1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von orf-fan, 9. Mai 2005.

  1. orf-fan

    orf-fan Gold Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2002
    Beiträge:
    1.566
    Anzeige
    kann mir jemand den unterschied zwischen einer dvb-t tv karte und einer analogen tv-karte erklären? eigentlich wird doch der selbe frequenzbereich verwendet. somit müsste es doch möglich sein mit einer anderen software auch dvb-t über die normale tv-karte zu empfangen, oder?
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

    Nein, das ist völlig unmöglich. Eine analoge TV Karte hat einen völlig anderen Tuner. Zudem ist auch sonst alles völlig unterschiedlich aufgebaut. Eine digitale Karte liefert einen Datenstrom an, während eine analoge TV Karte das Signal erst digitalisieren muss.
     
  3. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

    Eine DVB-T Karte kann die digitalen terrestrischen TV Signale verarbeiten, eine analoge Karte kanns eben nur mit den analogen.

    Nein, man kann mit einer analogen Karte kein DVB-T Empfangen. Der Frequenzbereich ist zwar der selbe, aber was da übertragen wird, ist ganz anders.

    Selbst für DVB-C gibt's extra Karten. Auch da wird der gleiche Frequenzbereich verwendet wie bei -T, aber die Modulation ist anders. Das reicht schon aus, dass DVB-T Karten kein Kabel empfangen können und umgekehrt, von analog ganz zu schweigen.

    The Geek
     
  4. Venom_INC

    Venom_INC Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    SEG FullHD LCD, Strong DVB-T Receiver, Panasonic SA-XR15 AV + Magnat Boxen, CAT DV-988 DVD Player, Universum HDD DVD-RW, Toshiba VHS, Sony BlueRay
    AW: DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

    Streng genommen ist DVB-T auch mit analoger Karte möglich, sofern man noch eine extra Set Top Box mit Modulator besorgt. Ich mache das zum Beispiel so:

    Habe im Wohnzimmer eine STB die meinen Fernseher per SCART versorgt. Dann habe ich noch eine Verlängerungsschnur an den Modulatorausgang der STB angeschlossen und diese zum Arbeitszimmer verlegt zum Anschluss an die analoge PC Karte. Allerdings kann man so nur ein Programm gleichzeitig sehen sowohl im TV als auch am PC. Ich werde mir irgendwann noch eine STB für den PC besorgen, die ich dann über S-Video oder Chinch an die TV Karte anschließen könnte, aber derzeit ist es gut so da ich sowieso entweder mit dem TV oder mit dem PC glotze. Kannst du ja auch mal so versuchen.

    Übrigens halte ich nicht viel von diesen derzeit erhältlichen reinen Digi Karten. Viele davon haben keinen eigenen MPEG Prozessor wie eine STB, darum muss die CPU die ganze Arbeit machen. Die CPU Auslastung ist demnach erheblich höher als mit einer analog Karte mit eigenem TV Chip aus der Bt oder Philips Reihe. Ausserdem sparen sich einige Hersteller auch noch den Analog Teil auf der Karte, man kann also keine Analog Geräte wie Videorecorder mehr anschließen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2005
  5. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

    Ok. Dann aber empfängt die analoge Karte nicht das originale TV-Signal, wie es gesendet wird. Also allein mit einer analogen Karte anstatt einer DVB Karte geht es nicht.
    Wobei das mit dem Modulator nicht gerade ne tolle Möglichkeit ist. Besser ist die Verbindung über S-Video. Falls die Set Top Box kein S-Video kann, dann eben über FBAS. Ist immernoch besser als über den Modulator.

    Das kann jede STB. Wenn du aber TV und PC gleichzeitig anschließen willst, dann brauchst du eine mit 2 SCART Anschlüssen, wenn du nicht immer umstecken willst.

    Bei den heutigen PCs ist das aber letztendlich egal, das packt die CPU locker. Ist ja genau wie bei DVD, und das klappt mit Software-Decoding ja auch problemlos.

    Jedenfalls kann man mit einer DVB Karte den TV Stream direkt aufnehmen. Mit einer STB die du über S-Video oder gar FBAS anschließt, geht schon was an Qualität drauf.

