1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Signal verstärken

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von HLBG1, 25. Oktober 2004.

  1. HLBG1

    HLBG1 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    42
    Anzeige
    DVB-T Signal auf andere Art verstärken

    Hallo.
    Wie schon die Überschrift mitteilt möchte ich das DVB-T Signal verstärken und das auf besonderer Weise.

    Da ich befürchte das ich für meinen Gebiet eine Dachantenne benötige und kein Kabel quer durch Haus legen möchte, hatte ich die Idee, es mit einem Verstärker zusätzlich zu verstärken (direkt an der Dachantenne) und es dann wieder über eine Stabantenne , die auch auf dem Dahboden ist, rauszusenden um es im Wohnzimmer wieder zu empfangen.

    Ich hatte diese Technik schonmal mit dem Kabelanschluss ausprobiert, deshalb müsste dies auch klappen aber da trat ein Problem beim verstärken auf nämlich die Reichweite. Dieser betrug leider nur 4Meter. Vom Dach zum Zimmer sind es aber 3 Stockwerke tief (6-8meter)

    Hat einer, eine Idee wie man besser senden könnte, damit das Signal auch unten besser ankommt oder gibt es auch Verstärker mit mehr Sendeleistung?


    Der Verstärker heist: Vivanco VZV 15
    VHF/UHF 2-Way
    Antenna Amlifier
    Freq K2-K69 (40-862Mhz)
    Gain 2 x15dB
    Noise Figure 5dB
    Max. Output 85dBµV
    230V~ 50Hz 2.4W

    Ich danke schonmal für die hilfreichen antworten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2004
  2. juezae

    juezae Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Niederrhein
    AW: DVB-T Signal verstärken

    Hallo,
    von Technisat gibt es für ca. 80,-€ SkyFunk: für drahtlose Übertragung von Bild und Stereo-Ton.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-T Signal verstärken

    erstens ist sawas verboten! zweitens klapt es sowieso nicht a Du so Rückkoplungen bekommst wenn Du auf er gleichen Frequenz sendest wie Du empfängst.
    Gruß Gorcon
     
  4. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: DVB-T Signal auf andere Art verstärken

    Die hilfreiche Antwort lautet: Kabel legen!

    Und was das illegale Abstrahlen des Kabelfernsehen betrifft:
    Die Reichweite der dadurch verursachten Störungen ist erheblich größer (einige km). Falls Rettungsdienste, Flugfunk, Militär oder andere Dienste die RegTP rufen wird es teuer. Der Einsatz des Meßwagens muß ganz sicher bezahlt werden. Ein mögliches Gerichtsverfahren ist auch nicht billig.
    Und Funkamateure die durch Kanal S6 oder S37 gestört werden, können auch gut peilen....
    Ich halte solche Sendeversuche für ziemlich groben Unfug!

    MfG
    Wolfgang
    (lizensierter Funkamateur)
     
  5. HLBG1

    HLBG1 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    42
    AW: DVB-T Signal verstärken

    Ich weis natürlich das dies nicht legal ist, mit Kabel über Zimmerantenne zu senden. Ich habe dies auch nur paar Minnuten gemacht (max. 10 min), da ich die folgen vorstellen kann.

    Aber ich empfage in der Stadt analoge Kanäle die genau mit der Frequenzbelegung des Kabelanschlusses übereinstimmen.
    Sind aber nur paar (WDR,Kika,und sehr schwach SuperRTL)
    Die Qualität ist sehr schlecht. Abends und Nachts ist mehr rauschen zu höhren als Ton und das Bild ist immer viel mit schnee gemixt. Dies geht jetzt schon seit 6 Jahren oder länger.
    Oder kann es sein dass das Signale von einem Sendeturm sind, die ich empfange? Kommen die von Dortmund?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2004
  6. dg1bae

    dg1bae Senior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Neulußheim (in der Nähe von Hockenheim)
    Technisches Equipment:
    DVB-S 13° (80cm) und 19° (60m) mit Comag FTA2CI
    DVB-T mit EuroSky LS2006T an 12dB-UHF Antenne
    Muvid 715-2 für Internetradio, UKW und DAB (kein DAB+)
    AW: DVB-T Signal verstärken

    Guten Abend,
    das kommt mit großer Wahrscheinlichkeit aus undichten Kabelanlagen. Es reicht dazu schon ein einziges schlechtes Antennenkabel in einem Haus, z.B. wenn an einem Stecker die Schirmung abgerissen ist, dann wirkt diese Kabel als Sendeantenne. Der oder die Eigentümer merken das meist noch nicht mal.

    Wenn die Abstrahlungen auf den normale Fernsehfrequenzen liegen, stört sich da auch kaum jemand dran. Aber es mußten z.B. in der Nähe von Frankfurt Kabelkanäle abgeschaltet werden, weil die Piloten beim Anflug den Fernsehton auf ihren Frequenzen hörten. Mit Amateurfunkgeräten kann man in fast jeder Stadt bei 145,750Mhz den Ton vom Kabelkanal S6 hören. Es kommt dann ziemlich von überall, weil kein Kabel 100% abschirmt. Umgekehrt können mit einem (legalen) Sender in diesem Frequenzbereich Tonstörungen bei einer defekte Kabelanlage auftreten.
    Wenn längere Störungen durch Kabelanlagen in sicherheitsrelevanten Funkanlagen auftreten wird die RegTP sicher kommen und die Anlage stillegen. Der erste Messeinsatz kosten dann häufig nicht, wenn es eine unabsichtliche Störung ist. Erst im Wiederholungsfall wird es teuer. Umgekehr, wenn eine legale Funkanlage (mit moderater Sendeleistung) das Kabelfernsehen stört, muß der Besitzer der (defekten)Kabelanlage das in Kauf nehmen oder seine Anlage verbessern.
    MfG
    Wolfgang

    PS: Ich war auch mal jünger und unvernünfter: Habe vor meine Funkamateurprüfung vor Jahrzehnten auch schon mal einen Schwarzsender auf UKW betrieben. Bin aber nicht erwischt worden.;)
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T Signal verstärken

    kommt wahrscheinlich öfter vor als man glaubt. In Leipzig zb. empfange ich mit einer Zimmerantenne ARD, MDR, ZDF, BR, Eurosport und Kika/Tele5
    Letzter natürlich nicht aus Bayern oder sonstwo sondern aus einem "Undichten" Kabel in der Nachbarschaft (Belegung Kika/Tele5 deutet auf ein KD Bouquet). Solange der DVB-T Regelbetrieb nicht läuft werde ich mich aber nicht beschweren :)
    gruss
    mor"
     

Diese Seite empfehlen