für DVB-T aus dem Ruhrgebiet haben, würde mich interessieren, ob ich zusätzlich zur Dachbodenantenne, die ich gen Ruhrpott ausrichte auch eine weitere Antenne nutzen kann, damit ich weiterhin die WDR Lokalzeit aus Bielefeld (K46) schauen kann. Wie stelle ich das am geschicktesten an?
    Ist es überhaupt möglich? Das Signal müsste durch die vorhandene Kabelverteilung (Baum) ins Nachbarhaus gelangen.
    Danke im Voraus für die Antworten

    Gruß

    Sven
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2004
  2. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T und gleichzeitig analoger Empfang durch zusätzliche Antenne?

    Wäre es eine Option für Dich, die Antenne, mit der Du terrestrisch analog empfängst, direkt in den TV bzw. VCR einstöpselst? Der Receiver mit eigener Antenne für DVB-T wird ja üblicherweise per Scart angeschlossen.

    Michael
     
  3. Svenni

    Svenni Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T und gleichzeitig analoger Empfang durch zusätzliche Antenne?

    Wir haben 4 Fernseher, wobei ein Gerät im Nachbarhaus steht. Ich wollte eigentlich die vorhandene Kabelstruktur nutzen, damit man nicht für jedes Gerät eine Extra-Antenne benötigt.
     
  4. ballack007

    ballack007 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    74
    AW: DVB-T und gleichzeitig analoger Empfang durch zusätzliche Antenne?

    manhcmal klappts manchmal net
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T und gleichzeitig analoger Empfang durch zusätzliche Antenne?

    Mit einer Kanalweiche geht das. Die vertikal nach Dortmund ausgerichtete Antenne muss dann an den "Rest-UHF"-Eingang, die auf Bielefeld gerichtete für die WDR-Lokalzeit kommt dann an den anderen Weicheneingang. Vom Ausgang muss das Kabel dann dahin laufen, wo bisher das UHF-Signal ankommt. Problem: Diese Weichen müssen natürlich extra auf den entsprechenden durchzulassenden Kanal abgestimmt werden und das geschieht anscheinend nur noch ab Werk (bitte korrigieren, falls das nicht stimmt). Und: Wenn du nur so eine einfache Weiche einbaust, dann kommt über die "Bielefeld-Antenne" auch wirklich nur der eingestellte Kanal durch - analoger ZDF-Empfang wäre dann nicht mehr möglich. Und falls dann der DVB-T-Empfang nicht möglich sein sollte, dann hast du unnötige Bauteile zu Hause rumfliegen. ;) Daher: Vielleicht erst am 08.11. mal probeweise die Antenne Richtung Ruhrgebiet drehen und ausprobieren ob es überhaupt funktioniert (Prognosen können auch mal falsch sein...) und erst danach hingehen und zweite Antenne sowie Kanalweiche kaufen.
     
  6. Svenni

    Svenni Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    23
    AW: DVB-T und gleichzeitig analoger Empfang durch zusätzliche Antenne?

    Danke für den Tipp mit der Weiche.
    Ich wollte es sowieso erst mal so ausprobieren und erst danach das Zubehör kaufen.
     

Diese Seite empfehlen