1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T mit alter Hausverkabelung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von segarico, 4. August 2009.

  1. segarico

    segarico Neuling

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Technisat Digital PR-K
    Anzeige
    Hallo,
    ist es technisch möglich an eine alte Hausverkabelung, die noch von der vormaligen analogen Dachantenne ausgeht, eine DVB-T Außenantenne anzuschließen? Sind andere Verstärker und/oder andere Antennendosen nötig? Gibt es kombinierte TV/Radio-Außenantennen für DVB-T? Für Antworten auf meine laienhaften Fragen wäre ich dankbar.
    Gruß segarico
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.137
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    Wo analoges Fernsehn lief läuft auch DVB-T.
    Es sei den die Sendeleistungen sind zu schwach oder DVB-T ist nicht verfügbar.

    Wurden ja viele Sender ersatzlos abgeschaltet, bzw die Senderleistungen verringert.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    Eventuell muss/müssen die Antenne/n neu ausgerichtet werden, falls bislang von einem Füllsender empfangen wurde; da muss nun der Hauptsender angepeilt werden.
    Eventuell muss auch die Polarisation der Antenne(n) angepasst werden.
     
  4. reslfj

    reslfj Senior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    I am sorry that I have to answer in English. Hope it will do.

    The is no DVB-T antenna only (UHF/VHF) antennas. Look at you antenna and look at the antennas in the street where you live.
    Try connect an inexpensive DVB-T receiver box - It will likely work.

    Most often you need not change anything.

    It is then two antennas build together - one UHF for TV and one VHF band II for FM - but it may look like one antenna to you.
    You will have to check that the radio and the TV signals are transmitted from the same mast. Otherwise you may use two antennas and use a box to connect the signals. Do you need an antenna for FM Radio ?

    Have a look at these links.
    http://www.swr.de/dvbt/download/technische_parameter_der_senderstandorte.pdf
    Überallfernsehen.de
    DVB-T im Sdwesten - Empfangsgebiete
    www.senderfotos.de - Sender in Baden-Wrttemberg

    [​IMG]
     
  5. segarico

    segarico Neuling

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Technisat Digital PR-K
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten. Zur Erklärung: Die alte analoge Fernseh-Dachantenne existiert nicht mehr. Laut Empfangskarte für DVB-T ist in meinem Wohngebiet in Ludwigsburg der Empfang nur mit einer Außenantenne möglich. Die Frage war nun, ob die noch bestehende Hausverkabelung für eine DVB-T-Antenne genutzt werden kann. Aus euren Antworten entnehme ich, dass das der Fall ist.
    Sollte ich vielleicht vor der Entscheidung über die Umstellung (vom jetzigen Kabelfernsehen auf DVB-T) einen Fernsehtechniker die Leitungen durchmessen lassen?
    Als Hauptsender kommt Stuttgart in Betracht. FM-Radio ist von dort mit einer Zimmerantenne nur schlecht zu empfangen, deshalb meine Frage nach einer kombinierten DVB-T/FM-Radio-Antenne.
    Sollte ich als DVB-T-Receiver ein MPEG-4-fähiges Gerät anschaffen? Dies im Hinblick auf den geplanten Start des RTL-Privatfernsehens mit diesem Standard?
    Gruß segarico
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.137
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    Wen Du RTL Geld in den Rachen schmeißen möchtest, kannst Du Dir das RTL Pay Gerät anschaffen.
    Aber zu kaufen gibt's noch keine Geräte.

    Wie wäre es mit einem Wechsel zu DVB-S


    Satelliten Empfang. Schüsseln sind kleiner als eine große DVB-T Außenantenne.

    Wen Die Verkabelung im Haus Sternförmig ist, geht auch Satellitenempfang recht einfach zu installieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2009
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    RTL sendet schon im Raum Stuttgart auf Kanal 45 - selbst wenn du ein mpeg4 taugliches Gerät hast kannst du den Dummfunk aber nicht sehen.
    RTL möchte mit dir einen Vertrag abschliessen. Der Kanal ist in Conax verschlüsselt - kostenpflichtig. Für RTL, RTL2, Vox, srtl knüpft man dir die Abokosten in Form eines überteuerten Receiverpreis ab, Für rtl mord und todschlag und leidenschaft möchte man zusätzlich monatliche Zahlungen von dir sehen. Deine Anschrift wird zu Werbezwecken weiterverkauft (Addresierbarkeit) und der RTL Zwangsreceiver ist für dich als Nutzer eingeschränkt (Aufzeichen, Zappingverbot bei Werbung .....)
    Ist dir das der Dummfunk wert ?????
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    Hi Segarico,

    DVB-T geht in Ludwigsburg problemlos von Frauenkopf mit Dachantenne.

    Ein UKW-Ringdipol kostet gerade mal 30 EUR. Dazu noch ein Mehrbereichsverstärker und ab auf die alten Leitungen.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  9. - Meccs -

    - Meccs - Silber Member

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    Ich hänge mich hier mal mit rein. Bei meiner Freundin gibt es noch diese alten Dachantennen, ich frage mich jedoch ob die noch angeklemmt sind. Sollte das Signal einfach an der Dose des Kabelanschlusses anliegen oder sind das andere Dosen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2009
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.137
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-T mit alter Hausverkabelung?

    An der Kabel Dose sollte eigentlich Kabel DVB-C anliegen.
     

Diese Seite empfehlen