1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Crusher, 27. Januar 2005.

  1. Crusher

    Crusher Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2004
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo ...

    Mir ist heute Morgen was erschreckendes Aufgefallen :
    Bei Sat.1 im Frühstücksfernsehen gibt es immer "Super-Ball", ein Echtzeit-Spiel.
    Der heutige Kandidat antwortete aber insgesammt immer ca. 5 Sekunden zu spät, was mich etwas verwirrte, jedoch bei genauerem Nachdenken machte es Sinn :

    Er muss DVB-T haben!
    Bei den jetztigen DVB-T Standards ist eine Zeitverzögerung von 4-6 Sekunden "normal". Dies kommt durch das kodieren und dekodieren der digitalen Daten.

    Wenn man nun TV schaut, und bei diesem Ball steuern will , dann ist mann automatisch immer 5 Sekunden zu spät dran, und hat niemals die chance irgendetwas zu gewinnen.
    Es gibt sicherlich noch das ein oder andere weitere Echtzeit-Spiel im TV, wo diese Problematik auch auftritt ...

    Ich wollte hiermit nur einmal auf dieses problem hinweisen und mitteilen , das man als DVB-T-Nutzer bei sowas erst garnicht mit zu machen braucht, da man völlig benachteiligt ist.

    Für mich persönlich stellt das zwar kein großes Problem dar, aber wenn es mal mit MHP oder ähnlichem kombiniert werden soll, dann ist das ganze doch garnicht in Echtzeit durchführbar !!!! Man hat doch immer 5 Sekunden Zeitverzögerung.

    Darüber solten sich vielleicht mal die Betreiber , oder die Medienanstalten gedanken machen, .....


    Soviel mal zur Echtzeit mit DVB-T ....
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    DVB-T - Zeitverzögerung (Sat-Abgriff und Weiterleitung)
    DVB-S - Zeitverzögerung (Sat-Abgriff)
    DVB-C - Zeitverzögerung (Sat-Abgriff und Weiterleitung)

    D.h. wir müssen in Zukunft die Zeitverzögerung akzeptieren und damit sparen wir auch Geld für die sinnlose 01379-Spiele.
     
  3. Kaufmann

    Kaufmann Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Köln
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Wurde hier auch schon ausgiebig diskutiert.
    Die Medienanstalten können die Daten auch nich schneller durch die Encoder und Decoder und Leitungen jagen, selbst wenn sie einen Pentium 4 an die Leitung kleben.
    Was bleibt ist die Hoffung, dass mit einer größeren Verbreitung der Technik diese dämlichen Spielchen endlich aussterben.
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    DVB-T wird nicht vom Sat abgegriffen. Die Verzögerung bei DVB-T liegt an der aufwändigen Modulation.
     
  5. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Verzögerungen sind zwar in der Tat unvermeidlich beim Digitalfernsehen, aber die Größenordnung schwankt doch ziemlich stark, so daß Optimierungsbedarf bei vielen Sendern besteht besteht.

    Möglich bei DVB-T sind < 2 sek (ZDF, RTL-Bouqet).

    Im Schnitt sind es 3-4 Sekunden. Spitzenreiter im Rhein-Main-Gebiet ist übrigens Sat.1 mit ca. 6 Sekunden. Weiß der Geier wie die zustandekommen...
     
  6. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Mein Nachbar hat DVB-T und ich habe DVB-S.

    Ich konnte Nachbars Fernseher mit meinem vergleichen (durchs Fenster geguckt, grins).

    Die Signale über DVB-T kommen ganz schön langsam rüber.
     
  7. Tomislav

    Tomislav Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    616
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Hallo
    Der heutige Kandidat war aber anscheinend so eine langsame Schlafmütze, Stefan Raab hat sich eben bei TVTotal darüber lustig gemacht.
    Grüße Tomi
     
  8. TV.Berlin

    TV.Berlin Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Also DSF und WDR werden hier analog (Astra) abgegriffen. Das hat mir die Garv gestern bestätigt.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Hmm dann scheint das wohl unterschiedlich zu sein. Vom ZDF und RTL weiß ich, dass die per ATM Leitung zuführen.
     
  10. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T kein Echtzeit-TV !!!

    Ich habe vor ein paar Wochen (02.Januar) mal im Raum Düsseldorf/Ruhrgebiet DVB-S mit DVB-T verglichen...das DVB-T-Signal ist auf jedem der bislang 19 Programme später dran. Hier mal die gemessenen Werte (3sat und ZDF.doku habe ich nicht bestimmt):

    <0,3s: KiKa
    0,5s: RTL, RTL2, SuperRTL, VOX
    1s: ZDF, ZDF.infokanal
    2s: ProSieben, Kabel1, N24, VIVA, TerraNova, CNN Int., Eurosport
    3s: WDR Fernsehen (bei Vergleich mit dem WDR-DVB-S-Transponder - bei Vergleich mit WDR Köln auf dem Frankfurter Transponder sind es 3,5s)
    3,5s: Phoenix
    4s: Sat.1
    4,5s: Das Erste
    6s: arte

    Da alle Kanäle im gemischten Bouquet und im ProSiebenSat.1-Bouquet (außer Sat.1 selbst) eben 2 Sekunden Verzögerung gegenüber dem DVB-S-Signal haben, gehe ich mal davon aus, dass diese schon per Satellit (vermutlich auch digital, da TerraNova ja nur digital läuft) abgegriffen und wieder neu zusammengemixt werden.
    Die Verzögerung für Sat.1 wird dann wohl am Lokalprogramm liegen, was ja irgendwie zugeführt werden muss.
    RTL und ZDF machen es dann anscheinend wirklich nicht per Satellit - dafür ist die Zeitverzögerung zu gering.
    Und das ARD-Bouquet kann auch (zumindest Das Erste und WDR Fernsehen) nicht vom Satelliten kommen, denn Zweikanalton wird hier angeboten. Keine Ahnung, was die da in Langenberg so zusammenbasteln um diese "sensationellen" Verzögerungszeiten hinzubekommen...

    @TV.Berlin: Wird WDR Fernsehen wirklich noch analog abgegriffen? Läuft da also nicht die Lokalzeit Köln (19:30-20:00 Uhr) bzw. WDRpunkt Köln (17:45-18:05 Uhr), sondern im wöchentlichen Wechsel eine andere Lokalzeit (diese Woche Aachen, nächste Woche Düsseldorf...an Altweiber aber Köln)?
     

Diese Seite empfehlen