1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Nordhessen / Korbach

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von klaus1966, 25. September 2007.

  1. klaus1966

    klaus1966 Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hab da mal eine Frage.
    Über eine passive Antenne empfange ich relativ schlecht in KB die öffentlich rechtlichen Sender in Nordhessen. Habe dann eine aktive Antenne angeschlossen und es geht etwas besser. Über den Reciever finde ich jetzt plötzlich noch viel mehr Sender und zwar wohl aus Niedersachen in sehr schlechter Qualität und auch aus Rhein/Main, hier sogar mit allen bekannten privaten Sendern. Jetzt habe ich festgestellt, das ich die Antenne immer manuell umschalten muß vom vertikal in den horizontal Betrieb. Und die RTL-Gruppe wird zwar gefunden, aber aufgrund des schlechten Empfanges nicht angezeigt.
    Ich will mir nun eine starke rein für DVBT geeignete Aussenantenne zulegen. Was soll ich da nehmen ? Dan Angebot ist ja riesig. Ich dachte eigentlich an etwas starkes evtl. mit Verstärker so daß ich in meinem wohl doch interessanten Gebiet mit dem Empfang vieler Sender möglichst auch viele Sender bekomme.
    Das Haus liegt übrigens Richtung Norden, wobei die Sicht zu Westen und Osten frei ist, nur nach Süden hin steht das Haus vor einem grossen Berg.
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.630
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T in Nordhessen / Korbach

    in den letzten Tagen herrschten teils Überreichweiten durch das ruhige Hochdruckwetter (dürfte aber seit heute vorbei sein...) darauf könnte man den Empfang zurückführen. Du müsstest schon sehr günstig wohnen um noch ein Signal aus RheinMain bei dir reinzukriegen, dass du Hannover bekommst halte ich für extrem unwahrscheinlich-der Standort dort ist nicht besonders gut.
    Der Empfang der ÖR wird sich bei dir ab November etwas verbessern weil der Sender Hochsauerland in Betrieb gehen wird.
    Als Antenne empfiehlt sich bei dir ne UHF Yagi Antenne. Falls du wirklich aus RheinMain die Privaten holen willst, musst du sie vertikal ausrichten. Da garantiert dir aber keiner dass die stabil kommen werden.
    Die ÖR senden von näheren Standorten horizontal (HoherMeißner/Habichtswald) und kommen bei dir sicher stabil an.
     
  3. klaus1966

    klaus1966 Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    AW: DVB-T in Nordhessen / Korbach

    Also das ich Rhein-Main bekommen habe kann ich genau sagen, denn darunter war auch rheinmain-TV
    Empfängt die UHF Yagi Antenne automatisch vertikal und horizontale Quellen ? Denn ich werde ja wohl beide "anzapfen" müssen oder ?
    Und lohnt es sich an die Antenne auch noch einen Verstärker anzubringen ?
    Ist der Sender Hochsauerland in Hessen oder in NRW wg. des Senderangebotes, denn in NRW bekommt man ja soweit ich weis private Sender.
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.630
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T in Nordhessen / Korbach

    Hochsauerland ist in NRW, strahlt aber auch keine Privaten aus. Das kommt nicht aufs Bundesland an, sondern ob der Sender vor 2006 umgestellt wurde und in nem Ballungsraum steht.
    Bei dir ist offiziell keine Versorgung mit Privaten, was sich auf absehbare Zeit sicher auch nicht ändern wird.
    Du kannst natürlich zwei UHF Antennen anbringen, eine vertikal nach Rheinmain und eine Horizontal nach Habichtswald oder Hochsauerland und diese dann zusammenschalten. Verstärker kommt auf die Pegel an. Bei RheinMain sicherlich erforderlich, wenn da überhaupt was gehen soll.
     
  5. klaus1966

    klaus1966 Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2004
    Beiträge:
    10
    AW: DVB-T in Nordhessen / Korbach

    Gibt es auch eine Antenne, die vertikal sowie horizontale Wellen empfängt ? Und welchen Verstärker würdest Du empfehlen ?
     

Diese Seite empfehlen