1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Grenzgebieten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mad-diseqc, 12. Juli 2006.

  1. mad-diseqc

    mad-diseqc Senior Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    wer hat erfahrungen mit diesem Thema?Also wer von euch wohnt in Deutschland und bekommt trotzdem DVB-T aus Deutschland und dem Nachbarland?Gut wäre nartürlich auch wenn ihr sagt wie weit die Grenze entfernt ist und welche Antenne zum Einsatz kommt.Da wir ja in der mitte von Europa leben hoffe ich auf viele Antworten.
    Was ist mit eventuellen Frq. überschreitungen und wie kann man das dann lösen.....
    Mich persöhnlich würde Besonders intressieren ob ich ca. 40km von der Niederländischen Grenze entfernt da noch was bekommen könnte.Dachantenne ist vorhanden aber noch für die Analogen Sender ausgerichtet vieleicht ja genau richtig dann um deusches und holländisches DVB-T zu empfangen......

    mfg
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: DVB-T in Grenzgebieten$$$$

    Das ist sehr unterschiedlich. Im Norden kann man in Teilen Schleswig Holsteins das dänische DVB-T Paket empfangen.
    Umgekehrt sind die deutschen Programme bis etwa 50-60km nach Dänemark hinein mit Dachantenne empfangbar.

    Im Westen ist belgisches DVB-T in NRW zu sehen. Deutsches DVB-T reicht nicht so sehr weit nach NL hinein, da hier die Sendeleistung nicht so hoch ist.

    Holländisches DVB-T ist in Deutschland nur sehr schwierig bis kaum zu kriegen. Das Netz ist noch nicht sehr weit ausgebaut.
    Und selbst wenn das geschieht wird man in Deutschland nicht viel niederländisches sehen können, da die Signale verschlüsselt werden sollen.
    Wie es aber genau kommt steht noch nicht fest.
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T in Grenzgebieten$$$$

    Na im Süden soll man die Schweiz nicht vergessen. Uelti und Säntis. Der nördlichsten Punkt ist Riedlingen/Donau
     
  4. Vista

    Vista Guest

    AW: DVB-T in Grenzgebieten$$$$

    Ich wohne in Brandenburg und empfange via Zimmerantenne DVB-T-Programme vom Sendestandort "Helpter Berg". Meine Hoffnung ist, dass ich bald DVB-T aus meinem Nachbarland Polen empfangen werde. Zurzeit ist dort noch Funkstille...:winken:
     
  5. Vista

    Vista Guest

Diese Seite empfehlen