1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Multischalter einspeisen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von WestCom, 7. Mai 2012.

  1. WestCom

    WestCom Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich hätte da mal eine Frage:
    Wenn ich am Multischalter der Sat-Anlage ein DVB-T-Signal einspeise, dann muss vorm Empfänger eine Antennendose sein. Diese splittet das Signal wieder auf in DVB-S und DVB-T.
    Stimmt das so?
    Z. Zt. habe ich alle Empfänger direkt an das Antennenkabel angeschlossen (alles Sat), ohne Dose. Muss nun nur bei dem Empfänger wo ich auch DVB-T empfangen will eine Dose installieren und kann die anderen so lassen? Oder schadet dies irgendwie den Geräten?
    Und gibt es anstelle der Dosen irgendwas inline das man im Verlauf des Antennenkabel anbringen kann?

    Ich danke schon mal für die Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2012
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Vorab herzlich Willkommen im Forum!

    Wenn man vernachlässigt, dass man die Signale auch mit einer Weiche trennen kann, ja.
    Da sich die DVB-T-Signale bislang nicht störend bemerkbar gemacht haben, kann auch durch die Montage einer einzelnen Steckdose und dem Anschluss eines Empfängers keine Verschlechterung eintreten.
     
  3. BlindChicken

    BlindChicken Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Topfield PVR 5000
    Technisat SkyStar S2 PCI
    VU+ Uno
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Wie mein Vorredner schon sagte, eine Weiche...diese lässt sich evtl. besser verstecken.

    Gruß
    DerDom
     
  4. WestCom

    WestCom Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Momentan ist ja DVB-T noch nicht eingespeist.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Multischalter müssen dem Trend der Zeit folgend immer billiger werden. Schon als die noch überwiegend normgerechte Entkopplung hatten, war die aktive Terrestrik deren Achillesferse.

    An einem Multischalter mit passivem terrestrischem Pfad ist die Gefahr von Übersteuerungen erheblich geringer als bei aktivem. Mit aktiver Terrestrik wäre eine normale UHF-Antenne sinnvoller.
     
  6. WestCom

    WestCom Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Danke für den Beitrag,
    habe leider kein Wort verstanden.
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    So einfach ist Antennentechnik nun mal nicht, dass jeder fachkundefreie und messgerätelose Laie nur ein Kabel anstöpseln muss und schon geht es.

    Entlaste bitte die Glaskugel und sieh wenigstens auf dem Etikett des Multischalters nach wie groß die terrestrische Durchgangsdämpfung ist. Und wenn auch das zuviel ist poste bitte die Type.
     
  8. WestCom

    WestCom Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    OK, morgen früh gehts sofort auf den Dachboden zum Nachsehen.
     
  9. WestCom

    WestCom Neuling

    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Der Multischalter ist ein
    ASTRO SAM58
    47-862
    950-2200MHz
     
  10. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T in Multischalter einspeisen

    Im Produktdatenblatt ist sogleich zu finden:

    "terrestrisch passiv, voll rückwegtauglich"

    Also - je nach Empfangslage - aktive DVB-T Antenne, oder -weil einfach besser - konventionelle UHF-Yagi und Mehrbereichsverstärker.

    Hintergrund: Der Multischalter leitet das Signal von der Antenne 1:1 durch. Dadurch entsteht zum einen durch den Multischalter eine Dämpfung, zum anderen durch die verlegten Kabel und die Dose / Weiche. Da bleibt vom eigentlichen Signal nichts mehr übrig.

    Die Verstärkung sollte ca. 25db betragen, um die Dämpfung wieder reinzuholen.

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen