1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T-Neuling sucht Rat

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Bluesbrother, 13. Mai 2009.

  1. Bluesbrother

    Bluesbrother Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, Gemeinde!
    Ich bin neu hier, grüße Euch alle und habe natürlich einige Fragen: um die horrenden Kabelgebühren zu beenden, habe ich meiner Schwiegermutter geraten, auf DVB-T-Empfang umzurüsten mit dem Erfolg, daß sie das toll findet und ich jetzt das Equipment aussuchen darf... Also hab´ ich mich ein wenig informiert und vermute, daß in ihrer Wohngegend (Bonn-Duisdorf) wohl ein recht guter Empfang sein dürfte und sie wohl mit einem Receiver und einer Zimmerantenne auskommen müßte? Okay, nachdem ich auf der Suche nach den Geräten eine Hundertschaft an Name/NoName-Produkten gesehen habe und eine Fülle - nicht selten abolut gegensätzlicher - Tests/Userberwertungen gelesen, bin ich schließlich zu einer Hirschmann Zifa D-15V (angeblich baugleich mit der Triax DVB-T 3ooi ?) geraten, welche mir ganz gut gefällt. Jetzt habe ich recherchiert, daß ich dazu einen Receiver brauche, der eine 5V-Antennenspeisung hat. Deshalb meine Frage: könnt ihr mir einen guten und preisgünstigen Receiver empfehlen, der dieses Kriterium erfüllt und taugt eine solche Kombination überhaupt etwas oder laufe ich Gefahr, nach dem ersten Check die Antenne wieder in Ebay vehökern und mir eine Außenantenne besorgen zu müssen? Wäre sehr nett, wenn mir jemand ein wenig Hilfestellung geben könnte! Gruß Bluesbr:cool:ther
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T-Neuling sucht Rat

    Bonn-Duisdorf Hardthöhe? Mhhh hast du dort Sichtverbindung zum Venusberg? Dann probiers mit einem Stückchen Draht am Receiver ohne 5V Antennenspeisung :D Das sind doch keine 5km zum Funkturm oder?
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.602
    Zustimmungen:
    2.533
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T-Neuling sucht Rat

    Und wenn es das Stück Draht nicht tut, wäre mein nächster Tipp eine beliebige 10-Euro-Stabantenne (Hama, Technisat...) ohne Verstärker und Stromgedöns.

    Hier ist die Übersicht der empfangbaren Programme:
    http://dvb-t.wdr.de/fileadmin/downloads/2008-02-12_Programmbelegung_Koeln-Bonn.pdf
    Am besten ausdrucken und Schwiegermutter zeigen. Nicht dass sie hinterher meckert, weil sie plötzlich kein QVC oder BR mehr empfangen kann. Sonst hast du dir die Arbeit umsonst gemacht, und der Haussegen hängt schief... :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2009
  4. arnyparny

    arnyparny Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    Satelliten-TV:
    42er Spiegel Zehnder + LNB 0,3 dB Zehnder für Astra1
    60er Spiegel Zehnder + LNB 0,3 dB Skymaster für Astra2 + Eurobird1
    Switch Spaun SUR 211
    Humax Sat-Receiver
    Terrestrisch (DVB-T):
    Ankaro UHF-43-Element unterm Dach Richtung Köln
    No-Name-2-Geräte-Verstärker
    Smart-DVB-T-Receiver +
    Geniatec-USB-TV-Stick
    AW: DVB-T-Neuling sucht Rat

    In wohnte mal in Rheinbach-Merzbach (ca. 20 km von Bonn). Da reichte eine passive Stabantenne, volles Signal. Jedoch für den Empfang von Kanal 33 aus Ahrweiler (HR3 + BR3) war diese zu schwach. Hier in Bad Münstereifel-Arloff ist der DVB-T Empfang mit einer Verstärker-Zimmerantenne ("Ventilator-Design") aus Bonn/Köln möglich. Ahrweiler allerdings zwecklos. Falls Fenster/Balkon Richtung Süden - mit Sat-Empfang probieren. Mehr Sender - besseres Bild! DVB-T ist für mich nur eine Notlösung, falls bei Unwetter oder Schneefall der Sat-Empfang zusammenbricht. In Bonn-Duisdorf müsste der Ahrweiler doch auch stark reinkommen, oder?

    LG arnyparny
     

Diese Seite empfehlen