1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T per USB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von hasenteufel, 17. Oktober 2004.

  1. hasenteufel

    hasenteufel Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Rödermark
    Anzeige
    Hi bin mir jetzt nicht ganz sicher ob es nicht schon viel zu viele Threads zur Hardware gibt, trotzdem hier noch ein Versuch.

    Ich hatte mir ursprünglich die PCI Variante der Nebula DigiTV besorgt da ich zusätzlich zu SetTopBox am Fernseher auch per PC aufnehmen möchte. Grund für die Nebula war der Test in der ct. Leider hatte ich Pech mit der Karte (war anscheinend kaputt) und hab sie zurückgeschickt.

    Jetzt plane ich eine USB-Variante zu kaufen.

    Gefunden habe ich Info´s zur:

    - TwinHan Vision Plus USB-Ter (anscheinend hardwareidentisch mit Artec T1 USb und Hama)
    - Twinhan Magic Box (anscheinend Komfortvariante zuTwinHan Vision Plus USB-Ter
    - Hauppauge DECT-2000
    - Nebula DigiTV USB

    Kennt Ihr noch andere Boxen und vor allem welche empfehlt Ihr aufgrund eurer Erfahrung. Habt Ihr vielleicht auch Testberichte zu den Boxen gefunden ?

    Für mich ist besonders wichtig:
    - AC3 empfangen und aufnehmen
    - MHP-fähigkeit
    - Stabilität (bitte wenige Abstürze)
    - Gute Empfangsqualität.

    Ich bin ja mal gespannt auf Eure Antworten und Reaktionen.:D

    Gruß aus Rödermark
    Hasenteufel

    Rödermark (Aussenantennenbereich) mit Zimmerantenne (Digitenne TT1) und HUMAx F3-Fox-T
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2004
  2. angares

    angares Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    40
    AW: DVB-T per USB

    Empfehlen kann ich die von mir bereits angesprochene "Artec T1 USb DVBT Box" unter www.arteceuro.com

    Allerdings wirst du dich da noch ein wenig gedulden müssen, bis sie es mehr Software gibt, die sie unterstützt.

    Allerdings hat sie traumhafte Umschaltzeiten und eine top Qualität.

    mfg
    Nils
     
  3. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T per USB

    Hi,

    die Twinhan (DTV USB Ter) und die Hama sind identisch. Kannst also ein Gerät von Deiner Liste streichen. Ähnliche Hardware gibt es auch noch bei anderen Geräten wie beispielsweise der Artec T1 oder der Xpert (genaue Bezeichnung weiß ich jetzt nicht mehr). Die Stabilität und der Leistungsumfang der jeweils mitgelieferten Software ist sehr unterschiedlich.

    Die Hauppauge ist sowohl eigenständige Set-Top-Box für den TV als auch USB-Tuner. Hier habe ich des öfteren von Problemen mit der Software gelesen, aber es kann sein, dass sich das mit neueren Versionen verbessert hat. Hinter dem Gerät steckt meines Wissens Technotrend.

    Die Nebula-Sachen sollen ja laut c't nicht schlecht sein.

    Was AC3 und MHP betrifft, kannst Du das wohl derzeit vergessen, es sei denn, das ist in der Produktbeschreibung erwähnt. Wenn nicht, dann ist diese Funktionalität nicht vorhanden.

    Ich selbst habe die mit der Twinhan USB Ter hardwareidentische Artec T1, die ich mit der Twinhan-Software betreibe. Die Software ist relativ stabil, die Empfangseigenschaften der Hardware (softwareunabhängig) könnten jedoch besser sein. Beim Aufnehmen gibt es Bildartefakte, die beim reinen TV schauen nicht auftreten. Auch dies gilt sowohl für die Original-Artec als auch die Twinhan-Software. Allerdings schließe ich nicht aus, dass das bei mir mit besseren Antennen (Innenantenne) besser werden könnte.

