1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T PCI Karten in Berlin

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von warg, 29. August 2003.

  1. warg

    warg Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi,
    weiss jemand wo es zur Zeit DVB-T PCI Karten (die auch linux vdr faehig sind :) im Berliner Handel gibt? Die einzigen Beitraege hierzu hab ich vom Maerz gefunden und das ist ja wohl nicht mehr aktuell...

    Danke
     
  2. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Saturn Steglitz. Gleiche Karte, zwei verschiedene Namen & Preise:
    Lorenzen (119.- EUR)
    Hauppauge WinTV Nova-T (129.- EUR)

    Beide Karten (und die zugehörige Treibersoftware) stammen von der Firma Technotrend.

    Ein anderes Karten- (und folglich auch Treiber-)
    design habe ich bislang noch nicht in käuflicher Form gesehen.
     
  3. warg

    warg Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Die gibt es da immer noch? Warum hat nur Steglitz die? Ich geh jeden Tag am Alex vorbei und die haben nix. Argh...naja muss ich wohl mal hin....
     
  4. warg

    warg Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Dazu noch ein Beitrag:

    die Nova-T war 119 und die Lorenzen 119,98. Ich hab die Nova-T genommen und zu meiner Ueberraschung war da auch eine Fernbedienung dabei (ich hab keinen Hinweis auf der Verpackung noch auf der Homepage darauf gefunden).
     
  5. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Aha, dann hat sich das schon wieder verändert.

    Wenn da eine Fernbedienung dabei war, dann müsste allerdings auch die Kartenhardware anders aussehen - Anschluss eines Fernbedienungsempfängers ist bei der "Lorenzen"-Version nicht vorgesehen.

    Sieh' mal einer an.
     
  6. tal

    tal Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Jetzt ist ja nur noch interessant, ob die Karte mit den aktuellen DVB-Treibern unter Linux läuft. Da gibt es im Augenblick ja reichlich Probleme, da es unterschiedlichste Frontends auf den karten verbaut sind.

    Gruß tal
     
  7. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Könntest Du das etwas elaborieren? Meines Wissens nach beruhen alle DVB-T-Karten auf ein und demselben Design der Firma Technotrend, bestehend aus
    - SAA7146A Multimedia bridge, high performance Scaler and PCI circuit (SPCI)
    - TDA10045 DVB-T Channel Receiver
    - TDA9888TS bzw. TDA9889TS DVB selective AGC Amplifier

    und natürlich einem Tuner.

    Zwar gibt es - prinzipiell - auch andere Designs (Philips' Europa setzt statt des SAA7146A einen SAA7134A ein), diese kann man aber in der Regel nicht kaufen.
     
  8. tal

    tal Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Berlin
    Es gab in der Mailinglist zum DVB-Treiber verschiedene Postings, die Probleme mit dem verbauten Frontend schilderten (TDA1004x), es gibt laut Readme der CVS-Treibers aber die möglichkeit Teile des Windows-Treibers zu nutzen. Speziell geht es um den Mikrokernel für das Frontend (ttlcdacc.dll). Möglicherweise klappt's damit.
    Ich selber habe seit Oktober 2002 eine Nova-T, die mal für den UK-Markt bestimmt war (also kein VHF-Bereich) und die läuft problemlos out of the Box als zweite Karte neben einer DVB-C.

    Gruß, tal
     
  9. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Doch, ist. Schau mal die unbestückten Teile unterhalb der Tunerbüchse. Da steckt in der Hauppauge-Version ein MSP430 und eine Klinkenbuchse für den IR-Empfänger. Für das alles gibt es auch schon Linux-Treiber.
     
  10. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    also ich habe eigentlich eine viel banalere frage.
    welche ist denn besser für das normale nur tv am pc guck geeignet?

    und vieleicht ab und zu mal was capturen.

    oder sind beiden karten im großen und ganzen relativ gleich?
     

Diese Seite empfehlen