1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T im Zug

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von widiotter, 23. Oktober 2004.

  1. widiotter

    widiotter Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    Anzeige
    Hallo -

    Hat schon jemand Erfahrung gemacht, ob es funzt, um fahrenden Zug mit einem Notebook und DVB-T-Karte Fenrzusehen? Worauf muss man achten?

    Gruss
    Reto
     
  2. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T im Zug

    ... in einer Regionalbahn zu sitzen.
    Ne im Ernst.
    - IC/ ICE Scheiben sind Metallbedampft – könnte sein das du dort schlechteren Empfang hast
    - ausser Köln- Dortmund und Berlin-Wannsee- Bernau kann ich mir keine IC/ICE Linie vorstellen die lange genug im Kernbereich einer DVB-T Zone verweilt. (Es sei denn Du nimmst die S-Bahn dann kannst Du den Spielfim bestimmt zu Ende sehen... :)
    - ich denke mal Du benötigst ähnliche technische Voraussetzungen wie im PKW (Stichwort: Diversity). Notebook + Karte werden da kaum weiter helfen
    Falls du es mal versuchst würde mich das Ergebnis freuen.

    Persönlich ziehe ich im Zug die „mobilfunkfreien „Ruhezonen“ vor um mal in Ruhe etwas Längeres am Stück lesen zu können- Man kommt ja sonst nicht dazu.
    mor
     
  3. widiotter

    widiotter Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    AW: DVB-T im Zug

    Vielen Dank für dein Feedback! Das wusste ich gar nicht, dass die Scheiben metallbedampft sind, das ist dann natürlich ein schwerwiegenderes Problem (neben der Tatsache, dass der Notebook-Akku ja auch recht schnell schlapp macht).
    Ich werd das aber sicher bei Gelegenheit ausprobieren, hab ne EasyWatch-Karte hier ...

    Du hast das Stichwort "Diversity" genannt - was meinst du damit?

    Gruss
    Widiotter
     
  4. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: DVB-T im Zug

    Hi widiotter,

    nach meinem Wissensstand meint Diversity die Ausnutzung von sich überlagernden Signalen. Soll heißen, dass du möglicherweise im Zug mehrere Signale empfängst, die sich überlagern und erst einmal negativ auswirken. Mit mehreren Antennen lassen sich nach dem Diversity Verfahren die Summensignale ausnutzen.

    Also ich denke auch, dass du mit einer Standardlösung (Laptop, DVB-T Hardware und 1 Antenne) keine Chance im Zug oder PKW haben wirst. Aber ausprobieren kostet ja nix. ;)
     
  5. ballack007

    ballack007 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2004
    Beiträge:
    74
    AW: DVB-T im Zug

    musst darauf achten das der zug kein unfall baut
     
  6. Tomcat1982

    Tomcat1982 Senior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Stockelsdorf (Lübeck)
    Technisches Equipment:
    LG 47" Full HD mit integiertem DVB-T und demnächst einen Comag CL 90 HDTV DVB-S mit einer 80er Schüssel auf Astra 19,2° gerichtet...
    AW: DVB-T im Zug

    vor allen dingen würdest du am Bahnhof DVB-T brauchen müssen, bei den verspätungen, die die Bahn immer hat...
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T im Zug

    @ [thomas]
    danke das Du mir die Antwort so gut und kompetent abgenommen hast.
    @ widiotter
    nur die von IC + ICE + Neue Doppelstöcker Wagen (wegen Klimatisierung).
    GPS bekommst Du nicht, Mobiltelefon nur über den eingebauten Repeater (der „DB-Telekom“ Bereich war mal mit Mannesmann (oder wie hiess das ) verschwistert). Wagen ohne diesen erkennst Du am durchgestrichen Mobilfunksymbol
    Wenn Du Glückhast läuft noch ein alter IR Wagen mit – dort sind die Chancen besser.

    Ein weiteres Hindernis könnte die Morphologie der Bahntrassen (Stichwort Einschnitt und Tunnel) sein

    Die Ergebnisse deiner Experimente würden mich interessieren
    mor
     
  8. serras

    serras Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Weil der Stadt
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7000 120GB, Pace Sky+ V2 160GB, dbox 1, dbox 2, Humax 5600, Technisat DIGIT MF4-S, Technisat DIGIT CIP
    AW: DVB-T im Zug

    Hallo,

    ich habe den DVB-T-Empfang im Zug in Frankfurt mal ausprobiert. Dort fahre ich mit einem RE-Doppelstock-Wagen (oben). Als Empfänger habe ich einen Terratec USB-Stick mit der mitgelieferten Mini-Antenne.
    In Frankfurt Hbf ist der Empfang von allen Programmen sehr gut. Sobald der Zug langsam aus dem Bahnhof rollt und eine bestimmt Geschwindigkeit (max 50 km/h) erreicht, bricht das Bild komplett zusammen. Erst im nächsten Bahnhof (Richtung Norden) kommt es wieder und dann ist man auch schon fast aus dem DVB-T-Kerngebiet heraus.
     
  9. ugly

    ugly Senior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    273
    AW: DVB-T im Zug

    Exakt diese Erfahrung habe ich ebenfalls gemacht!
     
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T im Zug

    DVB-T ist nicht zum Empfang im Zug gemacht.

    Gerade mal evtl. fürs Auto, wo man mehrere Diversity Antennen über das ganze Auto verteilen muss und einen entsp. Empfänger haben muss.
     

Diese Seite empfehlen