1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Justus, 3. August 2006.

  1. Justus

    Justus Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo.

    Ich bin ein absoluter Technik-Laie. Deswegen bitte nicht wundern wenn ich dumme Fragen stelle oder eure hoffentlich hilfreiche Antworten nicht gleich verstehe und nachfragen muss.

    Also, ich besitze einen Mustek DVB-T102. Heute habe ich mir nun spontan einen DVD-Recorder (Targa DR-5200x) gekauft, damit ich endlich meinen alten VHS-Rekorder einmotten kann. Ich habe nun die DVB-T Set Top Box an den DVD-Recorder angeschlossen und versucht, per automatischem Sendersuchlauf die Sender finden und speichern zu lassen. Aber nix, egal welche Anschlußmöglichkeit ich auch nutzte, der DVD-Recorder findet keine Sender. Und wenn meine kurze Recherche im Netz mich nicht noch mehr verwirrt hat, dann scheint es auf "normalen Weg" auch nicht zu gehen. Wie gesagt, das alles hat bei mir nur noch mehr Fragezeichen hinterlassen und ich blicke jetzt gar nicht mehr durch. :eek:

    Status Quo: ich kann nur das aufzeichnen, was gerade auf dem Bildschirm zu sehen ist. ARD schauen und ZDF aufzeichnen geht wohl nicht. Oder eine Aufnahme zu programmieren. So macht ein DVD-Recorder natürlich wenig Sinn. Aber es muss doch irgendwie möglich sein! Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen? Danke. :)
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    du musst den dvd-recorder auf den av-eingang schalten, dann klappt das auch mit der aufnahme. der tuner des dvd-rec ist nur für analogen empfang per antenne oder kabel geeignet. du kannst also immer nur das aufnehmen was du auch zeitgleich schaust. schaltest du im moment der aufnahme um hast du die aufnahme versaut.
     
  3. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Hi.

    Möglich ist das schon. Dazu brauchst du aber zwei Tuner (um eben zwei unterschiedliche Programme zu empfangen).
    Der Mustek DVB-T102 hat aber nur 1 Tuner, nicht zwei. Somit kannst du nicht ARD schauen und ZDF aufnehmen.

    Alternativen: Noch einen DVB-T-Empfänger kaufen, oder den Mustek zurückgeben und einen sog. "Twin-Receiver" kaufen (das ist eine Box mit 2 Tunern), oder den DVD-Rekorder zurückgeben und einen mit DVB-T Tuner kaufen (bei dem klappt das dann auch mit Sendersuchlauf und so).

    So wie du es zur Zeit angeschlossen hast, kannst du auch Aufnahmen programmieren. Der Rekorder muss so programmiert werden, dass er z.b. von 20-22 Uhr von SCART aufnimmt, und der DVB-Empfänger muss auf den jeweiligen Sender programmiert werden (z.b. 20 - 21 Uhr ARD, 21 - 22 Uhr ZDF), dann funzt das auch.

    The Geek
     
  4. Justus

    Justus Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    :( Gibt es da echt keine andere Lösung? Also DVB-T != bequemes aufzeichnen von Filmen? Das wäre ja kein technologischer Fortschritt, sondern eher ein ziemlicher Rückschritt.. :( Danke für deine Antwort, Silly.
     
  5. Justus

    Justus Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Oh, das ist eine sehr hilfreiche Antwort für mich! Tausend Dank, Geek! :winken::)
     
  6. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Doch, die gibt es schon:

    Was gemeint war, ist: Mit deiner jetzigen Ausstattung geht's nicht. Du brauchst einen zweiten DVB-T Tuner.

    Nein. Daran hat sich nix geändert, das war zu Analogzeiten genauso. Ohne 2 Tuner geht's nicht.
    Dabei geht's immerhin bei DVB, wenn es zwei Programme auf dem selben Transponder sind (aber so über SCART dann wahrscheinlich nicht), bei analog war pro Transponder 1 Programm, somit ging nix ohne 2. Tuner.

    Ist zum Glück nicht so. Funzt wie bei analog auch. Nur dass man es vielleicht nicht so wahrgenommen hat, dass man 2 Tuner hatte (einen im TV, einen im VHS-Rekorder. . somit konnten beide was anderes empfangen, unabhängig von dem jeweils anderen Gerät), weil die immer standardmäßig eingebaut waren, während man jetzt für DVB halt "eine" Box kauft, die dann allerdings meist nur 1 Tuner hat.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2006
  7. Justus

    Justus Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Geek, Transponder und so sind für mich bömische Dörfer. :D Also am besten wäre es, den neuen DVD-Rekorder umzutauschen, gegen einen, der quasi DVB-T integriert hat, habe ich dich da richtig verstanden? So einen Rekorder kann man also auch richtig programmieren, inklusive Sendererkennung und pi pa po?
     
  8. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Ah, ok. Manchmal geht man doch etwas zu seher ins Detail ;) Ist aber ganz einfach. Bei Analog gab's pro Frequenz nur 1 Programm. Ein Tuner kann nur 1 Frequenz empfangen, somit eben auch nur 1 Programm.
    Bei DVB gibt's auf einer Frequenz mehrere Programme. Der Tuner empfängt die Frequenz, und damit mehrere Programme gleichzeitig, bei DVB-T meist 4. So kannst du z.B. ZDF schauen und KIKA aufnehmen. Aber ich glaub die Set-Top-Boxen sind nicht dafür gebaut, das zu können. Am PC geht's jedenfalls problemlos. Naja, eigentlich wollte ich damit nur sagen dass DVB-T da kein Rückschritt ist ;)

    Yo, das wäre die beste Möglichkeit wenn du einen DVD-Rekorder willst. Den kannst du so benutzen wie bisher einen DVD oder VHS Rekorder am Analoganschluss, also mit Sendersuchlauf, Programmierung, keine DVB-Box dranhängen und blah und blub. Einfach Antenne dran und schon kann's losgehen.

    Gibt allerdings noch 'ne Alternative: Nennt sich Festplattenempfänger. Die haben den Vorteil, dass die das digitale Signal unverändert auf Festplatte kopieren, hast somit keinen Qualitätsverlust bei der Aufzeichnung.
    Der DVD-Rekorder wandelt das intern nach analog und digitalisiert das erneut, dabei geht etwas Qualy flöten. Dafür nimmst du beim DVD-Rekorder direkt auf die DVD auf, beim Festplattenempfänger geht's nicht ohne PC (zumindest bei den meisten. Gibt soweit ich weiß auch welche mit DVD-Brenner).

    The Geek
     
  9. Justus

    Justus Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    9
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Vielen Dank Geek, hast mir wirklich weiter geholfen.
     
  10. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: DVB-T mit DVD-Rekorder nutzen, aber wie?

    Ist schon richtig. Muss man nur ergänzen, dass es bislang nur eine handvoll DVD-Recorder MIT DVB-T gibt, und dass sind dann meistens DVD-Festplattenrecorder von Markenherstellern wie Pioneer und Panasonic.
    Also WEIT oberhalb vom Preisniveau deines jetzigen DVD-Recorders (von Targa )... ;)
     

Diese Seite empfehlen