1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von volkerbaran, 15. November 2004.

  1. volkerbaran

    volkerbaran Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    34
    Anzeige
    Hallo,
    ich möchte mir eine DVB-T Karte mit USB Anschluss zulegen.
    Diese karte soll an einem 1,5GHZ Notebook, einem 1,8 Athlon XP und einen Celeron 800 Ihren Dienst verrichten.
    Möglichst ohne externe Stromversorgung, da ich das Notebook auch mal mitnehmen möchte.
    Hausantenne und Mobilantenne sind im Stadtgebiet Hamburg vorhanden.
    Alles PC besitzen USB 2.0 (von Haus aus oder der Addon Karte).
    Die Karte sollte eine Fernbedienung haben und möglichst in mpg mitschneiden, um später Teile auf DVD zu brennen.

    Welche KArte oder lieber 2 Karten?

    Danke Euch :)
    Die DVD-T Receiver für den Fernseher laufen einwandfrei und so wünsche ich mir das auch für die PC Anbindung.
    :winken:
     
  2. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    Schau dir doch mal die TerraTec Cinergy T² an.

    - Stromversorgung über USB2.0
    - Fernbedienung enthalten
    - Ulead DVD MovieFactory 3 TV (zur Erstellung von VCD/SVCD/DVD)

    Bei Aufnahmen wird der ankommende MPEG2 Transport-Stream verlustfrei auf die Festplatte geschrieben. Dieses Material lässt sich dann ganz einfach als Program-Stream exportieren und weiterbearbeiten.
     
  3. volkerbaran

    volkerbaran Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    34
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    klingt soweit gut.

    Wo bekomme ich as in Hamburg oder hat der Online Shop von Terratec genügend auf Lager?
    lg
    volker
     
  4. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    Die TerraTec Cinergy T² gibt es bei allen gängigen Elektro-Geschäften (z.B. MediaMarkt etc.). Du kannst sie natürlich auch in unserem Webshop bestellen. Was schneller ist, kann ich leider gerade nicht beantworten.
     
  5. ThePikeman

    ThePikeman Senior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Braunschweig
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    Ui, da muss ich doch mal gegenhalten *g*
    Gibt aber noch diverse andere USB Boxen auf dem Twinhan-Design basierend, welche auch keine externe Stromversorgung benötigen, z.B. Artec, Hama und das Original von TwinHan.

    MfG

    ThePikeman

    P.S. Ich stelle mich immernoch freiwillig als Betatester zur Verfügung ;)
     
  6. 03021959

    03021959 Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    >Hallo an ThePikeman und vielen Dank für die PM<,

    ich bin im Moment sehr nachdenklich, nachdem ich einen langen Anruf bei der technischen Hotline des WDR geführt habe.

    Meine technische Ausstattung ist ein Fujitsu Siemens Scaleo 600 AMD 2100 + PC mit einer echten Taktung von über 1730.

    Dazu habe ich mir nun in meinem Arbeitszimmer (nirgendwo eine Kabel- oder SAT-Anschlussverbindung vorhanden und auch in Zukunft nicht vorhanden ohne erhebliche bauliche Veränderungen, die ich nicht durchführen möchte, da gerade alles frisch renoviert) eine DVB-T PCI Karte der Firma TwinHan aus Taiwan zugelegt unter dem Markenzeichen VisionPlus. Ich wollte das Original haben, der Preis bei eBay war meiner Meinung nach auch in Ordnung.

    Die mitgelieferte Antenne (passiv, in der Länge eines Zahnstochers) brachte nicht viel.

    Also investierte ich 29.99 € im Baumarkt (alle anderen Elektrofachmärkte in der Umgebung waren ausverkauft und warteten mindestens 2 Wochen auf Neuware) in eine aktive Skymaster Zimmerantenne mit 25 db Verstärkung.

    Als Dortmunder im Kerngebiet des Senders Florianturm war ich gespannt auf die Verbesserung. Diese wurde auch angezeigt, die Empfangsqualität stieg, so zeigte es die TwinHan Karte an, aber das Ergebnis war 'Mist'. Ruckelnde Bilder, teilweise Standbilder, ein Bouquet wurde hier in Dortmund von mir überhaupt nicht empfangen. Dies bestätigten mir auch Mitarbeiter des ProMarkt in Dortmund-AplerbecK, die dort auch mit Zimmerantenne den zahlreichen Interessenten das Programm vorführten und sie damit natürlich in der Mehrzahl vergraulten. Klar, eine Zimmerantenne in einer grossen Halle wird natürlich auch abgeschirmt und kann nicht funzen.

    Mit meiner Zimmerantenne habe ich jeden Standort in meinem Arbeitszimmer versucht, keine Besserung der Lage.

    Was blieb übrig? Ein Anruf bei der technischen Hotline des WDR.

    Dort wusste man nichts über angebliche Probleme des Senders Dortmund mit dem ARD-Bouquet, wie man mir im ProMarkt erzählt hatte.

    Ich sollte mal mit der Antenne in der Wohnung herumwandern, denn es könnte sein, dass diese spezielle Frequenz vielleicht bei mir ein Empfangsloch hätte, die Frage sei einfach der Standort der Antenne.

