1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Umstieg einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von logo1980, 21. Juni 2005.

  1. logo1980

    logo1980 Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo Zusammen :winken:

    ich habe vor, mir in den nächsten Tagen einen DVB-T Receiver zu kaufen. Bisher besitze ich eine Analoge Satellitenschüssel, die mir seit dem Kauf meines kleinen "Heimkinos" ein zu schlechtes Bild und fehlenden Dolby Ton liefert.
    Durch dieses Forum wurde ich auf den Technisat Digipal 2 Receiver sowie auf die Digiflex TT2 Antenne aufmerksam.

    Nun habe ich dazu einige kurze Fragen um nicht einen Fehlkauf einzugehen.

    - ist das Bild durch eine oben genannte Zimmerantenne auch auf einem recht großen 100Hz Fernseher scharf oder sollte man doch eher zu digitalen Sat Empfang greifen? (wohne im Bereich des Zimmerantennen Empfangs)
    - beim Digipal 2 steht elektrischer digitaler ausgang - bedeudet das coaxial?
    - gibts sonst noch Stolperfallen beim Kauf?

    Bitte nicht gleich meckern wegen Forum-Suche benutzen aber das Forum und auch das Thema sind am Anfang nen bissel viel :)
    Mir würde auch eine kurz und knappe Antwort reichen.

    Vielen Dank schonmal
    gruss Logo
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Wenn du ne Schüssel hast, rüste die lieber auf digitalen Satempfang auf. Damit kriegst du mehr Programme.
    Was die Bildschärfe angeht: wenn dir das analoge Bild nicht scharf genug war, wirst du dem digitalen Bild da nicht viel mehr abgewinnen können.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Wenn du überhaupt eine bestechende Bildqualität erreichen willst, kannst du ausschließlich auf digitalen Satempfang zurück greifen. Allerdings sollte man dann bei Premiere usw trotzdem keine Wunder erwarten, weil die meisten deutschen Programmveranstalter Quantität vor Qualität setzen und soviel wie möglich auf einen Transponder quetschen wollen.
    Dann ist das Bild teilweise schlechter, als das analoge Bildsignal. Allerdings sollte es in jedem Fall noch besser sein, als irgend ein deutsches DVB-T Signal. Die Bandbreite von einem terrestrischen Kanal ist noch wesentlich kleiner, als von einem Sattransponder. Ich habe irgend etwas von um die 2Mbit an Datenrate pro Sender gelesen. Bei Sat bringen es immerhin viele Sender noch auf 3,5 Mbit.
    Wenn man wirklich gute Bildqualität per Sat haben will, sollte man aber über ein Abo von Sky UK, Canal+ France etc nachdenken. Nur da werden wirklich ansehnliche Datenraten geliefert.

    Der elektrische digitale Ausgang sollte Coaxial sein. Ist der selbe Stecker wie bei Chinch. Wird auch oft als SPDIF bezeichnet.
    Der Gegenpart wäre der optische Ausgang, der so klein und viereckig ist.

    Wie gut die Antenne bei DVB-T ist, spielt für die Bildqualität so gut wie keine Rolle. Bei zu starken oder zu schwachen Signalen kommt es im Fall der Fälle nur zu Bildaussetzern und Tonstörungen. Die Pixel im DVB-T Bild, die bei bewegten Szenen schnell mal auftreten, bekommt man aber selbst durch Hightech Equipment nicht weg. Da ist einfach die Datenrate zu niedrig.

    Gruß Indymal
     
  4. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Wenn du eine Sat-Antenne hast, würde ich die mit einem neuen DVB-S Receiver paaren.

    Evtl. musst du überprüfen ob dein LNB digitaltauglich ist.

    Lass dich dazu von den Sat-Spezies hier im Sat-Forum beraten woran man das erkennt.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Ich würde versuchen mir einen DVB-S und/oder einen DVB-T Receiver mal auszuleihen. Dann kannst du dir an deiner eigenen Anlage ein Bild davon machen wie dir die Qualität gefällt. Für beides gilt, je schärfer dein Fernseher das Bild darstellt, umso störender sind die MPEG Artefakte die bei der digitalen Übertragung entstehen. Nicht dass du hinterher enttäuscht bist, du darfst keine DVD-Qualität erwarten! Am Ende gefällt dir das analoge SAT-Bild vielleicht doch besser...

    Gruß
    emtewe
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Falsch, es sind 3,3 Mbit/s. Trotzdem würde ich, wenn sowieso schon eine Schüssel vorhanden ist, auch zum digitalen Sat-Empfang raten. Allerdings vermute ich mal, dass bei logo1980 irgendwas an der Sat-Anlage nicht stimmt, wenn er schon das analoge Bild schlecht findet. Sollte man mal überprüfen. Und DVB-T wäre vielleicht eine einfache, preiswerte Lösung für den Zweitfernseher, falls vorhanden.
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Viele Leute glauben digital=DVD, so wird es in den Medien ja leider auch oft dargestellt. Wenn jemand also sein analoges Bild mit einer DVD vergleicht, so wird dies plötzlich "schlecht". Deswegen sag ich ja, besser erstmal testen...

    Gruß
    emtewe
     
  8. logo1980

    logo1980 Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    oh super da sind ja schon einige Tipps dabei.

    Also ich glaube auch das an unserer Satelliten Anlage irgendwas nicht stimmt, da das Bild wirklich richtig schlecht ist. Schon klar das die DVD immer noch besser ist.

    Komischerweise ist bei dem Bild meiner Eltern alles ok. An meinem alten Anschluss im Keller (wir haben 4 Reciever) waren auch schon Bildfehler, die man sogar bei einem einfachen TV Gerät erkennen konnte. Nun hab ich die gleichen Probleme nur noch deutlicher am neuen Gerät in der 1. Etage :(

    Naja die Sat Anlage ist von Technisat und ist bestimmt schon 10 Jahre alt :( da ich mich mit dem Thema überhaupt nicht auskenne wird die Sache bestimmt schnell teuer. Deshalb war der erste Gedanke direkt DVB-T.
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    So schwierig und teuer dürfte eine Umrüstung von analog auf digital nicht sein, da die wichtigsten Kabel schon alle verlegt sind und du nur einige Komponenten abbauen und ersetzen musst.
    Ersetzen muss man den LNB und einen eventuell vorhandenen Multischalter. Alles andere, auch die Schüsselausrichtung kann ansich so bleiben. Und da wo es Sinn macht, kauft man einen digitalen Satreceiver. Die restlichen Anschlüsse können ja erst einmal analog weiter betrieben werden.
    Kosten je nach Qualität der Komponenten 100-250 Euro würde ich mal grob sagen. Es sei denn, du wolltest einen Luxusreceiver dabei kaufen.

    Gruß Indymal
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Umstieg einige Fragen

    Stimmt, da kämen schon größere Investitionen auf euch zu - neuer LNB (um die 30 Euro) neuer Multischalter (um die 200 Euro)
    Auch ein QuadLNB wäre denkbar - kosten auch um die 160 Euro.
    DVB-T ist im Kernbereich natürlich einfacher: Zimmerantenne plus Box sind für 120 Euro zu haben. Was das Bild angeht: die Qualität ist bei DVB-T bei den einzelnen Programmen sehr unterschiedlich. Während das ZDF ein sehr gutes Bild liefert, die ARD so lala, bieten die Privaten oft nur mangehaftes.
    Per Satellit ist das Bild zwar etwas besser, jedoch nicht signifikant besser.
     

Diese Seite empfehlen