1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T nur SVCD-Qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mospider, 1. März 2005.

  1. mospider

    mospider Neuling

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,

    bevor ich mir vor einigen Tagen einen DVB-T Reciver mit HDD (Digicorder T1) zulegte, habe ich mich unter anderen hier im Forum versucht etwas schlau zu machen.

    Leider habe ich vorher nichts über die schlechte Qualität im Vergleich zu Kabel-TV gelesen. Nach längerem Suchen habe ich jetzt erfahren dass erst mit etwa 6 MBit ein mit analogem TV vergleichbares Bild zu erzielen ist. DVB-T bietet bei mir jedoch je nach Sender nur 1,6 bis 4,0 MBit und damit ein gerade ausreichendes Bild.

    Vielleicht überdenkt der Eine oder Andere seine Entscheidung vor dem Wechsel mit diesen Erkenntnissen nochmal.

    Frohes Leben
     
  2. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.792
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    wenn Du Kabel TV gegenüber DVB-t beurteilen willst
    musst Du auch die entsprechenden Vergleichskriterien
    anwenden .....

    analoges TV über Kabel hat Vorteile, aber auch Nachteile -
    es ist z.B. verrauscht, es wimmelt im gesamten Bild
    von kleinen Störungen ....

    analoges TV über Antenne hat den Nachteil von
    Verzerrungen, Schattenbildern .....

    und: DVD-Qualität geht absolut bei 4 Mbit los

    und: mindestens 10-15 Euro Kabelgebühr sind auch ein Argument

    und: die rein analoge Zeit im Kabel geht auch langsam zu Ende dh mehr an Angebot heisst ebenso Kabelreceiver nötig und extra Kosten für weitere Pakete ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2005
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    Ist halt das uralte Problem. Es wird digital mit analog verglichen, nicht DVB-T mit Kabel.
     
  4. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    Es ist aber auch das uralte Problem, daß überall (auch hier) DVB meistens automatisch mit (besserer) Qualität gleichgesetzt wird.
     
  5. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    @FilmFan: das stimmt, von generell qualitativ besserem Bild bei DVB-TCS kann leider keine Rede sein ...
     
  6. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.792
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    es kommt auf die Vergleichskriterien an,
    digitales Fernsehen liefert ein in den Flächen ruhigeres
    Bild ohne ständiges wimmeln von kleinen Störungen
    und hat sehr gute Möglichkeiten der Tonübertragung,
    es lässt sich terrestisch durch die Fehlerkorrektur
    und Gleichwellennetze besser verteilen ...

    es bietet die Möglichkeit der kostengünstigen Verbreitung
    von Programmvielfalt , und das ist es schliesslich
    was es am Ende interessant macht - wenn ich kostengünstig an Kabelangebot frei über Antenne komme sind mir die speziellen Probleme der digitalen Übertragung doch eher gleichgültig -
    wenn die Vielfalt fehlt ist auch das Interesse gering ...

    die Schwächen liegen z.B. bei den deutlich sichtbaren Klötzeln bei Übertragungsstörungen

    und natürlich dabei dass man erst einen Receiver anschaffen muss um es zu sehen aber dies ist beim
    digitalen Kabelfernsehen ja auch in der Entwicklung
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2005
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    Ups, hatte gerade gemerkt, dass TV.Berlin mit den "pinned Topic" über die Datenraten hier meine Seite gelinkt hat. Der Link war nach einer Umstrukturierung nicht mehr gültig, habs aber nun gefixt. :)
     
  8. fl2005

    fl2005 Neuling

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    Es stimmt, einige DVB-T Sendungen gehen aus, wie aus dem Internet geklaut. Das fällt besonders bei Kabel1 aus, wenn in Spielfilmen dunkle Szenen völlig auseinanderbrechen.

    Das Kabelfernsehen hilft Dir aber auch nur, wenn das es nicht die lokal über DVB-T abgestrahlten Programme übernimmt und analog ins Kabel schickt, so wie hier mit dem NDR :)

    Desselbe gilt für DVB-S. Das Bild soll ja soviel besser sein. Wenn man aber den tatsächlich gesendeten Stream abfängt, stellt man beim NDR überraschend fest, dass die Dateigröße ziemlich ähnlich ist und das das Bild über DVB-T subjektiv schärfer ist.

    Fazit: Analoges Kabelfernsehen ist nur besser, wenn es bessere Signalquellen gibt. Die sind mit Abschaltung des Antennenfernsehens verschwunden...

    Jetzt gibt's nur noch: Astra analog (unscharf), Astra digital (Artefakte) und DVB-T (etwas mehr Artefakte, dank neuerer Encoder dafür schärfer...)
    und im Kabel den besten Mix aus allen Drei plus Rauschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. März 2005
  9. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    Quelle

    Da die Videodatenraten größer als 2600kbit/s ist, kann es sich nicht um SVCD handeln.

    whitman
     
  10. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.792
    AW: DVB-T nur SVCD-Qualität

    es gibt doch die Auflösung 544x576, die im DVB-t
    Bereich teilweise verwendet wird, lieber eine etwas geringere
    Auflösung für einige Programme im Paket dafür besser encodiert und schon sind 4 Programme im Paket gut untergebracht und es kommt nicht zu den bandbreitenengpässen -

    da sollte man sich nicht vor scheuen meiner Meinung nach, wenn dass dann nominell praktisch nur SVCD ist, wen störts -
    ist doch genug für die normale Glotze

    ich denke es geht demnächst sowieso mit HDTV Angeboten los
    da sollte man dann ruhig zweigleisig fahren
     

Diese Seite empfehlen