1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Receiver 12V

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von illersepp, 15. November 2009.

  1. illersepp

    illersepp Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Könnt Ihr mir ein empfindliches Gerät empfehlen?
     
  2. illersepp

    illersepp Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: DVB-T Receiver 12V

    Hat niemand sowas ?????
     
  3. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T Receiver 12V

    Meinst Du einen Bildschirm mit integriertem DVB-T-Empfänger oder eine Box für das TV-Gerät im Wohnwagen?
    Qualifizierte Tipps kann man eigentlich nur geben, wenn man mehrere Geräte zur Verfügung hat, die man an verschiedenen Standorten vergleichen kann. Und die Schaltungstechnik ist im Fluss. Erfahrungen mit zwei Jahre alten Geräten sind irrelevant, wenn man nicht genau solch ein altes Gerät kaufen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2009
  4. illersepp

    illersepp Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: DVB-T Receiver 12V

    ich meinte einen reinen Receiver um in meinem VW-Bus fernsehen zu können.
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T Receiver 12V

    Monitor hast du schon drin? Kann der Composite/S-Video/RGB?

    Ansonsten schau doch einfach mal die DVB-T Receiver an. Speziell die SCART-Receiver (Receiver in SCART-Stecker Bauform) haben alle ein Steckernetzteil. Gibt das 12 Volt aus dann must du das nur gegen ein Kabel mit einem Zigarettenanzüberstecker am einen Ende und nen passenden Holstecker am anderen Ende tauschen.

    cu
    usul
     
  6. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DVB-T Receiver 12V

    Man sollte der Ordnung halber noch darauf hinweisen, dass ein VW-Bus ein 1a Faradayscher Käfig ist, durch dieses Prinzip also HF-mässig ungemein gut abgeschirmt :).

    Da innen kein Empfang, brauchts also noch eine DVB-T-Aussenantenne, wenn man nicht gerade am Sendemast parkt. Nein, die UKW-Antenne tuts nicht, zwischen UKW (85-108 MHz) und UHF (450...860) MHz hats einen klaren Unterschied. Fensterdurchführungen fürs Kabel sind nach mehrmaligem Gebrauch hin.
     
  7. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T Receiver 12V

    Der Technisat Digit Mod T1 hat sich bei mir bewährt. Er hat einen Eingang für 12V-Versorgung. Es gab ihn auch in einer Version mit separatem IR-Sensor für die Fernbedienung. Die Produktion ist aber wohl beendet.
    Der Tuner könnte empfindlicher sein. An einer Richtantenne mit einem rauscharmen Vorverstärker finde ich entfernte Sender, die ohne Vorverstärker normalerweise nicht zu empfangen sind. Andere klassische Set-Top-Boxen verhalten sich in dem Punkt aber gleich. Die Tuner sind halt für gutmütiges Verhalten bei hohen Empfangspegeln ausgelegt. Wenn man sie an einer aktiven Antenne betreibt, gleichen sich Unterschiede eh an. Da kommt es dann nur noch auf die Qualität des Decoders an.
     

Diese Seite empfehlen