1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Reciever auch für Fernseher "ohne" SCART-Eingang erhältlich ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von sv-210, 5. September 2003.

  1. sv-210

    sv-210 Neuling

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    5
    Ort:
    rostock
    Anzeige
    Hallo!

    Meine Freundin (Wohnort Berlin) ist Besitzerin eines relativ alten Fernsehgerätes ohne SCART-Eingang. Nun stellt sich die Frage ob es auch Reciever gibt, welche ihr decodiertes Signal auch über den Coaxial-Ausgang an das Fernsehgerät abgeben können. Ich habe schon einige DVB-T-Geräte gesehen, welche eine Coaxial-Buchse aufweisen, bin mir jedoch nicht 100%ig sicher ob diese Buchse nur dazu dient, das Antennensignal vom Eingang durchzuschleifen, ohne es zu decodieren. Selbst einige Händler waren nicht in der Lage mir darüber Auskunft zu geben. Nun hoffe ich, hier eine brauchbare Antwort zu bekommen (vieleicht auch mit Vorschlägen, welche Geräte dies können), bevor ich ein Gerät kaufe und feststellen muß das es so nicht funktioniert.

    Vielen Dank...

    Rico
     
  2. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    also der technisat digipal I hat einen VHF/UHF ausgang, den kanal kann man selber bestimmen.

    es gibt aber auch noch ein paar andere geräte.
     
  3. iX

    iX Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2003
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    skyplus 9100t z.b.
     
  4. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Lorenzen DVB-T2, auch mit frei wählbarem Kanal.
    Allerdings ohne Timer... zum Fernsehen ausreichend, aber nicht für den VCR.

    Trotzdem ist Technisat Digipal1 zu empfehlen.
    Bringt mit die besten Ergebnisse, auch bei ungünstigen örtlichen Bedingungen.
     
  5. sv-210

    sv-210 Neuling

    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    5
    Ort:
    rostock
    Danke für die Tips!


    Rico
     
  6. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
  7. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Es tut auch jeder Videorecorder, falls bereits vorhanden einfach dort das FBAS-Signal per Scart/EuroAV einspeisen und dann am Modulator abzapfen.

    Aber egal ob Modulator im Receiver oder Recorder: der Ton kommt so immer nur in Mono rüber und das Bild ist allerübelste Matschepampe.
     
  8. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Was die Bildqualität betrifft, ist "Matschepampe" zwar übertrieben, aber toll ist's nicht.
    Daß aber ein VHF/UHF-Modulator eines Videorecorders bzw. eines DVB-T-Empfängers keinen Stereoton übertragen soll, ist - sofern's kein Mono-Videorecorder ist, schlichtweg Unfug.
     
  9. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
     
  10. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Tja, es ist zwar traurig, aber leider wahr: Es gibt keinen Videorecorder und auch sonst kaum ein Gerät (außer dem alten, analogen Premiere-Decoder), welches einen Stereo-HF-Modulator besitzt. Ist halt genauso wie mit dem echten Netzschalter, es wird an jedem Cent gespart.
     

Diese Seite empfehlen