1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und DVB-C Software

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von sevildevil, 11. Januar 2010.

  1. sevildevil

    sevildevil Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Nabend zusammen,
    habe mich durch ein paar Foren schon durchgewühlt, aber noch nichts so richtig gefunden, deshalb hoffe ich mal, dass mir hier geholfen werden kann :)

    Demnächst steht bei meiner Familie der Umstieg auf Digitales Kabel (Unitymedia) an. Bisher schau ich über meinen PC mit einer alten Hauppauge TV-Karte fernsehen, meine Mutter über ihren Fernseher im Wohnzimmer. Soweit kein Problem, da sie für ihr Gerät auch einen Reciever bekommt.

    Demnächst steht bei mir ein neuer PC an, eine neue TV Karte liegt bereits parat (Terratec Cinergy). Um die Privaten Sender sehen zu können bräuchte ich jedoch eine Smartcard von Unitymedia (5 € monatl.) und noch einen weiteren Zusatz für das CI-Modul, dass die Karte überhaupt gelesen werden kann (hab ich in nem anderen Forum noch aufgeschnappt, die Info kann falsch sein). Nebenbei schaue ich bereits jetzt an meinem Laptop über einen DVB-T-Stick (MSI Digivox) fern.

    Nun zu meine Frage. Da ich ohne die zusätzliche Smartcard nur die Öffis empfange, aber über den DVB-T Stick eigentlich die wichtigsten Privaten abgedeckt hab: gibt es eine Software, die sowohl das Signal der DVB-C PCI-Karte, als auch das meines DVB-T Sticks verarbeiten und ich damit die Sender beider Quellen sehen kann?

    Danke im Voraus, hoffe mir kann noch geholfen werden :rolleyes:

    Gruß,
    Severin
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DVB-T und DVB-C Software

    Dir ist schon klar, dass das Abonnieren digitaler Kanäle nicht bedeutet, dass du deine analogen Programme plötzlich nicht mehr bekommst und deine bisherige Hardware nicht mehr betreiben kannst?

    Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass "Digitaler Anschluss" bedeutet, dass etwas an dem geändert wird, was an der Dose anliegt oder man dann keine analogen Programme mehr empfangen könnte. Es ist ein TARIF, keine technische Umschaltung in irgendeiner Form!

    Es gibt keinen technischen Unterschied zwischen "analogem" und "digitalem" Kabelanschluss bei Unitymedia (und anderen Kabelanbietern). Es liegen IMMER beide Signalarten an. Es wird nichts an deiner Kabelversorgung oder dem was aus deiner Dose kommt geändert.

    Du kannst also deine "alte Hauppauge" erstmal wie gewohnt weiterbetreiben, es ändert sich für dich nichts...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2010

Diese Seite empfehlen