    The Geek
     
  6. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

    Ich halte die FF-Karten mit HW-Decoder für weniger sinnvoll. Jeder nicht all zu alte Rechner schafft die Decodierung locker. Ausserdem bieten fast alle neueren Grafikkarten Technologien, die die Decodierug von Videomaterial unterstützen. Man kann damit auch andere Codecs nutzen. MPEG4 ist z.B. kein Problem.
    Bei einer Budgetkarte wird nur der komprimierte Datenstrom über den PCI-Bus transportiert. Das sind nur einige MBit. Bei dem FF-Karten wird auf der KArte decodiert. D.h. wenn nicht über einen auf der Karte befindlichen Videoausgang geschaut wird, dass dann der umkomprimierte Videodatenstrom über den Bus transportiert werden muss. Das ist wesentlich mehr und kann dort zu Engpässen führen.
    Eine FF-Karte ist natürlich kein Nachteil, denn man braucht den HW-Decoder ja nicht zu benutzen.

    Leider gibt es nicht wirklich flexible Tunerkarten. Man könnte KArten bauen, welche vom Band I bis über Sat-ZF alles empfangen und demodulieren könnten.
    Statt eines festen Modulator-ICs könnte man konfigurierbare Bausteine verwenden...
     
  7. Venom_INC

    Venom_INC Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    SEG FullHD LCD, Strong DVB-T Receiver, Panasonic SA-XR15 AV + Magnat Boxen, CAT DV-988 DVD Player, Universum HDD DVD-RW, Toshiba VHS, Sony BlueRay
    AW: DVB-T mit ANALOGER tv-karte!!!

    Meine STB hat 2 SCART Anschlüsse!!! Da Problem ist nur, dass diese STB eigentlich zu meinem TV Set im Wohnzimmer gehört und ich zu meinem PC ein 10m langes Antennenkabel ziehen muss, damit ich die STB auch dort anschließen kann. Ein 10m langes Scart Kabel gibt es meines Wissens nicht. Hier ist ein Modulator durchaus sinnvoll - das Bild ist übrigens weitgehend störungsfrei, Farb und Kontrastreich, wird aber leider nur in Mono übertragen. Aber ich gucke sowieso sehr selten am PC und wenn, dann auch keine Kinoblockbuster mit Dolby 5.1. Übrigens habe ich schon versucht, das Kabel wegzulassen und stattdessen auf Video/ Audio Funkübertragung zu setzen. Allerdings waren bei dieser Lösung die Farben sehr blass und der Kontrast mies, darum habe ich es wieder gelassen.

    Na ich bin beileibe kein Freund von Softwaredecoding! Diese Unsitte wird immer schlimmer, angefangen mit billigem AC97 Sound, über Software DVD Decoding und jetzt auch TV! Warum soll König CPU die Arbeit eines Bauern machen? Habt ihr schonmal versucht, komplexe Aufgaben wie wissenschaftl. Berechnungen, Komprimierung oder Encodierungen im Hintergrund vom PC bewältigen zu lassen und gleichzeitig DVD gesehen? Bei Softwaredekodierung und gleichzeitigen anderen anspruchsvollen Aufgaben geht bei mir die Performance in den Keller, trotz meines 3Ghz CPUs! Daher nutze ich generell eine vollwertige Soundkarte mit DSP (SBLive) und meinen Radeon Grafikchip z.B. für DVD Decodierung. Leider muss solche Hardware explizit von der Abspielsoftware unterstützt werden. Auch die TV Karte muss dies unterstützen, was meist nicht der Fall ist! Und ausserdem bekommt man bei heutigen Digi TV Karten die halbe Hardware zum doppelten Preis. Jede pupsige No Name STB für 70 EUR bringt einen eigenen MPEG Prozessor mit min. 4MB Arbeitsspeicher mit! Die meisten digi TV Karten bringen nur einen billigen Tuner und einen noch billigeren Interface I/O Chip ohne Decoderfähigkeiten mit und kosten das doppelte als besagte STB! Ich finde, das sollte von uns Kunden nicht noch unterstützt werden! :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen