1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Wuppertal?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Ben84, 13. September 2007.

  1. Ben84

    Ben84 Neuling

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    habe ein ähnliches Thema hier gefunden, allerdings ist dies wirklich sehr alt.
    Deswegen habe ich ein neues Thema gestartet.

    Ich wohne in Wuppertal, würde gerne seit langer Zeit auf DVB-T umsteigen, nutze im Moment Kabel.
    Wie sieht im Moment der Empfang im Tal selbst aus? Wohne Elberfeld und als ich mich vor 2 Jahren informiert habe wurde mir davon abgeraten.
    Allerdings hätte ich gern mehr Kanäle, als nur die öffentlich rechtlichen.
    Bei Bekannten im Ruhrpott funktioniert alles einwandfrei.

    Danke für die antworten :)
     
  2. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Ort:
    Grenze Rheinl./Niederrhein
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    Hallo,

    das ist in Wuppertal mit den Privaten aus Langenberg, Dortmund, Köln/Bonn oder Düsseldorf wirklich von Haus zu Haus fast verschieden.

    Da kann man nur probieren oder bei den Nachbarn fragen, was die haben.
    Beste CHancen gibt es sicherlich mit einer Dachantenne. Verfügt das Haus über sowas`?


    FG
    WW.
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    Bei der Einführung von DVB-T im Ruhrgebiet kam es speziell in Wuppertal zu erheblichen Empfangsproblemen. Daraufhin wurde zumindest für die Öffentlich-Rechtlichen in Vohwinkel ein zusätzlicher Sender in Betrieb genommen.

    Zum Empfang der Kommerziellen aus Düsseldorf oder Langenberg wird aber eine Dachantenne erforderlich sein ...
     
  4. meisi

    meisi Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    320
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    Hallo

    http://www.talmagazin.de/artikelgesamtarchiv/913.html

    Vielleicht eine kleine Hilfe.

    Gruß aus 42105:winken:
     
  5. Ben84

    Ben84 Neuling

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    erstmal danke frür die freundliche und schnelle antwort.
    also werd ich wohl weiterhin kabel haben müssen. *grmpf*
     
  6. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    @simpelsat: Was soll eigentlich dieser (schon wieder auftauchende) Unfug mit "daraufhin"? Es war immer geplant, in Wuppertal einen Sender aufzubauen...und deswegen hat man bis zur Umstellung ja auch den analogen Sendebetrieb dort _komplett_ aufrecht erhalten. Der Empfang aus Düsseldorf und Umgebung in Wuppertal ist mehr ein "Unfall", aber eigentlich keine gewollte Versorgung - die kommt wirklich nur vom Sender Küllenhahn.
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    Quelle / 5.4
     
  8. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    Danke Kroes! Als ich das las, kam es mir auch fast wieder hoch. Es war schon unglaublich schwierig, diesen Quatsch aus Wikipedia rauszubekommen. Ich bin zwar immer noch nicht ganz so zufrieden wie es jetzt beschrieben ist, aber was da für absolut Unwissende für einen Quatsch vorher geschrieben hatten :eek: .

    Naja, das nur so nebenbei. Für Private in Wuppertal sollte man eine Dachantenne haben und einen Wohnort, der zu den oben genannten Sendern nicht abgeschattet ist, sprich halbwegs offen Richtung Norden. Südhänge sind demzufolge eher nicht so gut.
     
  9. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    Dass man im Fall Wuppertal gepennt hat, lässt sich leicht erfühlen:

    - In den ersten Prognosekarte galt Wuppertal bereits durch Düsseldorf und Langenberg als versorgt.

    - Erst nach einem Jahr (und fast zwei Monaten) wurde dann nachträglich auch Wuppertal versorgt - ohne die kommerziellen Sender.

    - Bei einer regulären Planung wäre Wuppertal mit allen 24 Programmen schon beim Start von DVB-T im Ruhrgebiet bestens versorgt gewesen - da kann man doch dran fühlen ...

    http://www.nrw.ueberallfernsehen.de/fileadmin/downloads/dvb06-pt05_Start_Wuppertal.pdf

     
  10. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: DVB-T in Wuppertal?

    @simpelsat: Juhu, ne Wikipedia-Quelle...wahrscheinlich auch noch selbst den Text dazu geschrieben. Klasse, sehr seriös. ;)

    Dann weiter: Wuppertal IST durch Langenberg und Düsseldorf größtenteils versorgt, der Sender Wuppertal selbst sorgt nur für eine Verbesserung und den Empfang der richtigen Lokalzeit! Und genau daran sieht man schon, dass eben eine Versorgung Wuppertals durch Langenberg und Düsseldorf gar nicht gewollt, sondern mehr "zufällig" war - dort gibt es eben nur die Hauptausgabe der Lokalzeit, nicht aber die 18-Uhr-Sendung oder gar zusätzliche regionale Sondersendungen.

    Und richtig: Hätten die Privaten Wuppertal gewollt, dann wäre man schon am Anfang mit dabei gewesen. Aber diese Region ist für die Privatsender anscheinend uninteressant. Also hat auch der WDR sich erstmal nicht am Ausbau beteiligt und ALLE Fernsehsender (insbesondere z.B. auch den leistungsstarken Grundnetzsender) in der Region bis zum DVB-T-Umstieg analog weiterlaufen lassen. Daran sieht man doch wohl ganz klar, dass es immer schon geplant war, in Wuppertal einen Sendemast zu nutzen. Sonst hätte man die Füllsender ja wohl gleichzeitig mit dem Start in Düsseldorf abgedreht. Ist das so schwer zu verstehen? Für dich wahrscheinlich schon. Daher nochmal klar und deutlich: In Wuppertal war aufgrund der Nähe zu einigen Sendemasten schon immer DVB-T-Empfang möglich - es war aber nicht beabsichtigt. Die Sendeanlage in Wuppertal ist daher keinesfalls aufgrund von nicht vorhergesehenen Empfangsproblemen errichtet worden, sondern war immer schon geplant gewesen.
     

Diese Seite empfehlen