1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Heidelberg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Barista, 14. Juli 2006.

  1. Barista

    Barista Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    61
    Anzeige
    Hallo,


    ich hatte mich sehr über den Beginn des DVB-T in Heidelberg gefreut, bin nun aber doch etwas enttäuscht, da ich in der Weststadt und damit im Funkschatten des Königstuhl wohne.

    Mit einem portablen DVB-T Empfänger habe ich mal die Empfangslage auf meinem Balkon (innen geht überhaupt nichts) getestet und habe sehr stark schwankende Empfangsmöglichkeiten, die extrem von der Position der kleinen Stabantenne abhingen (das Gerät zeigte eine Empfangsleistung zwischen 30 und 50 % an). Ich habe auch eine Schwaiger Außenantenne mit Verstärker auf dem Balkon probiert, was aber auch nichts brachte. Eine Dachantenne kann ich leider nicht anbringen.

    Weiß jemand, ob es noch Pläne gibt, die Empfanslage in HD durch zusätzliche Umsetzer zu verbessern (wurde bei Media-Markt behauptet), dann könnte man ja einfach noch etwas zuwarten.

    Alternativ wäre ich auch für einen Antennentipp dankbar, mit dem ich das maximale rausholen könnte (auf dem Balkon). Eine Ausrichtung auf den Königsstuhl ist wegen der Südrichtung des Balkons leider nicht möglich.
    Nachdem ich mit dem tragbaren Gerät ja einen (wenn auch schwachen) Empfang hatte, sollte ich doch mit einer besseren Antenne etwas hinbekommen.

    Danke
     
  2. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Würde es die Möglichkeit geben, eine kurze Dachantenne am Balkon anzubringen?

    Dachantennen holen aufgrund ihrer Bauweise mehr aus dem Funksignal raus. Was ich von normalen DVB-T Außenantennen halten soll weiss ich nicht so ganz. Es sind im Prinzip wasserdichte Zimmerantennen mit schwächerer Verstärkung. Wenn eine Zimmerantenne im Freien nichts bringt, bringt eine normale Außenantenne erst recht nichts. Die sind einfach nur auf Platzsparen ausgelegt.
     
  3. Barista

    Barista Junior Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    61
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Wenn die Antenne nicht zu groß ist, könnte ich sie schon ánbringen, aber nicht auf den Sender ausrichten.
    Gibt es auch Dachantennen, die nicht ausgerichtet werden müssen und auch nicht zu groß sind?
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Dachantennen sind meist Richtantennen. Am besten du nimmst eine logper (Z.B. WB 345 oder etwas von inglar.si) die ist relativ breit geöffnet. Du solltest die Antenne auf das beste Signal ausrichten - das muss nicht unbedingt der Königstuhl sein. Mit viel Glück kommt noch etwas aus Frankfurt rein....
    mor
     
  5. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.804
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Ja es ist wirklich seltsam, dass man so nah am Sender ist und es
    doch nicht klappt so wie auch bei mir in HD-Boxberg .

    Ich hatte ja soeine logper und auch die brachte dort nichts für den
    Königstuhl, also bei Streusignalen kann die ihre Vorteile nicht
    unbedingt ausspielen meiner Meinung nach .
    Pech dass nur nach Süden hin freier Zugang ist,
    vielleicht hast Du dafür aber die chance die
    Astra satelliten-Position anzupeilen mit eine Balkonschüssel ?

    Ich würde eine aktive Aussenantenne mit Rundumcharakteristik empfehlen . Was war denn das für eine stabantenne ?

    Oder auch eine Nudelsieb indoor mit der Möglichkeit mit dem
    regelbaren Verstärker hochzuverstärken .

    In HD-süd hangnähe hat man ja zu analoger zeit auch nicht auf den Königstuhl ausgerichtet sondern auf Baden-Baden oder Donnersberg .
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2006
  6. Stahlnetz

    Stahlnetz Neuling

    Registriert seit:
    20. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Hi. Ich bin hier auch in Heidelberg-Weststadt und habe DVB-T aufgegeben. Der Empfang ist mit passiver wie auch aktiver Zimmerantenne unbrauchbar. Ständig muss die Antenne umgestellt werden, eben noch Empfang und ein paar Minuten später nix mehr. Für eine Aussenantenne habe ich keine Möglichkeit, die sollte ja in HD angeblich auch nicht nötig sein. Vom SWR bekam ich nach einer Anfrage, den Sendestandort Heidelberg betreffend, folgende Antwort:

    ...eigentlich gilt der Standort Heidelberg als gut versorgt, ich muß aber
    annehmen, dass ihre Empfangsantenne, trotz der guten Versorgung, ein
    unstabiles Antennensignal liefert. Ein versetzen der Zimmerantenne ins
    Freie oder eine kleine Richtantenne könnte hier evtl. hilfreich sein!

    Ich denke, dass vor allem die Stadtteile Rohrbach, Weststadt und Altstadt vom Königstuhl abgeschirmt sind und ohne Füllsender sich dort die derzeitige Situation nicht ändern wird.

    Schade drum.

    mfg
     
  7. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.804
    AW: DVB-T in Heidelberg

    es bräuchte genau einen "Füllsender" für die Region - und zwar
    den Mannheimer Fernsehturm zum Senderverbund hinzuzufügen !
     
  8. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Die Techniker von T-Systems haben mehrmals mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass der Fernmeldeturm Mannheim unverzichtbar für die geplante DVB-T Versorgung sei. Zu teuer, war die lapidare Antwort der Entscheidungsträger. Dafür hat man ja die Sendeleistung vom Königstuhl glatt halbiert, als zu analogen Zeiten (50 statt 100kW DVB-T bzw. 250 statt 500kW PAL). Dies alles spart Kosten. Der Hauptgrund für DVB-T. Die Kaufleute sagen was bezahlt werden kann, die Techniker haben sich gefälligst nach der Decke zu strecken.
     
  9. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Stimmt es eigentlich, daß vom Sender Heidelberg in den nächsten Monaten ein RTL-MUX in Betrieb gehen soll?
     
  10. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    AW: DVB-T in Heidelberg

    Woher hast Du denn das? Die Privatsender werden nirgendwo in Deutschland auf DVB-T aufschalten, sondern - Stichwort:Dolphin - nach Auslaufen der Verträge ca. Ende 2008 eher abschalten, wo sie bisher via Antenne digital zu empfangen waren. So lauten jedenfalls glaubhafte informelle Informationen. Soll Kabel Deutschland bei Einspeiseverhandlungen seitens der Privatsender zugesagt worden sein.
     

Diese Seite empfehlen