1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von polo, 26. Juni 2007.

  1. polo

    polo Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    das wird mein erster DVB-T Receiver und der sollte schon die nächsten Jahre brauchbar sein :)

    Im Augenblick sehe ich noch keine Notwendigkeit für einen CI-Slot (ich werde in Randbayern vermutlich nur ORF empfangen können) - aber macht der Kauf eines Receivers MIT Ci-Slot trotzdem Sinn?
    (Frag ich mich, weil so richtig Ahnung hab ich ja nicht)

    Wenn ja, ist dann ein Gerät wie der Technisat MF4-T in Ordnung? Oder gibts bessere Empfehlungen?

    -----

    wegen einer Antennenfrage: neuen Faden aufmachen oder soll ich mich an den langen Antennenthread dranhängen? Die langen Threads werden halt grad für Neulinge, denen knackige Suchworte fehlen, etwas unübersichtlich.

    Danke, Polo
     
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

    und was willst du mit einem ci-slot in einem dvb-t receiver anfangen? gibt es so etwas überhaupt?:winken:
     
  3. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

    Naja, es gibt schwammige Absichtserklärungen der Privaten Sender (zumindest einiger Programme), zukünftig zum "Schutz der Inhalte" nur noch verschlüsselt ausstrahlen zu wollen. Dazu muss man aber sagen, dass die Verbreitung von DVB-T-Geräten mit CI-Slot in Deutschland nicht gegeben ist. Es gibt mehrere Unsicherheitsfaktoren: Die erste Frage ist, was ist "zukünftig", die nächste Frage ist, wie viele Programme würden ggf. mitziehen. Aus meiner Sicht ist es eher unwahrscheinlich, dass über DVB-T sowas kommt. Ich sehe das eher im Zusammenhang mit dem Übergang auf DVB-T2, wenn sowieso neue Geräte benötigt werden. Ich denke, ein normaler DVB-T-Receiver ist ausreichend, sofern nicht die verschlüsselten Auslandsprogramme empfangen werden können bzw. sollen.

    Zur Antennenfrage: man kann mit gutem Gewissen einen neuen Thread aufmachen, nachdem(!) man in den bestehenden Threads etwas gelesen hat. Es ist wirklich so, dass alle nur denkbaren Probleme (auch regionaler Natur) im entsprechenden Unterforum (Digitalfernsehen über die Hausantenne) diskutiert wurden und viele konstruktive Lösungsvorschläge gemacht wurden. Dennoch gibt es natürlich immer wieder Fragen, oder konkrete Situationen, die noch nicht berücksichtigt wurden.
     
  4. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

    wusste noch nicht dass man über DVB-T verschlüsseln kann!
     
  5. maxxmaxx

    maxxmaxx Senior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    380
    AW: DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

    @viceroy

    wieso sollte man nicht können?
    der verbreitungsweg hat doch nichts damit zu tun!
    die dvb norm sieht diese möglichkeit vor, egal über welches medium gesendet wird.
    (in frankreich z.b. werden über dvb-t auch pay-tv sender verschüsselt übertragen)

    gruß,
    markus
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2007
  6. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

    so wie geschrieben, wusste es nicht!:winken:
     
  7. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Viceroy schrieb:
    Kann man - und wird im benachbarten Holland auch gemacht. [​IMG]

    Für Deutschland lohnt sich ein CI-Receiver nur, wenn man in Berlin die verschlüsselten Radioprogramme von Technisat haben will - oder wenn man an der holländischen Grenze das dortige DVB-T Paket abonnieren will.

    RTL & Co. werden, falls es überhaupt zu einer Verschlüsselung auf DVB-T kommt, vorher auf DVB- T2 wechseln. [​IMG]

    Das heisst: ein DVB-T Receiver mit CI-Modul wird das künftige deutsche Privatfernsehen genauso wenig entschlüsseln können wie die drei Millionen FTA-DVB-T-Zapping Boxen, die schon unter das Volk geworfen wurden. [​IMG]
     
  8. polo

    polo Neuling

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-T - Receiver mit oder ohne CI-Slot?

    Vielen Dank an alle.

    Die Themen zu DVB-T2 hab ich (wenigstens in groben Zügen) gecheckt.
    Bis das soweit ist, werde ich mir schätzungsweise einen dann aktuellen Receiver mit Slot (wenn überhaupt) kaufen :)
     

Diese Seite empfehlen