1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T mit Kabelbox (dBox)?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von beiti, 8. Mai 2002.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Braucht man eigentlich für DVB-T schon wieder neue Boxen? Geht der DVB-T-Empfang nicht auch mit einer Kabel-dBox? Oder ist die Technik völlig unterschiedlich? (mal abgesehen davon, daß die Entschlüsselung für DVB-T nicht gebraucht wird)
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.637
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Hallo

    Du brauchst leider eine neue Box da das DVB-T im eine spezielle Mehrträgermodulation verwendet -2k oder 8k.
    Diese erlauben Gleichwellennetze bzw haben eine bessere Fehlerkorrektur die im Kabel nicht so wichtig ist (weniger Störeinflüsse)
    MfG
    Terranus
     
  3. Digimike

    Digimike Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Wuppertal
    Was sind denn "Gleichwellennetze"?
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.637
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Gleichwellennetz "SFN -single frequency network" bedeutet das mehrere Sender auf der gleichen Frequenz arbeiten. Ist bei DAB der Standard. Bei UKW (analog) ist das nicht machbar ...der Sender würden sich gegenseitig stark stören. Durch Modulations und Trägertricks ist dies bei DVB-T und DAB jedoch machbar...
    MfG
    Terranus
     
  5. Fido

    Fido Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Berlin
    Ist das sowas wie Zeit/Scheiben Multiplexing?

    Gruß
    Fido
     
  6. dg8fz

    dg8fz Neuling

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-T mit Kabelbox (dBox)?

    @Terranus:
    Gleichwellennetze (SFN -single frequency networks) sind NATÜRLICH auch analog auf UKW möglich!

    Ihre Grenze ergibt sich analog aus der Lichtgeschwindigkeit (im Vakuum 299.792.458m/s) und dem akzeptierten Zeitunschärfe (bemerkbar als Hall bzw. Geisterbild).

    Analoge Gleichwellennetze werden/wurden sehr oft für Polizei, Feuerwehr&Co. errichtet.

    Bei DVB-T liegt der Trick darin, daß die Schrittgeschwindigkeit so gering ist, das Mehrwege/Mehrsender-Empfang keine Rolle spielt. Es werden also viele Bits gleichzeitig gesendet, und jedes dabei für eine so lange Zeitspanne das die diversen Effekte keine Ärger mehr machen.
     

Diese Seite empfehlen