    Maximal 56 Prozent Empfang bei mir (12 km Luftlinie, fast unverbaut bis auf 1 Haus vor mir) sei natürlich nicht tragbar, es müssten mindestens 80 Prozent sein. Die habe ich trotz einer Rundwanderung mit überlangem Antennenkabel und Einstöpseln in jede Steckdose für den Verstärker nie erreicht, die max. 56 Prozent blieben.

    Jetzt bin ich ratlos, sehr schade, dass ich mir Hoffnung gemacht habe, auf meinem PC auch mal ab und zu TV zu sehen, wenn meine Frau im Wohnzimmer ein Programm ihrer und nicht meiner Wahl ansieht.

    Wo bitte ist der Guru, der dazu noch eine Idee hat ???

    Gruss an alle DVB-T - Freaks !!!

    03021959
     
  7. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    @Volkerbaran:
    Die Terratec kommt nicht für Dich in Frage, da Du die Box ja auch an Deinem Celeron 800 betreiben willst. Den Empfehlungen auf der TT-Seite zufolge bräuchtest Du eine doppelt so schnelle CPU (Empfohlen wird eine CPU auf dem Niveau eines fiktiven PIII/1500). Minimum ist ein PIII/1000, der immer noch deutlich mehr Schmackes hat als Dein Celli.

    Als Alternativen fiele mir aktuell die Boxen basierend auf dem Dibcom-Design ein, die relativ genügsam sind, was die Hardware-Anforderungen betrifft. Genannt wurden schon die Artec T1, Twinhan (und die baugleiche Hama). So ganz zufrieden sind deren Anwender - mich eingeschlossen - allerdings nicht.

    Am besten wartest Du noch ein halbes Jahr, vielleicht sind die derzeit grünen Bananen etwas gelber geworden.

    Gruß,
    Michael
     
  8. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    Sag mal Thomas, liest Du denn überhaupt, was Deine potentiellen Kunden wünschen?

    Deine Antwort:
    Offenbar nicht. Die Systemvoraussetzungen des Teils, wofür Du permanent Werbung drischst, kennst Du ja.

    Michael
     
  9. Telecaster

    Telecaster Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    63
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    Empfehlenswert ist als BusPowered-USB-Box auch
    die Box von Nebula Electronics, mit widersprüchlichen Infos
    zum Betriebsystem, obs mit 98se geht, ist nicht so ganz klar.
    Die Box ist wie auch die Karte relativ teuer, da die Karte
    entweder direkt in UK oder bei nem EinMann-Shop geordert
    werden muss. www.nebula-electronics.com
    Beide geben Wechselkursänderungen Euro / Pfund nur einseitig
    an die Kunden weiter.
    Aber in der c´t 11/04 hat sie sehr gut abgeschnitten, wenn nur nicht
    der Bezug so dubios wäre...
     
  10. volkerbaran

    volkerbaran Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    34
    AW: dvb-t karte USB ohne strom - kaufempfehlung?

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die zahlreichen Infos.
    Ich habe gestern nun eine ADS-Tech USB erstanden. Leider funktioniert diese nicht so wie sie soll, denn das Bild ist noch akzeptabel, aber nur bei einem Rechner (c800) gab es auch Ton. Die beiden anderen vermochten trotz Überzeugungskünste keinen Ton zu präsentieren.
    Dann habe ich zeitgleich die Vision Plus erhalten, die wie schon richtig bemerkt wurde etwas genügsamer ist. Auf dem Centrino 1,5 lief sie am saubersten, allerdings auch mit ruckeln. Auf dem AMD 1,8 war kein vernünftiges Fernsehbild anzuschauen. Es sah nach Daumenkino mit stockendem Ton aus. Auf em C800 war das noch erheblich schlimmer. Es besserte sich, wenn die Software für Teletext aus dem Verzeicnis geschoben wird. Dies hatte ich in einem Forum gelesen. Aber auch hier gab es keine drastische Verbesserung.
    Dann habe ich bei Atelco die Technisat Airstar erstehen können. Diese funktionierte zumindest auf dem Centrino 1,5 und dem AMD 1,8 einwandfrei. Auf dem C800 lief sie mit wesentlich weniger Artefakte, aber ruckelnd.
    Nachteil an dieser Karte ist die externe Stromversorgung. Ich mag nicht mit einer 220V Kabeltrommel mit 2,5km Leitung umherlaufen. ;-)
    Also bringe ich alle drei Karten wieder zurück.
    Es hat mich nicht überzeugt.
    Die Hardware Receiver verdienen derzeit Ihren Dienst mit Hausantenne und mit passiver Stabantenne.

    Was nun?
    Muss ich zwei Karten kaufen?
    Eine PCI und USB?
    Soll ich einen Versuch mit der neuen MAgix von twinham wagen oder ist die Technik de gleiche wie in der "alten" Box?
    Sollte ich lieber doch einen Hardwarerecorder wie Siemens oder Topfield nehmen?
    Danke für die Antworten.
     

Diese Seite empfehlen