1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Technik unausgereift !?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von offline, 16. Mai 2005.

  1. offline

    offline Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    nach dem Kauf von drei verschiedenen Geräten habe ich nun endlich festgestellt, daß eigentlich kein einziges der angebotenen Geräte in den Handel gebracht werden durfte.

    Humax F1000T:
    - überhaupt kein separater Tonausgang, ab und zu Hänger in der Software
    + gutes Bild, gutes Menü und EPG (nur 24h), gutes Zweitgerät für's Schlafzimmer

    Philips DTR-1000:
    - "Jetzt/nächstes" EPG nicht Stand der Technik, Digital-Tonausgang nur PCM oder DD 2.0, gewöhnungsbedürftiges Menü, trotz serieller Schnittstelle kein mitgeliefertes Kabel und immer noch kein Update (Stand:1.1.2001!?)
    + Bild und Ton gut und absolut störungsfrei in der Bild- und Tonwiedergabe! Gute Umschaltzeiten, ca 1 Sekunde

    Pioneer DBR-TF100:
    - gutes Bild, aber viele Störungen in Bild und Ton, auch beim Tauschgerät
    + funktionierender Digitalton nach Umschaltung im Menü, dann allerdings kein Stereoton mehr über Scart bei DD-Ausstrahlung

    Auch bei den etlichen verschiedenen Störungen und Bugs bei Geräten von Nachbarn sieht man, daß die Übertragungstechnik und die Geräte absolut nicht ausgereift sind. Der Pioneer ging nach zwei Versuchen zurück, im Moment steht der Philips im Wohnzimmer, der hat wenigstens keine Störungen und Aussetzer.
    Hätte man solche Technik damals bei ASTRA-Einführung
    verkauft, hätten die Hersteller kaum eine Sat-Anlage an den Mann gebracht.
    Die Testberichte in den einschlägigen Magazinen kann man wohl auch komplett vergessen, wie könnte sonst der Philips mit derart magerem EPG und unbrauchbarem 5.1-Ton mit "gut" abschneiden? Oder in einem anderen Magazin das Pioneer-Teil mit anscheinend miserabler Fehlerkorrektur mit "gut"??

    Was meint Ihr dazu? Ärgert Ihr Euch nicht auch über die vielen bugs?
    Habt Ihr ein nahezu perfektes Gerät gefunden?
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.656
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    @offline: ich habe den DVB-T2 und die Software ist auch mangelhaft. Das ist aber kein Mangel des Systems DVB-T sondern ein Mangel bei den Herstellerfirmen, die an der Programmierung sparen. Gute Software ist fast teurer als die Hardware. Du hast schon recht, was da teilweise verkauft wird ist wirklich nicht handelsreif.
     
  3. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    DVB-T ist aber nicht der einzige Bereich, in dem mangelhafte Ware verkauft wird. Man muss sich halt informieren, bevor man etwas kauft, dann kann man schon ein Gerät finden, womit man leben kann.
    Ich habe da z.B. mal schlechte Erfahrungen mit einem schnurlosen Telefon gemacht - das hab ich dann aber schleunigst zurück gebracht.
     
  4. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    Auch die PC-Software für einige DVB-T PCMCIA Karten und USB Boxen kann man vergessen.
     
  5. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    Also meinen Universum DVB-T450a finde ich soweit mehr als nur ok. Videotext gibt es zwar nur auf dem Fernseher und nicht mit 1000-Seitenspeicher vom Gerät angezeigt, aber sonst fehlen nur noch ein optischer Digitalausgang (nur coaxial) und funktionierende Bedienelemente am Gerät. Das mit dem Videotext hat aber den Vorteil, dass sich videotext- und nexTViewprogrammierte Videorekorder weiterhin nutzen lassen und sogar das VPS-Signal wird übertragen. Man muss halt nur den Timer grosszügig einstellen. Die Tasten wurden wohl beim Upgrade vom 450er auf 450a eingespart...
    Auch einen FirmwareBug habe ich entdeckt, mit dem ich das Gerät gezielt crashen kann. Den Hersteller-Service von Lasat habe ich angeschrieben und erwarte nach den Feiertagen eine Antwort.

