1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. April 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.237
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Genießen Sie noch einmal den Sommer draußen mit DVB-T Empfang. Denn damit ist in diesem Jahr in Deutschland für viele Zuschauer Schluss. Schon 2016 wird auf DVB-T2 umgestellt und dann gibt es keinen mobilen Empfang mehr.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. General Waste

    General Waste Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2014
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    "[...] und dann gibt es keinen mobilen Empfang mehr." Aha. Was bitte ist dann DVB-T2?
     
  3. mirkopdm1

    mirkopdm1 Senior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    38
    Deshalb ja auch...

    ... so ein Tempo.
    DVB-T2 wird einfach auf Druck der Privaten so schnell eingeführt.
    Die wollen abkasiseren. Auch im Kabel werden sie bei nächster Möglichkeit das SD-Signal verschlüsseln. Analog wird auch im Kabel irgendwann weg sein. Auf Sat könnten sie sogar komplett auf SD-Signal verzichten, was sie vermutlich ebenfalls machen werden.
    Dann sind die privaten nur noch Pay-TV. Was auch nicht schlecht wäre, denn dann sollen die, die den Trashkram sehen wollen, auch bezahlen.
     
  4. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Technibox S1, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    AW: DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

    Das sich das aber nur auf ein paar Private Sender bezieht, wird in obiger Meldung geflissentlich unterschlagen. Immerhin ist deren Content so unglaublich wertvoll, das man ihn vor dem bösen Zuschauer schützen muss.
     
  5. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

    Stationärer terrestrischer Empfang, vermute ich mal, ist dann wohl nur noch möglich. Es gab doch immer den mobilen (portablen) Empfang und stationären Empfang über Antenne. Dann eben nur noch stationär. Schade für DVB-T2 Kunden.
     
  6. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.439
    Zustimmungen:
    1.174
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

    Zwischen mobil und portabel ist immer noch ein Unterschied. Im Garten wäre es portabler Empfang und der wird, wie auch in anderen Ländern, mit DVB-T2 weiterhin möglich sein.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

    ... auch in den Kernregionen wird es DVB-T bis Ende 2017 geben. Also auch für 2016 und 2017 ist hier die "Gartensaison" gesichert, wenn auch mit verringertem Programmangebot ...
     
  8. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

    Das steht im Artikel was damit gemeint ist. Dadurch das die Privaten verschlüsseln, wird es wird keinen Mobilen Empfang mehr geben. Also kein Mini-Fernseher den man mit sich rumträgt und fernsehen kann und auch Laptop mit Stick, wird es dann in der Form nicht mehr geben, bzw. wird man damit dann nur noch den ÖRR empfangen können. Es wird keine Mobilen Geräte geben, wo es die Möglichkeit gibt, eine HD+ Karte einzustecken.

    Allerdings ist die Überschrift etwas unglücklich gewählt, denn wenn man in seinem Gartenhäuschen sitzt, wird man auch weiterhin die Möglichkeit haben mit einem Fernseher und einem DVB-T2 Receiver seine Programme zu sehen. Die Privaten dann aber nur über HD+.
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.248
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Deshalb ja auch...

    Das kann man so sehen. Aber DVB-T2 kann genauso unverschlüsselt verbreitet werden. Die Umstellung auf DVB-T2 ist eben notwendig um eine Umstellung auf Plattformbetrieb zu ermöglichen. Nur der Plattformbetrieb ermöglicht es dass die Privaten überhaupt verschlüsseln können ohne dass denen das Kartellamt auf die Füße steigt.
    Und was liegt da näher auch gleich die Hardware auf den technischen Stand der Zeit zu bringen bzw. auf die aktuellen Standards zu stetzen.

    Soweit mir bekannt ist das jedoch erst 2023 der Fall. Vorher dürfen die Privaten ihr SD-Signal nicht verschlüsseln.

    Das könnte noch in diesen Jahrzehnt der Fall werden.

    Auch hier gilt: Vor 2023 nicht möglich, da es eine rechtlich bindende Vereinbarung mit dem Kartellamt gibt.
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.248
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DVB-T: Letzte Gartensaison mit Antennenfernsehen für alle

    Ja, aber höchstwahrscheinlich dann nur noch die TV-Programme der ÖR. Die Privaten werden ohne Simulcast auf DVB-T2 umstellen.

    Da wäre ich mir gar nicht so sicher.
    Der CI 2.0 Standard befindet sich bereit in der Planungsphase u. da ist vorgesehen dass Smartcard und CI-Modul in ihrem Maßen deutlich kleiner werden sollen.
    Die Smartcard soll etwa auf die Größe einer Mini-SIM-Karte schrumpfen und das CI-Modul auf die Größe eines kleinen USB-Sticks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2015

Diese Seite empfehlen