1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Stick für MPEG4

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von baldeagle, 14. Juni 2008.

  1. baldeagle

    baldeagle Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    85
    Anzeige
    Falls ein Norwegen Urlaub geplant ist gibt es endlich Hoffnung mit dem PC das norwegische DVB-T vor Ort zu empfangen. Hier eine interessante Meldung (ja, ist auf norwegisch!)

    http://teknofil.no/wip4/usb-mottaker_mpeg-4_digitalt_bakkenett_paa_pc-/d.epl?id=11908

    Das kleine Wunderwerk auf dem viele in Norwegen monatelang gewartet haben soll ist das Hauppauge WinTV Nova-T Stick. Laut Bericht ist es auch schon in Frankreich getestet worden wo auch schon teilweise Sendungen in MPEG-4 im Angebot sind. MPEG-2 empfängt das Ding natürlich auch.
     
  2. Htz

    Htz Junior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Ich verstehe nicht ganz, was das sensationelle an der Meldung sein soll. Der MPEG-Encoder ist bei den USB-Sticks immer in Software ausgeführt (zu deutsch: läuft auf dem PC). Dem Stick ist es völlig egal, ob der Stream MPEG2 oder MPEG4 codiert ist.
     
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.688
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Eben, das geht mit jedem USB Stick, für den man BDA Treiber bekommt. Damit kannst du über directshow Filter immer MPEG4 wiedergeben...
     
  4. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    TV-Programme für die Wiedergabe von HDTV auf der Basis von MPEG4 AVC/H.264 gibt es zwar schon reichlich. Ob die in jedem Fall auch das Audiosignal LATM/ADTS HE-AAC des norwegischen DVB-T wiedergeben können, ist allerdings zu bezweifeln.
     
  5. baldeagle

    baldeagle Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    85
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Keine Sensation, da die Meldung die ich von einem Freund in Norwegen erhalten habe immerhin vom 08.03.2007 11:57 anscheinend ist!!! Nachdem ich seit Monate Norweger treffe, die verärgert sind weil sie mit dem PC kein DVB-T (MPEG-4) empfangen können, erwarte ich mal Reaktionen ob es mit dem Hauppauge Teil jemand es versucht hat oder versuchen wird.

    Um Klarheit zu schaffen:
    1. Videoaufnahmen bieten Sticks in MPEG-2 und MPEG-4 manchmal. Keine große Sache.
    1. Die Sendungen im MPEG-4 Format zu dekodieren scheint eine andere Sache zu sein. So bietet z.B. Terratec ein extra Software Paket der diese Möglichkeit laut Werbung anbietet.
    Codecs runterzuladen wäre auch keine große Kunst. Bleibt zu klären ob und wie die von dem Stick erkannt werden. Weiß jemand hier weiter?

    Bei der Produktseite Hauppauge Deutschland wird nur von MPEG-2 gesprochen. Es ist anzunehmen daß die MPEG-4 Dekodierung von Sendungen auch dort nicht erwähnt wird weil es eben solche Sendungen in DVB-T in Deutschland noch nicht gibt. Oder?

    Bei Hauppage Frankreich sieht es schon anders aus (dort wird ja auch mit mpeg-4 Sendungen experimentiert). Ich lese da:
    "Le CD-ROM d'installation Hauppauge avec les pilotes & utilitaires pour Windows : logiciel WinTV2000 avec fonctions PVR pour visualiser et enregistrer la TV en MPEG-2 (MAJ ultérieur pour MPEG-4 si chaînes gratuites diffusées ainsi) et WinTV-Scheduler".

    Also schauen UND/ODER aufnehmen geht oder wird demnächst gehen!
     
  6. baldeagle

    baldeagle Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    85
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Danke ISO, das mit dem Ton wollte ich auch noch erwähnen. Mir waren aber die genaue technische Besonderheiten nicht bekannt.
     
  7. maxxmaxx

    maxxmaxx Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    380
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    also z. b. mit mediaportal soll es schon möglich sein norwegisches dvb-t zu gucken -> http://forum.team-mediaportal.com/m...rwegian-dvb-t-now-confirmed-working-mp-36710/

    auch der dvb-viewer kann es schon dekodieren.

    freier H.264/Mpeg-4 AVC Decoder -> ffdsow-tryouts

    für die dekodierung von LATM/ADTS HE-AAC Audio geeigneter freier aac-decoder (basierend auf der libfaad2-library) -> http://blog.monogram.sk/janos/2008/04/20/monogram-aac-decoder-0950/

    gruß,
    markus

    p.s. von mediaportal unterstützte dvb-t hardware -> hier
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2008
  8. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Ganz einfach: Gar nicht. Der Stick hat nix mit dem Codec zu tun. Der Stick empfängt und demoduliert das DVB-T-Signal, egal ob das Video mit MPEG-2 oder MPEG-4 codiert ist. Und auch wenn es mit DivX, XVid, Quicktime oder was auch immer codiert wäre, das spielt keine Rolle.
    Den Rest erledigt die Software auf dem PC, die ist es die MPEG-2 oder -4 decodieren muss.
    Da der Stick mit BDA-Treibern daherkommt, kannst du auch jede Software nehmen, die mit BDA-Treibern klarkommt. Und da gibt's schon einige Programme die MPEG-4 decodieren können.

    Du kannst mit ausnahmslos jedem DVB-T-Stick DVB-T aufnehmen und anschauen, egal ob MPEG-2 oder MPEG-4.
    Von daher gesehen ist die Meldung reines Marketing, mehr nicht.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2008
  9. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    Kärnten
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Richtig, the geek.

    Ich bin ja auch betroffen, denn auch mein Nachbarland Slowenien sendet ausnahmslos in MPEG4, allerdings mit mp2-Ton (den jeder DVB-T-Tuner umsetzen kann).
     
  10. baldeagle

    baldeagle Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2008
    Beiträge:
    85
    AW: DVB-T Stick für MPEG4

    Danke The Geek. Klare Worte. Da wundert es mich daß in Norwegen anscheinend keiner weiter weiß. Die Debatte über diese Sache geht ja da oben ins Endlose seit der Einführung von DVB-T. Mach in Oslo eine DVB-T Beratungstelle auf. Die Kundschaft wird bei dir Schlange stehen!! Echt!

    Die praktische Lösungen von Markus (maxxmaxx) werde ich mal weitergeben. Vielen Dank auch hier.
     

Diese Seite empfehlen