1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T - Sat Anlage einspeisen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von goodnix, 12. Januar 2014.

  1. goodnix

    goodnix Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Wir haben auf SAT umgestellt und wollten die vorhandene DVB-T Antenne mit einspeisen.
    Die Antenne ist nach Ehrwald 1 (Zugspitz) ausgerichtet, damit wird den ORF empfangen können.

    DVB-T Antenne am Multischalter mit angeschlossen ohne Verstärker, bis auf ORF funktionieren alle Sender.

    Habe dann den Verstärker zwischen DVB-T Antenne und Multischalter geschalten. ORF und alle anderen Sender gehen.

    Nur habe ich jetzt das Problem das mit die Sat Sender zwischen 30-40% einbrechen. Sobald ich den DVB-T Verstärker ausstecke sind die Sat Sender wieder in Ordnung.

    Verstärker = Städte-Verstärker Peißenberg 6 - TYP: SV 20/40 P6; 47 - 470 Mhz > 75dB; 470 -790 Mhz > 65 dB
    Wollte daher fragen ob jemand zufällig weis welchen Verstärker ich nutzen kann?

    Lage Südlich von Landsberg am Lech/Augsburg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2014
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.268
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Das wird ein Problem mit nicht ausreichender Selektion bzw. zu starken Pegeldifferenzen zwischen Sat und Terrestrik sein. Was für Antennensteckdosen verwendest du?
     
  3. goodnix

    goodnix Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Im Schlafzimmer geht es direkt in den SAT Receiver.

    Im Wohnzimmer sind die normalen Antennen Dosen von Kathrein ESD 30. Dort ist dann ein DVB-T Receiver angeschlossen.
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.265
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Und dann auch noch den eingesetzten Multischalter nennen. ;)
     
  5. goodnix

    goodnix Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Ohh sry.

    Opticum OMS 5/6P
     
  6. stefsch

    stefsch Silber Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    SAT DVB-S und DVB-T geht zusammen wahrscheinlich nur bei "optimalen Pegelverhältnissen" und bei hochwertigen Komponenten zusammen in einer gemeinsamen Anlage (dh. über Multischalter und gemeinsame Ableitung). Man spart sich viel Bastelei (und den Strom für den DVB-T-Vorverstärker) wenn man für DVB-T ein separates Kabel nutzt.

    stefsch
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Der hat laut Shopangeboten - Herstellerdaten kenne ich nicht - eine aktive Terrestrik mit 5 db Dämpfung (Ein Multischalter mit guter passiver Terrestrik hätte die bessere Wahl sein können.). Somit bekommt man mit dem Verstärker hohe Pegel für DVB-T womöglich sogar oberhalb des max. zulässigen Ausgangspegels.

    Wenn Du den Verstärker für DVB-T nicht anders einregeln möchtest oder man das gar nicht kann, müsstest Du zwischen Verstärker und dem Terrestrik-Eingang des Multischalters ein regelbares Dämpfungsglied einfügen.
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.265
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    93
  9. goodnix

    goodnix Neuling

    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Danke für eure Beiträge.

    Der DVB-T Verstärker lässt sich Regeln. Das werde ich mal die Tage versuchen.

    Wenn das nicht funktioniert. Gibt es auch eine größere Einschleusweiche? z.b für 6 Tln
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.268
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T - Sat Anlage einspeisen

    Ich gehe davon aus, dass dieser Receiver gestört ist. Das liegt dann daran, dass du wegen der fehlenden Dose gar keine Selektion zwischen Terrestrik und Sat-ZF hast. Die Terrestrik bläst den Sat-Eingang zu. Also: Dose (oder Sat-Hochpass) rein.
     

Diese Seite empfehlen