1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von copper, 4. Januar 2010.

  1. copper

    copper Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,

    ich habe seit einiger Zeit eine digitale Sat-Anlage bestehend aus einem Quad-LNB und insgesamt 4 Dosen. Einen Multischalter habe ich nicht.

    Die Dosen sind Markendosen (Schwaiger, 1 F und 2 Koax) und als Durchgangsdosen konzipiert. Ich habe aber nur jeweils ein Kabel eingehend angeschlossen. Also keine nachfolgende Dose mehr, aber auch kein Abschlusswiderstand.

    Das ganze System läuft seit langer Zeit absolut problemlos mit verschiedenen Digital-Receivern über den F-Ausgang. :)


    Jetzt wollte ich an einer Dose über das vorhandene Kabel zusätzlich DVB-T mit nutzen.

    Dazu habe ich unter dem Dach eine aktive DVB-T-Antenne montiert. Die 5V werden über ein Steckernetzteil nach ca. 3m in das Kabel eingespeist. Der Fernseher liefert m.W. keine 5V.

    Wenn ich über ein normales Antennenkabel (ca. 10m) direkt von der Antenne in den Fernseher gehe, funktioniert das einwandfrei.

    Nur möchte ich nicht ein freifliegendes Kabel durch das Treppenhaus ziehen, denn das sieht doof aus. ;)

    Deswegen wollte ich über eine Einspeiseweiche (SatZF rein, Terr. rein und einmal gemeinsam raus) das DVB-T-Signal mit auf das vorhandene Kabel legen und - so meine Hoffnung - an der Dose aus der TV-Buchse per Koax-Kabel abgreifen.

    Das geht aber leider nicht. Ich bekomme kein DVB-T-Signal am Fernseher, das DVB-S-Signal geht allerdings - nach wie vor - einwandfrei durch. :confused:

    Hat da jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte?


    Danke und Gruß, Copper.
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

    Axing Einspeiseweiche für Quad-LNBs SWE 4-01 - sowas nehme ich an...

    Normalerweise funktioniert das sehr gut. Wenn sichs aber um eine "echte" Durchgangdose handelt, hat die in der Regel 13-15dB Anschlussdämpfung... Plus die Durchgangsdämpfung von 8dB z.B. bei der Axing Einschleusweiche... Plus Kabeldämpfung... Könnte (!) einfach zu wenig DVB-T Pegel und Qualität ankommen, mit dem der Receiver nicht mehr klarkommt
     
  3. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

    Diese Einspeiseweiche hat eine extrem niedrige Durchgangsdämpfung (keine Vierfach-Einspeisung):
    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/doc/9351738b.pdf (nur 1 dB)

    Eine weitere Alternative wäre der Einsatz von einem Quad-LNB mit terrestrischem Eingang, z. B. :
    QUAD LNB INVERTO PRO IDLP-40QDTER mit terristrisch Eingang | Home | Satellitentechnik | Sat LNB | QUAD LNB für 4 Teilnehmer 15 Produkte gefunden -> SAT-Anlagen bei XMediaSat
    So ist dann auch DVB-T an jedem TV-Gerät verfügbar.
    Wegen der Dämpfung eventuell noch einen zusätzlichen Antennenverstärker vorschalten, am besten erst mal ohne Zusatzverstärker testen.

    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2010
  4. copper

    copper Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

    Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten! :)

    Es ist exakt dieses Teil: Conrad Electronic - Europas führendes Versandhandelsunternehmen für Elektronik und Technik

    Ich brauche DVB-T nicht überall, sondern nur an einer der vier Dosen. Deswegen habe ich das Ding ausgewählt. Der Hersteller gibt die Dämpfung mit < 3dB an.


    Vermutlich, weil die Kabel direkt angeschlossen werden und die zusätzliche Dämpfung der Stecker entfällt. Die Weiche von Kathrein sollte sich aber nicht grundsätzlich von der von mir eingesetzten Weiche unterscheiden, oder?


    Das hört sich gut an und ist auch preislich intressant. Allerdings bekomme ich das fünfte Kabel leider nicht (mehr) so einfach nach draußen, das wäre mechanisch sehr aufwändig. :( Der Dackboden ist komplett verkleidet. Deswegen auch die DVB-T-Unter-Dach-Antenne.


    Ich würde jetzt nochmal eine andere Sat-Dose ausprobieren. Gibt es irgendwas, auf das ich achten müsste?

    Ist eine "Stichleitungsdose mit drei Anschlüssen (1 F und 2 Koax)" die richtige Wahl?

    Danke und Gruß, Copper
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

    Die Triax GAD 269 könnte eine geeignete Antennendose sein:
    TRIAX-Antennensteckdosen

    Gruß
    Discone
     
  6. copper

    copper Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

    Update:

    Ich habe genau diese Dose lose verdrahtet wie folgt angeschlossen:

    LNB + DVB-T in die Einspeiseweiche, dann vom Ausgang der Weiche mit 2 m Kabel zur Dose. Von da aus per 10 m Koax-Kabel zum DVB-T-Empänger => geht. :)

    Dann exakt diese Dose im Wohnzimmer an das Unterputzkabel angeschlossen => nur DVB-S geht bestens, bei DVB-T wieder kein Signal. :(

    Einziger Unterschied ist hierbei nur das Kabel zwischen Weiche und Dose: einmal 2 m freifliegend und einmal 15 m UP.

    Ich muss dazu sagen, dass der Signalpegel von DVB-T im ersten Aufbau am Empfänger auch nur zwischen Niedrig und Mittel geschwankt hat, zumindest jedoch war das Bild immer stabil ohne Aussetzer.

    Weiterhin habe ich gelesen, dass für unsere Gegend eine Aussenantenne erforderlich ist. Ok, ich habe eine Aussenantenne (diese: Conrad Electronic - Europas führendes Versandhandelsunternehmen für Elektronik und Technik mit 20 db Verstärkung), die ist aber unter dem Dach montiert. Ohne 5V-Speisung ist übrigens gar kein Empfang möglich.

    Wenn das Wetter ein wenig besser ist und die Temperaturen nochmal um mindestens 20 Grad steigen, werde ich die Antenne testweise wirklich draußen betreiben.

    Hat bis dahin vielleicht noch jemand eine Idee?

    Danke und Gruß, Copper
     
  7. LG64

    LG64 Neuling

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T und DVB-S gleichzeitig über ein Kabel?

    Hallo Copper,

    eine passive Antennen ist hierbei schlecht da die Einspeiseweiche + Kabel + Dose evtl. schon eine zu hohe Dämpfung haben. Ich würde eine aktive Außenantenne DVB-T Außenantenne Maximum DA 6000 aktiv mit Verstärker | Home | Elektronik | DVB-T Receiver und Antennen 8 Produkte gefunden -> SAT-Anlagen bei XMediaSat an der Einschleuseweiche anschließen. Das einzige Problem, diese braucht Strom.

    Die Einspeiseweiche bekommt man auch wesentlich günstiger Combiner / Einschleuseweiche (terr. / sat) Class A digitaltauglich | Home | Satellitentechnik | Sat Verteiler 4 Produkte gefunden -> SAT-Anlagen bei XMediaSat

    Viel Erfolg damit
    LG64:p
     

Diese Seite empfehlen