1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und die Antennenfrage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von grundstein, 18. Juli 2002.

  1. grundstein

    grundstein Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Mini - Stabantenne für DVB-T ?

    Hallo Leute vom Fach !
    Ich interessiere mich für DVB-T (Berlin). Zum empfang der Sender benötigt man eine Antenne. Da mein Vermieter nach der Einführung, des Kabel TVs alle Dachantennen entfernt benötige ich eine kleine Mini-Stab-Antenne. Frage: Wo bekommt man eine derartige Antenne und zu welchem Preis? Danke !
     
  2. CowboyBln

    CowboyBln Junior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht habe ich dich falsch verstanden, aber zum Empfang von DVB-T brauchst Du nicht nur die kleine Stabantenne sondern bzw. vor allem einen DVB-T-Receiver, sprich Set-Top-Box. STB und Stabantenne sollen ab September/Oktober normal im Handel zu erwerben sein. Ich würde allerdings mit dem Kauf noch warten bis im Herbst (mit dem Beginn des offiziellen Umstiegs zu DVB-T in Berlin) dann auch mehr Geräte (zu günstigeren Einstiegspreisen) im Handel sind. Derzeit befindet sich DVB-T in Berlin noch im Testbetrieb über Sender mit schwacher Leistung, so dass Du nicht überall im Stadtgebiet Empfang hast.
     
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Hallo
    für Berlin schau mal hier : www.garv.de
    Sehr viele Infos dort. Wenn erst mal der 600kW Kanal44 (derzeit Pro7) digital wird ,wird eine Stabantenne rund um den TV-Turm Alexanderplatz ausreichen -bei der Leistung dürfte die fast schon jetzt für Pro7 reichen.
    ich hoffe dass es auch TVs mit integriertem DVB-T Empfangsteil geben wird - in England "iDTV" genannt.
    MfG
    Terranus
     
  4. Handtüch

    Handtüch Senior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2001
    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    ich will DVB-T in München vom Olympiaturm, der donnert so rein, da reicht ne Stabantenne scho fast für Analog. Vorallem ARD (Wendelstein) *tunerbrutzel* breites_
     
  5. Gunnar

    Gunnar Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    564
    Ort:
    28816 Stuhr
    Im Endausbau von DVB-T wird es so sein, daß man in den Ballungsräumen, bzw. in Sendernähe (je nach Leistung) mit einer Stabantenne auskommt. Das wird sicher auch für den landesweiten UHF-Bereich funktionieren. Wer weiter "draußen" wohnt, wird wohl auch in Zukunft nicht um eine Dachantenne herumkommen. Speziell hierfür habe ich bereits im neuen Conrad-Katalog eine neue DVB-Mastantenne entdeckt (leider mal wieder vieeeelll zu teuer!!!)...
     
  6. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    5V-Fremdspeisung für Aktivantenne

    Hallo zusammen,

    gegeben ist eine DVB-T Aktivantenne ohne externen 5V-Anschluß (Funke DSC300) und ein DVB-T Empfänger ohne die Möglichkeit, die Versorgungsspannung auf das Antennenkabel aufzuschalten.

    In der Bedienungsanleitung der Antenne ist für diesen Fall ein sog. "Power Inserter" erwähnt, der zwischen Receiver und Antenne gesteckt wird und die Möglichkeit bietet, die 5V durch ein externes Netzteil zuzuführen.

    Kennt jemand eine Bezugsquelle für ein solches Gerät? Meine Recherchen in den gängigen Shops im Web waren leider nicht erfolgreich.

    Danke im Voraus! :winken:

    Piktor
     
  7. dl2qb

    dl2qb Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    KÖLN
    AW: 5V-Fremdspeisung für Aktivantenne

    Schau einmal bei CONRAD nach, da gibt es ein Teil: TZU15 Strom Einspeiseweiche (zum Einspeisen einer Gleichspannung in ein Koax-Kabel, Frequenzbereich 5-2400 MHz) das müsste ja reichen. Das Ding hat die CONRAD Bestellnummer 94 04 81 - 33, kostet 14,95€. Sind zwar F-Buchsen dran, aber das wäre ja kein Hindernis, die Adapterindustrie will ja auch leben.


    Bei REICHELT gibt es die TZU 15 auch, dort aber für nur 7,65€.

    Vielleicht gibt es das Ding auch bei Pollin und noch billiger, mußt Du selbst nachschauen.

    Viel Spaß!
     
  8. dl2qb

    dl2qb Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    43
    Ort:
    KÖLN
    AW: 5V-Fremdspeisung für Aktivantenne

    Nur noch ein Gedanke: Was macht denn der Receivereingang, wenn Du zwischen Antenne und Receiver Deine 5V aufschaltest? Ist der Receiver-Eingang DC geblockt bzw. DC-fest? Wenn nicht, brauchst Du zwischen Stromeinspeiseweiche und Receivereingang noch einen DC-Blocker, gibts auch bei CONRAD und REICHELT.
     
  9. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: 5V-Fremdspeisung für Aktivantenne

    Hallo Klaus,

    Super! Danke für die Tips. Bei Conrad hatte ich zwar sogar zuallererst nachgeschaut aber da waren offensichtlich wohl wieder die berühmten Tomaten auf den Augen. :)

    Zu Deinem Nachtrag:
    Keine Ahnung, ob der Receivereingang DC-fest ist. Ich gehe aber jede Wette ein, daß es nicht im Handbuch steht. :(
    Andererseits frage ich mich aber auch, wozu die Stromeinspeiseweiche auch am Eingang 5V anlegt. Das macht technisch wenig Sinn und erhöht nur die Gefahr von Schäden durch Installationsfehlern.
    Aber egal, wir können das sowieso nicht ändern und dank' Deiner Infos komme ich schon zurecht.

    Nochmal Danke!

    Piktor
     
  10. DarkAngelfire

    DarkAngelfire Junior Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    106
    Ort:
    30 Km von Dortmund
    AW: 5V-Fremdspeisung für Aktivantenne

    Hatte auch das selbe Problem allerdings mit 12 Volt und ich habe einfach ein T Stück genommen eine Seite Antenne rein andere Seite 9Volt Batterie Ausgang zum Verstärker oder zum Fernseher.:winken:
     

Diese Seite empfehlen