1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T und Bildqualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dvbt-HAJ, 21. März 2005.

  1. dvbt-HAJ

    dvbt-HAJ Neuling

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Ich habe jetzt schon etwas hier im Forum gelesen.
    Ich verwende einen Mustek DVB-T102 sowie eine Thomson Zimmerantenne mit 5V-Speisung aus dem Decoder, sowie einen Samsung 4:3 100Hz Fernseher.
    Zur Zeit kann ich noch DVB-T mit Kabel vergleichen, dabei stelle ich fest, das DVB-T schlechter ist, konkret, dass typische 100Hz-Fehler wie Bewegungsrauschen von feinkontourierten Objekten besonders bei Fernsehfilmen deutlicher zutage treten als beim Kabel, wo ich damit fast keine Probleme habe. Das Bild ansich wirkt aber gut.
    Folgendes bezüglich Signalstärke und -Qualität wird angezeigt: ~42% (Stärke) und ~88% (Qualität).
    Meine Frage nun: Liegt das
    a) am Decoder und/oder
    b) am Empfang und/oder
    c) ist das generell DVB-T-bedingt (MPEG-2 Kompression, beschränkte BAndbreite=weniger "Platz" für Details)?
     
  2. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: DVB-T und Bildqualität

    Die bei DVB-T niedrigere Datenrate verursacht Kompressionsartefakte.
    Am Empfang kann es nicht liegen. Bei Empfangsproblemen bekommt du deutliche Klötzchen und oder Ruckler. Auch der Decoder und die Übertragungsart zum Fernseher (FBAS, SVideo, RBG) beeinflussen die Bildqualität.
     
  3. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
  4. sat-freak

    sat-freak Silber Member

    Registriert seit:
    21. August 2002
    Beiträge:
    614
    AW: DVB-T und Bildqualität

    genauso ist es
     
  5. dvbt-HAJ

    dvbt-HAJ Neuling

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    12
    AW: DVB-T und Bildqualität

    Danke für die Antworten, das Link von TV.Berlin habe ich bereits durchgelesen.
    Dumm dabei, dass ich mir eigentlich einen neuen, qualitativ hochwertigen 16:9-Röhrenfernseher zulegen wollte, der eigentlich die üblichen 100Hz-Effekte mit am besten kompensiert.
    Dann bedeutet wohl dieses Gerät im Zusammenhang mit DVB-T, dass es ständig bis zum Anschlag damit beschäftigt sein wird, aus DVB-T noch ein halbwegs annehmbares Bild zu präsentieren, trotzdem wird dieser Fernseher die Qualitätsunterschiede stärker offenbaren als mein jetziger Fernseher. Na toll!
     

Diese Seite empfehlen