    Gruß,
    Michael
     
  4. dvbtx

    dvbtx Neuling

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    18
    AW: DVB-T per USB

    ...was mich in diesem zusammenhang brennend interessiert, besteht mit diesen karten die möglichkeit, dass man sie wie ein videorekorder nutzt?

    soll heißen, das zum eingestellten zeitpunkt der computer hochfährt und die aufnahme startet ...

    danke und gruß :winken:
     
  5. hasenteufel

    hasenteufel Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Rödermark
    AW: DVB-T per USB

    Erst mal danke für die schnellen Antworten.

    Ich hoffe das wir aber noch weiter kommen. Vielleicht können wir auf diese Weise die unterschiedlichen Info´s und Vor- und Nachteile sammeln.

    @dvbtx:
    Die Nebula Software hat dieses unterstützt, hab ich allerdings nicht versucht als ich die PCI Karte noch hatte (s.o.).

    @mcihael
    Das war einer der Gründe für die Nebula da diese AC3 angeboten hat. Allerdings ist die ja auch echt schweine teuer. Die Arctec hatte ich echt vergessen, ich werde die oben noch dazu schreiben. Aber ich suche halt zumindest eine mit AC3 da ich sie definitiv alös videorekorder benutzen möchte.

    Gruß
    Hasenteufel
     
  6. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T per USB

    @hasenteufel,

    dass Du die Artec vergessen hast, ist nicht weiter tragisch, denn die mitgelieferte Software ist sehr abgespeckt. Wenn man die Wahl hat zwischen Twinhan und Artec, dann würde ich der Twinhan (oder auch der Hama - die hat die gleiche Software, nur mit einem anderen Skin) den Vorzug geben.

    AC3 ist derzeit kaum zu kriegen. Für den Einsatz als VCR sollte Stereo sicherlich auch ausreichend sein, denke ich.
     
  7. egaltv

    egaltv Junior Member

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Frankfurt/M
    AW: DVB-T per USB

    Hi,

    Heißt das, die TwinHan Software kann die AC3-Tonspur nicht aufzeichnen ?
     
  8. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T per USB

    @uwe:

    ich habe in der Beschreibung zur Twinhan-Software keine Aussage hinsichtlich AC3 gefunden. Deshalb man davon ausgehen, dass diese Funktion nicht vorhanden ist.
    Eventuell liegt es aber auch nur am Wiedergabe-Decoder, und es wird doch alles einschlißelich AC3 aufgezeichnet, das kann ich aber nicht beurteilen. Bei mir erfolgt die Wiedergabe nur in Stereo, mehr kann die Version des Cyberlink-Decoders nicht, der mit installiert wird.

    Ich weiß auch gar nicht genau, wie die Aufnahme überhaupt funktioniert.
    Als ich noch die originale Software meiner Artec-Box benutzt habe, konnte kaum ein Programm etwas mit den aufgezeichneten MPEGs anfangen, um sie weiterzuverarbeiten. Nach dem Umstieg auf die Twinhan-Soft war es aber kein Problem, die Dateien beispielsweise mit Power Producer einzulesen und eine DVD/SVCD/whatever zu brennen. Also macht die Software irgendwas bei der Aufzeichnung, statt den Datenstrom einfach nur auf die Platte zu schaufeln. Aber vielleicht gibt es hier Experten, die das genauer erklären können.

    Michael
     
  9. danmic

    danmic Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    33
    AW: DVB-T per USB

    Hallo, seit letzer Woche gibt es von Twinhan die 'Magic Box', wohl der Nachfolger der 'TwinHan Vision Plus USB-Ter'. Hat schon jemand Erfahrung mit der Box gesammelt ?
    Mich würde interessieren
    - ob die gleiche SW wie bei dem Vorgängermodell genutzt wird, denn die soll ja nicht so ganz stabil gewesen sein.
    - wie die Empfangseigenschaften der Box sind.
    - Funktioniert die Stromversorgung der Box via USB auch mit USB 1.1

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2004
  10. doedel

    doedel Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    67
    Ort:
    berlin
    AW: DVB-T per USB

    @dvbtx

    Die DEC 2000 kann im Prinzip den Rechner aus dem Standby hochfahren und
    auch wieder runterfahren. Gelungen ist mir das noch nie.
     

Diese Seite empfehlen