1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T in Aurich Ostfriesland

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von muenki, 11. Februar 2006.

  1. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.475
    Zustimmungen:
    3.160
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Könnt Groning sein mit 20 KW. Ist allerdings nur DVB-H
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Wie schön - aus Holland. Entweder Groningen mit 20kW V oder Smilde mit 40kW V. Das ist aber nur eine Testbouquet für DVB-H, das DVB-T-Empfänger normalerweise nicht empfangen können.

    Mit noch mehr Glück und Wahrscheinlichkeit ist es aber der weit entfernte 50kW-V-Florian aus Dortmund mit WDR, NDR, MDR UND SWR - Glückwunsch, aber selbst bei Empfang kaum eine Bereicherung des vorhandenen Programmangebots ...
     
  3. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    459
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Wenn dem so sein sollte warum bekomme ich dann am Empfänger eine Signalqualität angezeigt ?

    Ich selber hab hier ein SEG DVB-T350 Portable mit der Zehnderantenne AA120 verbunden.

    Ob dieser DVB-H darstellen kann ?
     
  4. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Das ist normal. Und weil es in QPSK moduliert ist, ist die Signalqualität hoch im Vergleich zu xx-QAM-Signalen, die von demselben Standort abgestrahlt werden. Der Empfänger kann auch die Program-Map-Table und dergleichen auslesen. Er kann erkennen, dass es sich nicht um DVB-T-Dienste handelt und wird die Dienste nicht in die Programmliste übernehmen, jedenfalls dann nicht, wenn die Programmierer der Systemsoftware Wert darauf legen, nicht für Verwirrung zu sorgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2007
  5. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    459
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Interessant währe es doch wenn der Portable die in der Liste mit aufführt so weis man, was da überhaupt gesendet wird.
    Zumindest aus der sicht eines Dxers.
    Sollte dem so sein das es DVB-H aus Groningen ist dann werde ich mal alle anderen Kanäle aus Groningen testen ob ich was bekomme.
     
  6. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    459
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    In der Zwischenzeit hab ich weitere Empfangsversuche unternommen.

    Ich hab die AA120 durch eine AA200 ersetzt und siehe da der Pegel auf Kanal 25 ist etwas gestiegen nachdem ich den Verstärker für UHF voll aufgedreht hatte.
    Da hab ich jetzt eine Signalstärke von 96% und eine Qualität von 40% schwankend.
    Programme lassen sich dort nicht einlesen.
    Darauf hin hab ich mal ein Komplettscan gemacht.
    Gefunden wurden die 3 Auricher Kanäle und 2 aus NL.
    Die 2 Kanäle die der Empfänger gefunden hatte sind E30 und E54.
    Allerdings sind die Programme dort Verschlüsselt :mad::mad::mad:.
    Kanal 30 kommt mit Signal 99% und Qualität 50% rein und
    Kanal 54 kommt mit Signal 96% und mit 59% Qualität rein.
    Sonst wurde weiter nichts gefunden.
     
  7. Domestos

    Domestos Junior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    So. Bin jetzt seit einigen Wochen auf Juist. Neue Wohnung, neue Liebe, neues Glück.

    Ich habe dort eine Wohnung mit DVB-T- Empfang. Bekomme über Dachantenne die drei Auricher Kanäle rein.

    Meine Frage an die Expertenrunde hier:

    Warum bekomme ich keine niederländischen Sender rein? Ich habe prima Sicht in Richtung Eemshaven. Nur das Meer dazwischen. Man kann es sogar mit seiner idyllischen Fabriken :wüt: sehen.

    Ist Nordost-NL noch nicht digitalisiert? Oder mache ich etwas falsch?
    (Mich interessieren vor allem die NOS-Öffis, wegen Fußball.)
     
  8. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Doch die gesamten Niederlande sind "digitalisiert". Es gibt nur noch digitales terrestr. TV.
     
  9. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Ist die Antenne denn auch richtig ausgerichtet? Gesendet wird dort nur vom Standort Groningen. Wichtig: Es wird vertikal ausgestrahlt, nicht horizontal wie von Aurich.
     
  10. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: DVB-T in Aurich Ostfriesland

    Mit einer Dachantenne auf Juist könnte mehr als nur Aurich drin sein - fast immer liegt es jedoch an der Empfindlichkeit der Empfänger.

    Hinzu kommt die vertikale Polarisation aus Groningen - also Antennenumbau und Drehung. Und viele Dachantennen sind leider nur bis Kanal 60 ausgelegt - Groningen sendet aber auf Kanal 66 aus 60km mit nur 20kW.

    Den Aufwand wird es kaum wert sein - aber man will es ja meistens einfach wissen.

    Daher vielleicht erstmal testen, ob vom 100kW-Sender Steinkimmen auf Kanal 55 mit EinsPlus aus der gleichen Richtung wie Aurich irgendwas reinkommt. Das könnte ein Anhaltspunkt für die Leistungsfähigkeit der gesamten Anlage sein.

    Dann bestehen auch vage Aussichten auf Bremen, das immerhin in gleicher Distanz von 130km mit Kleinstantennen selbst in Rheine (allerdings in 90m NN) empfangen werden konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2008