1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Karten und DD5.1

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von cojote, 14. Mai 2005.

  1. cojote

    cojote Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin noch recht neu auf dem digitalen TV-Gebiet und suche eine DVB-T Karte, welche die Möglichkeit bietet den AC3-Stream, den z.B. Pro7 sendet mit aufzuzeichnen und später auf DVD zu brennen.

    Von 2 Karten weiß ich, daß sie dies beherrschen: Terratec Cinergy 1200, KNC One TV-Station

    Über die Terratec habe ich unterschiedliche Meinungen im Forum gefunden, über die KNC kaum etwas.

    Gibt es noch andere Karten, die AC3 können?
    Wie sieht es mit der Empfangsempfindlichkeit und damit der Bildqualität aus?



    Im Vorfeld schon mal Danke!
     
  2. Mojoe

    Mojoe Guest

    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Ist gibt ab Ende Mai ein neues Model der Terratec Cinergy 1200 DVB-T, die Terratec Cinergy 1400 DVB-T!Die soll dann auch DD 5.1 (AC3) unterstützen!
    Kannst dazu was unter http://www.carsten.clye.de/dvb-t/ lesen!

    Gruß
    Mojoe
     
  3. cojote

    cojote Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Liest sich so nicht schlecht. Werd ich mal auf erste Berichte über die Karte warten.
     
  4. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Die Twinhan-Karte zeichnet AC3 auch auf, jedenfalls tut sie das bei mir hervorragend.
     
  5. Mojoe

    Mojoe Guest

    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Nimmt die Twinhan-Karte(Welche ist das?) nur AC3 auf oder kann sie das auch live wiedergeben?
     
  6. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Man kann, richtige Software vorausgesetzt, den kompletten Transportstream mit 4 Sendern, allen Tonspuren und Videotext speichern. Eben die vollen 13MBit/sec.
    Hinterher muss man nur anhand der PID die passenden Dinge aussuchen und die einzelnen Streams wieder in einer Vob-Datei zusammenfügen.

    Bis zum Speichern des Streams komme ich unter Linux mit meiner Twinhan PCI-Karte gerade noch. Mit mplayer -vpid und -apid kann ich auch jede beliebige Ton- oder Videospur ansehen und anhören. Allerdings habe ich noch nicht die Transportstream-Datei zerpflückt oder gar ins DVD-Format umgewandelt.

    Mit Dualboot-Systemen ist es vielleicht sogar leichter, wenn es zur Streambearbeitung Windows-Freeware mit GUI gibt.

    Es ist wie mit EPG, Timeshift, 4Sender-Simultanaufnahme, Videotext usw. - das sind alles bloss Softwarefeatures! Bei der Karte tut es hardwaremässig also auch die billige für 60 Euro. Nur wie jeder bemerkt hat, hat fast jeder Hersteller seine eigene Beta-Software, die von vielzu wenig eigenen angestellten Vollzeit-Programmierern zusammengeschustert wird. Und so klagen die Leute mit ihrer Cinergy, Avermedia, Skystar usw. gleichermassen......

    Abhilfe schafft nur eines: Man hat bei Microsoft (wie bei den Linuxkernelentwicklern auch bereits geschehen) eine Schnittstelle für alle Karten geschaffen und man kann eine Software mit allen Karten nutzen.
    Das hat einen gravierenden Nachteil: Bisher konnte jeder Hersteller über Software ALLEINSTELLUNGSMERKMALE kreieren und somit den am Markt erzielbaren Preis des eigenen Produktes von z.b. 60Euro auf 109Euro anheben. Wenn es jetzt aber wegen der Schnittstelle nur noch darum geht, irgendeine Karte zu kaufen, wird auch nur noch die billigste gekauft. Die Firmen müssten krampfhafter billig produzieren als eh schon.

    MfG
     
  7. cojote

    cojote Neuling

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Es ist schon klar,daß eigentlich jede Karte den AC3-Ton mitaufnimmt. Dieser ist ja im Stream enthalten. Nur möchte ich DD5.1 DVDs erstellen und dazu nicht erst mit irgendeiner Beta-Software (ob Freeware oder nicht ist egal) den Stream zerpflücken müssen.

    Außerdem gibt es zwischen den Karten auch kleine qualitative Unterschiede, was die Empfindlichkeit und Verarbeitung des Signals angeht. Dort hätte ich schon gern eine Karte, die mir eine gute bis sehr gute Bild- u.Tonqualität liefert. Und was dieses Kriterium angeht, habe ich bisher zu jeder Karte die unterschiedlichsten Ergebnisse gelesen.
     
  8. Mojoe

    Mojoe Guest

    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Richtisch!!!
    Und eben bei dieser TerraTec Cinergy 1400 DVB-T wird ja die Schnittstelle (BDA-Treiber) schon mitgeliefert!!! Und deshalb empfehle ich diese Karte ...!

    Gruß Mojoe
     
  9. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    jo, die Twinhan-Karte spielt auch 5.1 Sound ab
     
  10. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: DVB-T Karten und DD5.1

    Nur ob es bei Twinhan ein WDM- oder BDA-Treiber ist, muss euch ein Windowsnutzer erzählen...
     

Diese Seite empfehlen