1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Rhein-Main

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von frodo_beutlin, 9. März 2004.

  1. frodo_beutlin

    frodo_beutlin Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Rhein-Main
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin ein absoluter Technik-Laie und hätte da mal eine Frage.

    Im Rhein-Main Gebiet soll Ende des Jahres das terrestrische Digitalfernsehen eingeführt werden. Bisher habe ich den Antennenempfang über eine Hausantenne, die meine Vermieterin aufgestellt hat.

    Muss diese Hausantenne jetzt umgerüstet oder ersetzt werden? Oder kann man die Antenne durch einen Decoder und die Zimmerantenne ersetzen? (Funktioniert das mit der Zimmerantenne auch in Großstädten?)

    Kann man über diese neue Möglichkeit auch Radioprogramm empfangen? (und welche Zusatzausstattung benötigt man gegebenenfalls?)

    Weiß jemand welche Fernseh-Sender (es sollen wohl 24 sein) empfangen werden können?

    Vielen Dank
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, frodo
    Ich glaube, das wurde schon öfters hier durchgekaut. Jede Antenne, mit der jetzt noch analog geschaut wird, kann weiterverwendet werden. Die Polarisiation und die Ausrichtung muss nur stimmen. In Großstädten wie z.B. ist es mit Sichtverbindung zum örtlichen Sendeturm, bsp. Ginnemer Spargel in Ffm, sogar möglich, mit einer Zimmerantenne DVB-T zu empfangen. Nur eine DVB-T-fähige Box dazu und schon kann es losgehen.
    Mit dem Radioempfang über DVB-T wird es aller Wahrscheinlichkeit NIX, weil man DAB, dem digitalen Radio über Antenne, nicht an's Bein pinkeln will. Hat's eh sehr schwer, sich zu etablieren. Wenn die Industrie mal auf den Trichter käme und Kombiempfänger für DVB-T und DAB auf den Markt zu werfen, wäre das Alles etwas einfacher. Dem Endverbraucher ist es egal, wie seine Programme kommen.
    11 Plätze sind für die Öffentlich-Rechtlichen Anbieter bereits reserviert, um den Rest müssen sich die Privaten bewerben. Die ganz Großen(Pro7Sat1, RTL-Group) werden sicher dabei sein. Bewerben können sich auch sogenannte Mediendienste, besser bekannt als Shoppingprogramme.
    Gruß, Reinhold

    <small>[ 09. M&auml;rz 2004, 09:41: Beitrag editiert von: Reinhold Heeg ]</small>
     
  3. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    Hier ein Sender Überblick:
    http://www.dvb-t-portal.de/Regionen/Frankfurt-M/

    Kabel1 fehlt, CNN, n-tv, N24, hr, ... genauso. Sicher ist es kostenlos, aber es ist verdammt wenig Angebot. Gibt es denn eine Grenze bei DVB-T, was von der Senderanzahl möglich ist?
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, wilmington
    Ich würde diesem Überblick nicht allzu sehr trauen, weil es nichts Offizielles sondern eine HP von Technisat ist.
    ich würde raten, erstmal abzuwarten, bis eine offizielle Liste veröffentlicht wird.
    N8, Reinhold
     
  5. frodo_beutlin

    frodo_beutlin Neuling

    Registriert seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Rhein-Main
    Vielen Dank erstmal für die Antworten....

    Das mit der Zinmmerantenne wird bei mir vermutlich nicht funktionieren, da auch über die Zimmerantennen der alten Art fast kein Empfang möglich ist...

    Braucht man eigentlich vojn diesen Dcodern für jeden Fernseher einen oder reicht einer für die ganze Wohnung???? (ich habe nämlich 2 Fernseher)

    Weiß jemand wie es mietrechtlich aussieht, muss der Vermieter eine sowieso uralte Antenne, die gerade mal 4 Programme in guter Qualität bringt, dann endlich (auf seine Kosten) austauschen?
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Bitte sehr, frodo, gern geschehen. Jaaa, man braucht 2 Decoder, es sei denn, man will auf beiden Fernsehern das Gleiche sehen. Mal von der Zuführung aus eienr Box an 2 TVs abgesehen. Denn einfach die Box in's hausinterne Netz einzuschleifen ist zwar möglich, aber auch nicht soooo das Gelbe vom Ei. Oder die Industrie kommt in die Hufe und bringt DVB-T-Boxen mit 2 Tunern auf den Markt. Angekündigt sind sie ja.
    Wenn die Antenne noch in Ordnung bzw. der Mast, an der sie hängt, nicht schon soooo verrostet ist, dass sowieso ein neuer her muss, ist der Vermieter zu nichts verpflichtet.
    Wart erstmal ab, wie es sich mit der Antenne anlässt, dann kannst du immer noch den Vermieter freundlich bitten, für einen vernünftigen Empfang zu sorgen. Frag ihn z.B., ob ihm eine Schüssel lieber ist.
    Noch'n Nachtrag @wilmington: schau mal die Fußnote an, was da steht, Stand Nov. 2003. Wär ja ein Ding, kein hessenfernsehen in Hessen.
    Gruß, Reinhold

