1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Juni 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Leipzig - Bis Ende 2008 sollen 90 Prozent der Bevölkerung digitales Antennenfernsehen (DVB-T) empfangen können. Der Ausbau schreitet voran, die Verkäufe für Antennen und Set-Top-Boxen laufen gut. Doch bereits in drei Jahren könnten die Empfangsboxen zum alten Eisen gehören.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Das ist eine ungeheure Frechheit, wie hier der Verbraucher mal wieder geschröpft wird, die dafür Verantwortlichen sollten an ihrem eigens produzierten Elektronikmüll ersticken. :wüt:
    Ein weiteres höchst blamables Machwerk Made in Germany a'la TollCollect :eek: :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2007
  3. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
  4. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.708
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    DVB-T Nachfolger in den Startlöchern ???

    Pure Panikmache und Effekthascherei. Da es DVB-T2 als Standard bisher nicht gibt, kann es auch nicht in den Startlöchern sein. Was es gibt, ist ein "Call for Technologies", ein Aufruf vom DVB-Konsortium technische Lösungen einzureichen, und "Commercial Requirements", eine detaillierte Liste von gewünschten Features, für die die Lösungen erarbeitet werden sollen.

    Selbst wenn der neue Standard 2009 vom ETSI verabschiedet wird, heißt das nicht, das er in Deutschland sofort eingeführt wird. In der ersten Entwicklungsstufe von DVB-T2 liegt der Schwerpunkt auf den Features, die für HDTV benötigt werden. Und HDTV über terrestrische Sender liegt in Deutschland in weiter Ferne, da die Terrestrik nur einen verschwindend kleinen Marktanteil bei Erstgeräten hat.

    Für die fernere Zukunft gilt natürlich auch beim Digitalfernsehen, was allgemeingültig in der Digitaltechnik ist: "Nichts ist so sicher wie der technische Wandel!"
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Alles nur Panik,
    ende 2007 werden etwa 12 Mio. DVB-T Geräte in Deutschland verkauft sein !

    Dann werden es bis Jahr 2010 noch deutlich mehr,
    glaubt Ihr wirklich das dann schätzungsweise 20 Mio. DVB-T so schnell ersetzt werden können :eek: .

    Das der Verbraucher so eine umstellung akzeptiert muss da eine langsame umstellung erfolgen über mehrere Jahre,
    bei den grossen Marktanteil von DVB-T würde alles andere zu grossen problemen führen.

    Vor 2012 könnte Ich mir in Deuschland keine langsame umstellung auf DVB-T2 vorstellen (ähnlich wie bei DVB-T umstellung von 2003 bis 2009),
    es gibt soviele die gefragt werden wollen und mitendscheiden das sowas nur sehr langsam bei uns geht.

    Ausserdem sind 2010 meine DVB-T Reseiver teilweise 7 Jahre jung !


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2007
  6. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Bei mir gibt es nicht einmal DVB-T"1" ... und selbst wenn es soweit ist, dann nur mit Dachantenne...
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Überlegt mal wie schleppend lange die umstellung
    erleine von Analog auf Digital bei Sat und Kabel läuft :p ,
    wie schnell soll dann die DVB-T auf DVB-T2 umstellung erfolgen.

    :winken:

    frankkl
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Das selbe ist bei DVB S und DVB S 2.
    DVB S 2 gibt es schon fast 2 Jahre und wieviele Sender senden in DVB S 2, kann man an einer Hand abzählen.
    Die meisten ( außer die HDTV Programme) senden nur als Zuführung fürs Kabel in DVB S2.
    Bei einem Auto liegt die Durchschnittliche Lebensdauer auch nur um die 10 Jahre und ein Auto ist bedeutend teurer als ein 35 € wegschmeiße DVB T Receiver aus dem Baumarkt, den die meisten haben.
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Ist doch schon alleine wegen der Investitionen die derzeit getätigt werden völlig abwegig, dass da bald schon wieder umgestellt wird. Das ist ne Sache die in 10 Jahren oder so aktuell werden könnte.
     
  10. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: DVB-T Nachfolger in den Startlöchern

    Bis dahin haben z.B. die Polen ihr DVB-T-Netz komplett auf MPEG-4 laufen und lachen mal wieder über ihren dämlichen Nachbarn, der sich mit verkrusteter Technik befassen muß, weil er seinerzeit die aktuelle Entwicklung verschlafen hat... Diejenigen gehören gesteinigt, die hier DVB-T eingeführt haben, es ist weder mobiltauglich noch qualitativ überzeugend, die Frequenzanordnung ist ein einziger Alptraum (im speziellen in NRW) und in ein paar Jahren ist das Ganze schöne "Projekt" genau so antik wie die derzeitige Astra-Analog-Ausstrahlung, die von Deutschland mittlerweile allein aufrecht erhalten wird. Eine Schande ist das, was hier in diesem unseren Lande für unfähige Idioten am Drücker sitzen. :wüt:
     

Diese Seite empfehlen