1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von ugly, 7. Dezember 2004.

  1. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    Anzeige
    Mittlerweile ist das volle Programmangebot von DVB-T Rhein-Main mehr als 36 Stunden auf Sendung. Zeit für eine Zwischenbilanz aus meiner persönlichen, subjektiven Sicht:

    Zunächst die positiven Dinge:

    1. Ich empfange bei mir zuhause alle Programme mit Zimmerantenne, obwohl ich an der äußersten Grenze des Außenantennenbereichs wohne.

    2. Die Bildqualität ist auf den meisten Kanälen angesichts der geringen Datenrate, die jedem Programm zur Verfügung steht, in Ordnung!

    3. Es gibt von Anfang an die komplette Programmvielfalt inkl. K64

    4. Der sogenannte "Mediendienst" ist nicht auf Sendung gegangen. Sehr gut, wegen mir wär Home Shopping schon lange den Bach herunter gegangen.

    5. Hat zwar mit DVB-T Rhein-Main nichts direkt zu tun, aber gehört trotzdem hier her: Mein Videorekorder unterstützt die externe Aufnahmesteuerung d.h. ich kann meinen Digipal 2 über den EPG programmieren und der Videorekorder nimmt auf, sobald der Receiver sich einschaltet! Klasse Sache, wenn ich überlege wie umständlich das mit dem SAT-Receiver war!

    Leider gibt es auch ein paar negative Dinge anzumerken:

    1. K08 empfange ich deutlich schlechter als die anderen. Die Qualität dümpelt manchmal im 20-30%-Bereich mit sichtbaren Bildstörungen. Insofern kann mich DVB-T via VHF nicht wirklich überzeugen. Die anderen Programme haben durchgehend 100% Qualität. Mir fällt allerdings auch auf, daß die Umschaltzeiten auf K08 minimal kürzer sind. Kann das noch jemand bestätigen?

    2. Der EPG von einigen Programmen ist gar nicht vorhanden (rheinmaintv, tvnah) oder zeigt nur die laufende und nächste Sendung an (terra nova). Gerade bei rheinmaintv finde ich das etwas enttäuschend.

    3. Über die Auswahl der Programme läßt sich sicherlich endlos streiten, jedoch gibt es sicher ein paar Programme, auf die so einige Leute verzichten könnten z.B. EinsFestival, tvnah, Eurosport. arte und terra nova als einzige 2 sprachige Programme sind auch ganz schön wenig. Gefreut hätte ich mich außerdem über den WDR wegen der guten Unterhaltungsformate "Zimmer frei","Nightwash" und "Domian". Für Musikfernsehen hab ich dagegen überhaupt nichts übrig, dann lieber ein paar gescheite Radioprogramme.

    4. MHP halte ich persönlich für eine Totgeburt. Die Nutzerzahl ist ziemlich gering und wird auch so bleiben, wenn nicht endlich mal bezahlbare Geräte auf den Markt kommen, die dazu geeignet sind. Noch nicht mal auf dem PC ist mir eine Lösung bekannt, die MHP-fähig ist. Hoffentlich sieht man das irgendwann ein und macht Platz für ordentliche Dinge. Wie wärs beispielsweise mit Dolby Digital-Radio von Bayern 4 Klassik?

    5. Wenn ich DVB-T auf meinem Notebook anschaue, werden die niedrigen Bitraten durch das gute Display in Form von Schlieren und Artefakten ganz besonders gut sichtbar. Es ist aber noch erträglich!

    6. Verzögerungen sind bekanntlich systembedingt durch das Übertragungsverfahren, aber nicht auf allen Programmen gleich. Ich habe verglichen: SAT1 gehört zu den krassesten Ausreißern mit 6-7 Sekunden. Spitze dagegen das komplette RTL-Bouquet mit unter 2 Sekunden. Auch das ZDF spielt mit 2-3 Sekunden ganz oben mit. Im Schnitt liegen die meisten Programme 4 Sekunden hinter ihrem normalen Programm auf Astra analog. Das müßte eigentlich nicht sein, wie man sieht.