    Ansonsten kann ich schnell die Signalstärke und den Rauschpegel abrufen und sie verschwindet auch nicht nach 5 Sekunden wieder. Angenehm, wenn man die Antenne ausrichten müsste. Der Sendersuchlauf war tadellos. Die Tonspur ist leicht zu wechseln, EPG gibt es, wenn es der Sender denn bietet, bis zu 7 Tage. Die Schrift ist gross und klar zu lesen. Senderwechsel auf/ab sind binnen einer Sekunde erledigt. So manche PC-Software nimmt sich bis zu 8 Sekunden dafür Zeit. Die Qualität der Fernbedienung ist ordentlich. Der Rest ist Kosmetik wie einstellbare OSD-Farbe usw..

    Für 79€ ist der Funktionsumfang sehr gut, das Gehäuse bisschen billig. Es gibt garantiert Geräte für mehr Geld, die einen weniger zufrieden stellen ;)
     
  6. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    Die Technik selbst ist schon i.O., nur die Umsetzung durch Industrie und Politik hat hier Mängel , was wie immer dem schnöden Mammon geschuldet ist.

    Der Vergleich mit der SAT Technik von damals hinkt vielleicht etwas - kosteten die Anlagen damals nicht ein Vermögen ? Und das war dann top of the art - gelle ?

    Für Erna Mischke im Prenzlberg, denk ich mal, ist DVB-T die Alternative zu Kabel und nicht verfügbarer SAT-Alternative. Und selbst ich hab den umstieg bis dato nicht bereut - jeder Blick auf ein analoges Kabelbild läßt mir mittlerweile die Haare zu Berge stehen.

    Cheers
     
  7. Luka

    Luka Junior Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    25
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    Tja, die leidigen Testberichte! Darüber habe ich mich auch schon kräftig gewundert. Da werden dann zum Marktstart von DVB-T in Schleswig-Holstein, HH und Lübeck 5-7 Geräte getestet, von denen dann 1-2 ein gutes Qualitätsurteil erhalten. Je nach Gewichtung der Kriterien ist dann ein minimaler Standby-Energieverbrauch wichtiger, als eine komfortable Bedienung und ein 7-Tages EPG. Auch die Anzeige der Signalstärken/Qualität ist bei DVB-T nicht nur ein Luxusfeature, sondern für die Ausrichtung der Antennen extrem wichtig.
    Bei obigen Test wurde z.B. der Technisat Digipal 2 gar nicht getestet, obwohl das Vorgängermodell in Berlin Marktführer war. Verfügbar war der Digipal 2 auch schon lange vor dem Start im November, also warum wurde er erst Mitte Februar 2005 mit gut als Testsieger gekürt? Da war das Hauptgeschäft mit DVB-T aber bereits gelaufen! Und wieviele Kunden habe sich wohl die entsprechenden Geräte nur aufgrund des guten Testurteiles gekauft?
    Was soll man von solchen Stiftung ... Qualitätsurteilen halten?
    Ich habe mehrere dieser sog. Testsieger in Aktion gesehen, überzeugt hat mich einzig der Digipal 2 (oder jetzt Digimod -> die Software ist die gleiche).
    Gruss Lutz
     
  8. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.792
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    der ziemlich alte Philips wird jetzt plötzlich herausgestellt wegen seinem "pulse killer chip" gegen Störungen
    als ob ähnliches nicht immer in einem Markengerät eingebaut sein sollte oder ??
    Genauso wie Funktionen zur Verminderung des "block noise"
    zur Bildverbesserung der MPEG2 Nachteile ....

    es gibt ja auch plötzlich eine Fülle von
    Neuanbietern die jetzt auf der Welle mitschwimmen
    wollen (die dritte Million verkaufter Geräte bis zum Jahresende)
    andererseits gilt ein Oldtimer wie der humax Fox3 immer noch als Referenzmodell . Softwareupdates sind auch ziemlich rar .

    insofern : ja ich würde sagen technisch und softwaretechnisch ausgereift ist das Angebot noch nicht !
     
  9. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Stuttgart; T-Com VDSL Ausbaugebiet; Kabel BW-Ausba
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    Ich würde mir gerne den Siemens Gigaset M340T kaufen. Kennt jemand das Gerät, ist es zu empfehlen? Also was ich so in den technischen Daten lese muss das eigentlich vom Preis her ein gutes Gerät sein.
     
  10. Armodillo

    Armodillo Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Frankfurter Westen
    Technisches Equipment:
    Opentel ODT 3000f
    AW: DVB-T Technik unausgereift !?

    Ich setze von Anfang an einen Opentel ODT3000F ein (reiner Receiver). Damit gabs noch nie Ärger und alle Features sind da.

    Stefan
     

Diese Seite empfehlen