1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DVB-T-H, 14. August 2008.

  1. DVB-T-H

    DVB-T-H Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.988
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky Komplett, Kabel Digital Home
    DVB-T: am Sony-Fernseher
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C und DVB-T
    Anzeige
    Hätte MPEG4 wirklich den Vorteil, dass mehr Programme bei den üblichen deutschen Parametern (mit 13,27 Mbit/s) verbreitet werden könnten?

    Im Ausland sind die Durchschnittswerte ähnlich wie bei den deutschen Programmen und deutlich mehr Programme gibt es darüber auch nicht. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass zumindest Verschlüsselung durch neue Geräte damit gefördert werden könnte.

    Zwar hat MPEG4-H.264 den Vorteil, dass bereits unter 2 Mbit/s DVD-Qualität erreicht werden kann, aber ist dieses mittlerweile auch in Echtzeit möglich.
     
  2. Power-Gamer2004

    Power-Gamer2004 Gold Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700 S
    Skymaster DS-55
    Skystar 2
    Pace-Box
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Wäre schon möglich.
    Allerdings bräuchte man so oder so neue Geräte und könnte gleich auf DVB-T2 setzen.
    2 Mbit/s ist etwa vergleichbares MPEG2 bei 4 Mbit/s.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2008
  3. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Im Prinzip schon. Die Option scheidet aber aufgrund der Menge an Bestandsgeräten in den Haushalten aus.

    Durchaus denkbar dass CI-Schacht sowie Macrovision und CGMS in solchen neuen Geräten enthalten wären.
    Man muss allerdings bedenken dass DVB-T in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern eine eher geringe Priorität hat, letztlich nur eine Alternative zu Kabel oder Satellit darstellt und zudem für die Nutzung mit portablen Empfängern gedacht ist. Mehr aber nicht.

    DVD-Qualität entspricht MPEG-2 in 2-pass kodiert mit 4 bis 6 MBit/s.

    DVD-Qualität in H.264 mit 2 MBit/s & Echtzeitkodierung halte ich für z.Zt. nicht realistisch.

    Ich bin auch eher dafür die Bildqualität (bei DVB-T) zu erhöhen anstatt mehr Programme in einen Mux zu "stopfen". Ergo H.264 statt MPEG-2 bei gleicher Datenrate.

    Ich denke du meinst DVB-T2, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2008
  4. DVB-T-H

    DVB-T-H Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.988
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky Komplett, Kabel Digital Home
    DVB-T: am Sony-Fernseher
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C und DVB-T
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Das deckt sich mit dem, was ich gelesen habe. Es wird immer so hingestellt, als würden doppelt so viele Programme durch MPEG4 möglich ein, aber wahrscheinlich wäre es sogar schwer, nur ein weiteres Programm bei den üblichen Parametern unterzubringen
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    Kärnten
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Also TV Slovenija und TV3 sehen mit ihren 2,7 MBit CBR in MPEG4 gut aus. Da kann man nicht klagen.

    Der Vorteil von MPEG4-Ländern ist zB, dass man deswegen (zertifizierte Boxen, etc.) auch HDTV terrestrisch unterstützt.
     
  6. DVB-T-H

    DVB-T-H Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.988
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky Komplett, Kabel Digital Home
    DVB-T: am Sony-Fernseher
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C und DVB-T
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Interessante Information! Somit könnte man hier wahrscheinlich fünf Programme in guter Qualität in MPEG4 ausstrahlen.
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Nunja, 2,7 MBit/s in MPEG4 sind von 3 MBit/s durchschnittlicher Datenrate in MPEG2 auch nicht so weit entfernt.

    Nicht alle Set-Top-Boxen welche MPEG4 unterstützen können auch HDTV.
    Boxen bei denen z.B. der MPEG4-Decoder über den CI-Slot nachgerüstet wird können kein HDTV.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2008
  8. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    Kärnten
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Der Vorteil von Slowenien ist, dass man nicht 2 Muxe landesweit braucht, um alle notwendigen Programme zu übertragen. Dzt. sind 4 ö-r (in Laibach nur 3) und 1 privater drauf, 2 landesweite private Veranstalter werden sicher noch kommen.

    Platz ist dank QAM64 ja.

    Die Boxen werden als HDTV-kompatibel verkauft.
     
  9. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Irgendwann wird MPEG2, genau wie analog, ausgestorben sein.
     
  10. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.712
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: DVB-T (nicht DVB-T2) in MPEG4

    Irgendwann wird auch die Menschheit ausgestorben sein. Dann ist endlich Ruh.
     

Diese Seite empfehlen