1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T selber senden?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Meph, 28. Februar 2008.

  1. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    AW: DVB-T selber senden?

    Und dann? DVB-S Empfänger, Demuxer, Remuxer, DVB-T Modulierer, fertig. Was willste dann mit einem DVB-T Sender im Stahlschrank?
     
  2. Meph

    Meph Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T selber senden?

    Die idee hatte ich auch schon aber wenn ich 3-4 Kanäle mit je 4 Programmen und das in echtzeit "Umsetzen" möchte kostet die technik xxxT€, das übersteigt mein finanziellen ramen deutlich. (wenn einer ne möglichkeit sieht di 20-30T€ kostet währe das schon eher eine überlegung wert.

     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.974
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T selber senden?

    Wenn du in Grenznähe wohnst, dann kannst du DVB-T direkt empfangen, ansonsten bleibt nur Atlantik-Bird. Alle anderen Gedankenspiele sind unrealistisch.

    ACHTUNG: DVB-T aus F erfordert spezielle DVB-T-Boxen!
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T selber senden?

    Ich kapier immer noch nicht, was du mit einem DVB-T Sender anfangen möchtest.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.974
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T selber senden?

    Träume schön weiter! Und widerstehe allen Versuchungen einer DVB-T-Weitersendung!
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T selber senden?

    20.000 bis 30.000 EUR reichen nicht einmal, um die Stromkosten für 1 Monat zu bezahlen.
     
  7. skrasher

    skrasher Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: DVB-T selber senden?

    Das Problem wäre dann das man für einen sender dann wieder einen dvb-c receiver braucht ;).

    Oder seit wann sind dvb-t und dvb-c receiver untereinander kompatibel?
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T selber senden?

    Du musst doch nach dem Remultiplexen eh neu modulieren. Und 256-QAM ist einfacher, als CODFM. ;)
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    29.994
    Zustimmungen:
    14.788
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    AW: DVB-T selber senden?

    Einen Piratensender aufbauen oder die spiessigen Nachbarn wenn sie Besuch haben mit ausgewählten P*rnos beglücken? Ein paar lustige Möglichkeiten gäbe es schon für sowas... :D

    Die Kosten dürften den zu erwartenden Nutzen aber um ein vielfaches übersteigen.

    Gruß
    emtewe