1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T mit MPEG4-H.264

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DVB-T-H, 30. Januar 2007.

  1. DVB-T-H

    DVB-T-H Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.970
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky Komplett, Kabel Digital Home
    DVB-T: am Sony-Fernseher
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C und DVB-T
    Anzeige
    Welche Konsequenzen hätte eine Umstellung auf MPEG4-H.264 bei DVB-T (nicht bei DVB-T2)?
    Die Receiver für die Fernseher können diese Signale natürlich nicht darstellen. Aber wie ist es mit den USB-Sticks für Computer? Würde hier (vorausgesetzt unverschlüsselte Ausstrahlung) einfach ein Softwareupdate reichen?
     
  2. PirX1454

    PirX1454 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Grünheide/Mark
    Technisches Equipment:
    -Zimmerantenne aktiv
    Philips SDV4240/10
    -STRONG 3.5" LCD Taschenempänger
    AW: DVB-T mit MPEG4-H.264

    Guten Abend,

    NEIN

    Gruß
     
  3. PeterA

    PeterA Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Zürich
    AW: DVB-T mit MPEG4-H.264

    Das würde ich so pauschal nicht sagen.

    Bei den USB-Sticks erfolgt das Demultiplexing des Transport-Streams und die MPEG Dekodierung in Software auf dem PC.

    Hier könnte schon Software-Update MPEG4 ermöglichen, vorausgesetzt der Hersteller ist bereit einen Software-Update herauszugeben.
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T mit MPEG4-H.264

    Bei DVB-T Sticks wäre es kein Problem, da diese nur den Datenstrom weiterleiten. Man kann bereits jetzt MPEG4 mit USB Sticks schauen, nämlich das DVB-H Angebot des BR bzw. den DVB-H Test des Fraunhofer Instituts.
     
  5. PirX1454

    PirX1454 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    174
    Ort:
    Grünheide/Mark
    Technisches Equipment:
    -Zimmerantenne aktiv
    Philips SDV4240/10
    -STRONG 3.5" LCD Taschenempänger
    AW: DVB-T mit MPEG4-H.264

    Guten Morgen,

    "Man kann bereits jetzt MPEG4 mit USB Sticks schauen, nämlich das DVB-H Angebot des BR bzw. den DVB-H Test des Fraunhofer Instituts."

    Terranus - mit welchem Programm schaust Du ???

    Gruß
     
  6. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: DVB-T mit MPEG4-H.264

    Ich habe zwar keine Ahnung von dem "Zeugs", aber für meine DVB-T-PCI-Card von Plus habe ich mir gerade die neueste Twinhan-Software TwinhanDTV 3.1 Build 02-02 (Beta Version only H.264 Test Version) runtergeladen und installiert. Ist es das, was Du meinst?

    Die Software ist erstaunlich, denn nun bekomme ich in Berlin-Kaulsdorf die ARD gleich zweimal. Einmal das übliche Signal mit 98% vom Fernsehturm und ein weiteres mit ca. 20% Signalstärke und 11-15% Qualität, was vorher nicht da war.

    Dafür erkennt die Software keine Radiosender, alles sehr merkwürdig.



    Golphi
     

Diese Seite empfehlen