1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mr.quickly, 15. März 2008.

  1. mr.quickly

    mr.quickly Junior Member

    Registriert seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    114
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich wohne in Schalksmühle nahe Lüdenscheid im Sauerland.

    Was muss in am meiner normalen Hausantenne verändern, damit ich mit einem passenden Receiver DVB-T empfangen kann?
     
  2. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    29.659
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    eventuell gar nichts. Wenn du glück hast kannst du es mit einer Zimmerantenne oder Aussenantenne empfangen, dann ist es eigentlich egal wie die Hausantenne steht.

    Ansonsten ausrichten nach Langenberg für OR+private bzw Nordhelle für nur ÖR.

    Die Empfangsprognose sieht recht gut aus: http://ueberallfernsehen.de/empfangsprognose.html
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    Entscheidend ist in der Gegend die Höhe und auch die Bergflanke.

    Ideal ist eine einigermaßen freie Sicht nach Westen - dann ist Köln, Bonn oder Düsseldorf (nicht Langenberg - wegen der Richtstrahlung nach Bochum und Dortmund) ziemlich sicher zu empfangen. Da fehlt dann kein Programm.

    Ansonsten kommen immerhin die Öffentlich-Rechtlichen von der Nordhelle, die aber viele Westflanken nicht ordentlich erreicht.

    Wichtig ist hier besonders ein sehr empfindlicher Receiver wie der Skymaster DT 50, den es oft für 20 Euro bei eBay gibt ...
     
  4. Rudi 1

    Rudi 1 Junior Member

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Meinerzhagen
    Technisches Equipment:
    DVB-T Receiver Coomax
    Ant.-Yagi ca 10 DB drehbar.
    Verteilverstärker
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    Wenn man in Schalksmühle-Heedfeld wohnt gehen alle Richtungen.
     
  5. Karolinger

    Karolinger Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Lüdenscheid
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    Wenn Du auf einer der Anhöhen wohnst, geht da sicherlich einiges, auch Langenberg. Ich wohne in Lüdenscheid ( Höh ) und bekomme selbst das Programm aus Aachen. Und das mit Zimmerantenne!
    Gruss...
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    Knapp 7km nördlich von Heedfeld, am nördlichen Neubaugebiet von Wiblingwerde (Funkmast) können die Sender Langenberg und Dortmund nicht unterschieden werden - Langenberg liegt höher, aber Dortmund (neben Schwerte) ist dort wunderbar in Sichtweite.

    Im Raum Lüdenscheid ist auch die Unterscheidung zwischen den Senderstandorten Aachen (Stolberg-Donnerberg) und Köln/Bonn schwierig ...
     
  7. Karolinger

    Karolinger Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Lüdenscheid
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    Im Raum Lüdenscheid ist auch die Unterscheidung zwischen den Senderstandorten Aachen (Stolberg-Donnerberg) und Köln/Bonn schwierig ...

    Da gebe ich Dir Recht... Aber Aachen empfange ich auch erst nach dem DVB-T Sendestart in der Region.
    Analog war die ARD ( CH 24 ) sehr gut empfangbar. Und alles über UKW sowieso...
     
  8. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    Und Kanal 37 aus Aachen macht die Unterscheidung möglich ...

    Klasse Leistung mit einer Zimmerantenne.

    Jetzt habe ich nochmal nachgesehen, ob es in Gegenrichtung (Nordhelle - Aachen = 105km) auch so gut klappt wie bei dir in Lüdenscheid:

    27 30 60 - Kanal Nordhelle

    -- 61 37 - 115km - Aachen, Raststätte A4 - aber kein störungsfreier Empfang

    86 81 107- 105km - Hürtgenwald, Großhau, UKW-Sendemast (gleiche Entfernung wie Lüdenscheid - Sender Stolberg)

    (Signalstärken in Prozent)

    Wie bei dir mit minimale Ausstattung: Mobilempfänger und Zimmerantenne (Einsatz hier aber nicht im Zimmer, sondern quasi als Außenantenne auf dem Autodach)

    -

    Interessant - da lief in Köln nicht viel, weil es topografisch im Windschatten liegt. Auf den ersten rechtsrheinischen Anhöhen war es natürlich kein Problem - genauso wie der Empfang aus dem westlichen Ausland. Aber jetzt nach der vermutlichen Leistungsreduzierung des DVB-T-Senders Heerlen ist das leider auch vorbei ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2008
  9. Karolinger

    Karolinger Junior Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Lüdenscheid
    AW: DVB-T in Schalksmühle, bei Lüdenscheid (NRW)

    @ Simpelsat
    Vielleicht liegt es auch an dem sehr "Hoch" gelegenen Stadtteil mit der treffenden Bezeichnung "Höh"
    Habe gerade Richtung Westen und Südwesten freien Blick! Radevormwald und Wuppertal sind vom Dachboden aus gut sichtbar.
     

Diese Seite empfehlen