1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T-Privatsender aus Münster in Osnabrück möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von miro06, 24. Juni 2008.

  1. miro06

    miro06 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo! Ist es möglich in Osnabrück die DVB-T-Sender aus Münster zu empfangen? Es geht mir um die Privatsender, die Öffis kriege ich in Osnabrück ja direkt. Wenn ja, mit welchen Mitteln (Antennen, spezieller empfindlicher Receiver)? Ich habe einen Balkon in Richtung Süden. Anpeilen mit einer Außenantenne Richtung Münster sollte möglich sein. Allerdings wohne ich ziemlich weit unten, vielleicht wird es deswegen kritisch...? Hat jemand Ideen oder Erfahrungen? Viele Grüße Miro
     
  2. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt
    AW: DVB-T-Privatsender aus Münster in Osnabrück möglich?

    Die kommen nicht aus Münster, sondern aus Dortmund.
    Versuche also dein Glück lieber in Richtung Oldenburg.
     
  3. lupolino

    lupolino Junior Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Münster
    AW: DVB-T-Privatsender aus Münster in Osnabrück möglich?

    Tja es sieht wirklich düster aus. Die Privatenkommen aus Bremen und Steinkimmen bei Bremen (geringe Lesitung). Laut Diagnose sollte das nicht bis OS reichen. Hier in Münster sind sind sie ein paar Mal im Jahr als Überreichweite da (und stören RTL aus Dortmund), ansonsten herrscht absolute Funkstille. Nach Dortmund sollte der Teuto im Weg sein, bleibt vielleicht noch Wesel (bei Dorsten) aber auch da sind Berge im Weg. Investieren würde ich nichts, da der Erfolg zweifelhaft ist. Man könnte ja mal mit einem mobilen Empfänger so hoch wie möglich im Haus probieren. Vielleicht mit nem Stüc (2;3 Meter) Antennenkabel, am Ende abisoliert ausprobieren in alle Richtungen zu halten und beten.
    P. S. In Münster kann ich die Programme aus Bramsche/Damaschke mit Zimmerantenne empfangen. Umgekehrt gäbs dann EinsFestival und MDR dazu, aber wer will das schon haben...
     
  4. györgy2

    györgy2 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    748
    Technisches Equipment:
    45er Digidish + Rotor: 5°-53° Ost

    + DVB-T Leipzig, Halle, Gera; outdoor auch Brocken
    AW: DVB-T-Privatsender aus Münster in Osnabrück möglich?

    Wenn es dir nur um den Empfang an sich und nicht ums DXen geht, hast du mit einem Südbalkon perfekte Voraussetzungen für Sat-Empfang.
     

Diese Seite empfehlen