1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Köln/Bonn ab 24.5.2004 - Was brauche ich, was muß ich wissen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Milhouse van Houten, 18. Januar 2004.

  1. Milhouse van Houten

    Milhouse van Houten Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Sankt Augustin bei Bonn
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    laut Zeitplan auf http://www.wdr.de/tv/wdrdigital/dvbt.phtml wird DVB-T im Großraum Köln/Bonn mit 16 Programmen am 24. Mai gestartet. Da will ich mich als Neuling doch gleich mal schlau machen ... daher ein paar Fragen:

    - wie weit strahlen die Sender das Signal aus? Ich wohne ca. 15 km östlich von Bonn und sollte hier mit einer Zimmerantenne ARD, ZDF, WDR, RTL, Vox und Sat1(?) empfangen. Leider funktionioniert das nur mit einer verstärkten Antenne und die 3 Privaten kann ich auch damit vergessen. Kann mir das auch mit DVB-T passieren? Wohne ich eventuell zu weit von den Sendeanlagen weg?
    - Wenn ich mir jetzt schon eine Zimmerantenne kaufen will, damit ich einen separat stehenden TV ohne Kabelzugang nutzen kann, worauf sollte ich achten, damit ich diese dann auch mit einem Receiver für DVB-T nutzen kann? Kann mir vielleicht jemand eine Empfehlung geben? (Wir sind erst vor Kurzem her gezogen, daher steht dieser TV noch ohne Anschluss in der Whg. rum)

    Es wäre super wenn sich jemand die Zeit nehmen würde mir zu antworten. Vielen Dank im Voraus.
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Kauf' noch nichts. Erst wenn DVB-T läuft, Du kannst es dann ggf. gleich wieder umtauschen. DVB-T bentötigt i.d.R. keine Spezielle antenne, bzw. eher eine, die aus allen Richtungen gleichzeitg empfängt. Für Analog-TV eignen sich solche Antennen eher nicht. Eine Antenne mit Richtwirkung macht bei DVB-T nur Sinn, wenn alle Sender aus ca. der gleichen Richtung kommen UND man am Rande des Sendebereichs wohnt.

    -> Abwarten und Tee trinken...
     
  3. satpre.tender

    satpre.tender Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Burg
  4. PCR

    PCR Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    346
    Ort:
    D
    Eine LogPer ist der falsche Ansatz. Diese Antenne hat zwar eine hohe Richtwirkung, dafür ist sie abe nicht besonders Frequenzselektiv. Bei DVB-T braucht man eine frequenzselektive Antenne. Im Randgebiet kann eine Richtwirkung nicht schaden.
    Dort würde ich eine günstige Yagi gebraucht kaufen.

    Grüsse PCR
     
  5. der mit der box

    der mit der box Senior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rheinland
    Wo ich hier immer Yagi lese..... wär das dann tatsächlich sowas hier ?


    Gruß, der mit der box
     
  6. satpre.tender

    satpre.tender Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Burg
  7. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Ich habe selten so einen Quatsch gelesen.
    In Berlin werden für DVB-T Frequenzen von Kanal 5
    (VHF) bis Kanal 59 (UHF) benutzt. Da ist diese
    Antenne einfach nur die RICHTIGE!
    (Hab sie selbst!)

    siehe auch:

    http://www.garv.de/dvb_t_programme.htm

    (Testkanal 59 ist nicht aufgeführt)
     
  8. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    Ihr in Berlin kommen die Sender ja im Gleichwellennetz, dann ist dies egal! In NRW wird es auch Mehrfrequenznetze geben (schon alleine wegen der WDR Lokalzeit ist dies notwendig!)! Und wenn jemand in der Mitte oder am Rand solcher Netze wohnt, dann reicht eine Antenne nicht mehr aus und dann sind die Yagi-Antennen besser! Wir haben ja auch noch die Belgier und die Käskoppe (NL) in der Nähe dann kommt sogar noch ne dritte Richtung in Frage!
     
  9. dave1980

    dave1980 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.517
    Ort:
    Kleve
    Hallo!

    Wenn Du nur 15 km von Bonn entfernst wohnst, wird`s Du mit einer Zimmerantenne keine Probleme bekommen alle DVB-T-Programme zu empfangen!

    Es werden wohl vermutlich im Mai auch mehr als 16 Prg. geben, da schon alleine 12 für Private vorgesehen ist!

    sehe auch das andere Forum:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/cgi-bin/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic;f=41;t=000854

    Ich wohne in Kleve und habe sogar per Dachantenne Hoffung ein wenig im Mai was empfangen zu können!
     
  10. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    Äh wo in Augustin wohnst du? Schon fast Hennef? Augustin Zentrum ist doch nur 8 km Luftlinie von Bonn weg. Ich wohne in den Südarkaden und kriege ARD, ZDF, SAT.1, RTL, VOX, WDR, SWR RP und 2 Belgier mit ner Zimmerantenne rein. (hatte ich gemacht als ich noch keine Sat-Schüssel hatte). Solltest einfach mal deine Antenne gut ausrichten. Am Besten Richtung Birlinghoven oder Königswinter. Weil unsere Sender sind der Ölber, Venusberg und Ahrweiler. Ausser RTL, das kommt aus Düsseldorf, da musste die Antenne wat drehen, um 180°.
     

Diese Seite empfehlen