    Fazit:

    Unter Abwägung der Vor- und Nachteile ist DVB-T eine tolle Sache. Ich würde zwar nach wie vor DVB-S bevorzugen, aber falls dies aus irgendwelchen Gründen nicht genutzt werden kann, ist DVB-T eine wirklich gute und günstige Ersatzlösung!

    Ergänzungen erwünscht!
     
  2. Norbert Kalka

    Norbert Kalka Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hanau
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    In welchem Randbereich von Rhein/Main wohnst Du denn ?

    Gruß
    Norbert Kalka
     
  3. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    Zwischen Hanau und Gelnhausen, genauer in Rodenbach!
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    Kann es sein, dass Du nur eine UHF-Antenne hast? An meiner Zimmerantenne (Hirschmann Zifa 796 LP-V) ist neben dem Yagi für UHF noch ein "Bügel" für VHF dran. Damit ist der VHF-Empfang für mich hier in Berlin einwandfrei, und ich kann beide VHF-Kanäle hier auch ohne Verstärker empfangen, während ich manche UHF-Kanäle ohne den Verstärker überhaupt nicht reinbekomme.
     
  5. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.518
    Ort:
    Frankfurt
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    Warum eigentlich nicht? Es standen doch vier Bewerber Schlange?
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    @ugly: Das ZDF und die RTL Gruppe speisen die DVB-T Sender direkt per ATM Leitungen also nicht per Satellit oder analog Abgriff, daher die geringen Verzögerungen, weil der Satellitenweg wegfällt.
    die Sat1p7 Gruppe speist ganz offensichtlich per Satellit.
    Interessant wäre mal das Bayr. FS, ob das vom Satelliten abgenommen wird oder terrestrisch analog.
     
  7. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    Kann man um 18:30 Uhr nachprüfen. Wenn dort diese Woche die Abendschau Franken läuft, dann kann es nur terrestrisch abgenommen sein - wenn die "normale" Abendschau aus München kommt, dann ist es ziemlich sicher Satellit oder sonstwie eine Leitung direkt vom BR.
     
  8. TV-Freak

    TV-Freak Junior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    23
    Ort:
    gießen
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    ich bin eher enttäuscht. wir wohnen hier zwar im randgebiet für den empfang über dachantenne, aber bekannte, die außerhalb des empfangsbietes liegen, bekommen drei sender mehr rein (mit alter, verrosteter dachantenne). schon komisch.

    was auch sehr komisch ist, ist die tatsache, dass meine mitbewohnerin, die an der selben dachantenne 'hängt' zwei sender mehr empfängt als ich. außerdem schwankt die empfangsqualität sehr. tv gucken ist bei mir leider zur glückssache geworden. habe auch kein geld und keinen bock einen fachmann kommen zu lassen...

    sehr schade ist, dass ard nun gänzlich weg ist, analog, wie digital nicht zu empfangen, von niemanden, den ich kenne.

    vielleicht habe ich ja nicht den besten receiver, aber dass es sich sooo krass bemerkbar macht, hätte ich nicht gedacht.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    @TV Freak: was habt ihr denn für ne Antenne ? Wohin ist sie ausgerichtet? In Gießen sollte ARD auf K8 schon sauber kommen. Schon mal mit Zimmerantenne probiert.
     
  10. Eastwood

    Eastwood Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    10
    AW: DVB-T Rhein-Main: Eine erste Zwischenbilanz

    Es liegt nicht an deinem Receiver. Ich habe einen Thomson DTI 1001, also quasi das teuerste was es gibt und bekomme auch kein ARD, Phoenix etc. Ich bin übrigens auch Gießener mit Dachantenne. Ich hab' ja die Hoffnung, dass das die Tage noch klappen wird. Angeblich arbeiten die ja daran.
     

Diese Seite empfehlen