    <small>[ 10. M&auml;rz 2004, 08:52: Beitrag editiert von: Reinhold Heeg ]</small>
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Naja, bei 20 Programmen bleibt natürlich so einiges auf der Strecke !

    Wobei der hr in dieser Region wohl schon immer eine grössere Rolle spielte, als der BR und es ja auch um Hessen geht, so denke ich doch, das der HR und nicht der BR hier zum Zuge kommt.

    Aber auch hier wieder der ZDF-digitext und MHP-Ap., ich denke doch, das bei einem derart begrenzten Frquenzband diese Kanäle doch lieber für TV Programme genutzt werden sollte.

    Aber eins hat man vergessen, und das kommt bei den Landesmedienanstalten gleich nach den Öffentlich Rechtlichen: Regionale Private Sender, also RNF.

    Das muss da auch noch rein, und das sogar ( laut LMA ) vor Sat1 und co.

    Die Abgedruckte Liste wird wohl warscheinlich an Berlin abgeschaut sein, wird wohl aber auch mehr oder weniger hinkommen.

    Aber den MHP und dien digitext, also diese Kanäle könnte man in der Tat anderster gebrauchen.

    digiface

    <small>[ 10. M&auml;rz 2004, 13:50: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Von den 34 bei uns im Kabel analog angeboteten Programmen sieht der Durchschnittszuschauer wieviele, digiface? Sagen wir mal 5. Da sind 20 oder wie nach der Vertragsunterzeichnung am Montag genannt, 24 Programme immer noch übrig genug. Nicht die Masse macht's, die Qualität sollte stimmen. Außerdem übersiehtst du, dass www.dvb-t-portal.de eine kommerzielle HP eines sehr stark an DVB-T interessierten Herstellers ist. Und desweiteren ist die Aufstellung vom November 2003. Bitte immer erst genau lesen, bevor man hier was postet.
    Gruß, Reinhold
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Ich will DVB-T nicht schlecht machen, im Gegenteil, obwohl ich Sat schaue begrüsse ich DVB-T, irgendwann wird jedes Gerät einen DVB-T-Empfänger besitzen, und dann gibt es vielleicht neue Möglichkeiten die Regionalen-Privaten oder auch Überreginoalen Sender zusätzlich ohne grossen Aufwand noch mit zu verwerten.

    Selbstverständlich schaut man nicht 20 Programme, aber 5 sind es auch nicht.
    Die interessanten Sendungen sind ja auch auf fast allen Sendern verstreut.
    Ich suche mir die Sendungen ja aus,unter ARD, ZDF, ZDF-Info, Muxx, Extra, XXP, Sat1, Pro7, Kabel1, RTL ( RTL ganz wenig ) auch auf den dritten, also mit der Anzahl der Sender läst sich das nicht regulieren.

    20 Programme sind genug, wenn man sie vernünftig belegt, dazu zählt bei mir nicht der digitext und kein MHP!

    Auch wenn die Seite schon vor 6 Monaten gemacht wurde ( was auch nicht gerade solange her ist ), so bleiben die Sender die gleichen.

    Jedoch sieht es in der Berlin Sendeliste doch so aus, als wenn man den digitext und MHP weggelassen hat, was ich nur begrüssen kann !!
    Auch sieht dort die Belegung recht ordentlich aus.

    Wollen wir mal hoffen, dass man es den Berlinern nach macht, jedoch RNF nicht vergisst.

    digiface
     
  10. heute

    heute Senior Member

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Also mich wundert auch, dass Sender wie Kabel1 und hr (in Hessen!!) nicht digital verbreitet werden, das ZDF aber seinen Digitext bekommt und sich der Dokukanal z.B. ebenfalls einen Programmplatz bekommt. Sicher, solche Kanäle sind nicht schlecht, aber bei einem solchen begrenzten Angebot sollte man dann doch den wichtigeren Sendern vorrang lassen.
    Und dann habe ich noch eine Frage, die hier eigentlich weniger hinpasst:
    Kann man eigentlich jeden Digitalreciever zum Empfang von DVB-T benutzen oder gibt es da spezielle Geräte?
     

Diese Seite empfehlen