1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-t Im Kreis Mainz-Bingen/Wiesbaden Frankfurt

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von stevek, 19. Mai 2004.

  1. stevek

    stevek Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bingen
    Anzeige
    Hallo!

    Ich wohne in der nähe von Mainz. Genau gesagt in einem Vorort von Bingen. Ich habe mich unter anderem auf der seite überall-tv informiert. Auch auf der seite lpr hessen habe ich mich umgesehen. Aber auch bei digitalfernsehen.de hab ich gesucht.

    Leider bin ich nicht dahinter gekommen ab wann genau wir hier über dvb-t tv schauen können. Auf der seite lpr-hessen gibt es einen projektplan auf dem auch der sender auf dem feldberg aufgeführt ist. Von dem emfpanger wir sicher auch etwas aber nicht so gut. Ich glaube für uns interesanter ist der Donnerberg. Da steht glaub ich auch ein fernsehturm. Wo bekomme ich infos her wann der Sender oder einer den wir empfangern umgestellt wird?

    Wenn ich mir die karte auf überall-tv ansehe liegen wir genau am westlichen ende des sendegebiets. Dort wo das a von Mainz steht(obendrüber). Kann ich dann dvb-t empfangen?

    Vielen dank für infos

    Steve
     
  2. Gerhard G.

    Gerhard G. Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Linsengericht
    Hi Steve!

    Keine Sorge: Rheinhessen wird DVB-T-mäßig über den Sender "Hohe Wurzel" im Rheingau versorgt werden, der Richtung Mainz/Wiesbaden gerichtet abstrahlt. Die Infos findest Du z. B. auf
    http://www.dvb-t-portal.de/Regionen/Mainz/
    Los geht's am 04.10.2004 auf den Kanälen 22 und 57, am 06.12.2004 kommen die Kanäle 8, 34, 54 und 64 hinzu. Laut Verfügbarkeitsliste reicht z. B. in Ingelheim noch eine Zimmerantenne, in Bingen brauchst Du aber schon eine Dachantenne.
    Dann mal viel Vorfreude winken

    Gerhard
     
  3. stevek

    stevek Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bingen
    Hallo vielen dank für die infos. Eine alte dachantenne ist vorhanden. Damit empfangen wir auf kanal 10 und kanal 20 ARD gut. Für ZDF nutzen wir kanal 37. Auf kanal 32 bekommen wir auch zdf aber mit leichtem schnee drin. Auf kanal 44 kann man pro7 schauen mit schnee drin. über kanal 46 kommt sat1 aus Bad Kreuznach. Welcher sender ist für die kanäle 10 20 37 zuständig? Ist das der donnersberg? Wann wird der digitalisiert?

    Der erwähnte kanal 22 ist für uns (jedenfalls anlalog) nicht zu gebrauchen. Man erkennt zwar zdf aber mit viel schnee und schwarz/weis bild. Auf kanal 57 erkenne ich reste von Südwest Rheinland Pfalz. Das wird wohl nix mit digital.

    Die anderen kanäle:

    8 ARD mit viel schnee fast nicht zum normalen analogen tv genuss geeignet.

    34 ZDF nur Reste erkennbar Schw/weis bild

    54 Hessen aber nur erannbar (oder wenn mans weis) fast nur ton kein richtiges bild

    64 im moment gar nix

    wenn es so weit ist kann man evt. die antenne drehen. Dann müssten wir auf kanal 54 auch Hessen (analog) empfangen können. Das ging glaub ich. Wir hatten das mal getestet. Aber dann ist PRO7/Sat1(analog) weg. Und da wir bis vor einigen monaten auch noch VOX und RTL aus der gleichen Richtung vom gleichen sender empfangen haben ist die antenne dort hin ausgerichtet.

    Sorgen mache ich mir eingetlich keine. Wir nutzen schon eine zeit lang eine sat-schüssel. mit analogen und digitalen sat-empfängern. Nur im erdgeschoss bei den Großeltern kommt noch die alte antenne zum einsatz. Deshalb interesiere ich mich auch für das thema.

    gruß

    steve
     
  4. Gerhard G.

    Gerhard G. Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Linsengericht
    Hi Steve,

    Deine jetzige analoge Empfangssituation ist für DVB-T irrelevant. Wie geschrieben, kommt für Dich in Bingen nur der Sender "Hohe Wurzel" in Frage, von dem Du jetzt höchstwahrscheinlich noch gar nichts empfängst (da ich nicht in der Ecke wohne, weiß ich nicht, ob er momentan als analoger Füllsender verwendet wird). DVB-T wird in einem Gleichwellennetz verbreitet, d.h. von JEDEM Sender eines Verbreitungsgebiets werden ALLE Pakete auf den jeweils GLEICHEN Kanälen gesendet. boah!
    Für Dich heißt das, dass Du eine UHF- und eine VHF-Antenne auf die Hohe Wurzel richten musst (der dortige Funkturm sollte von Deinem Dach aus in nordöstlicher Richtung gut zu sehen sein), und zwar in vertikaler Polarisation (anders als jetzt, wo überwiegend mit horizontaler Polarisation gesendet wird). Von dort wirst Du zu den in meinem vorigen Posting genannten Daten die erwähnten Kanäle gut empfangen können - ich setze jetzt einfach mal kühn voraus, dass T-Systems das auf die Reihe kriegt. winken
    Wahrscheinlich wird es schon vorher einen Testbetrieb geben, aber dazu habe ich leider noch keine Informationen... ha!

    Guten Empfang!

    Gerhard
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    @stevek: Du kannst nicht die jetzige Situation mit der späteren vergleichen, da komplett andere Standorte genutzt werden. Die Programme, die du aufgezählt hast, kommen von folgenden Sendern:

    ARD K10 Donnersberg, 100 kW
    ZDF K37 Donnersberg, 250 kW
    ZDF K32 Bad Kreuznach, 60 Watt
    Pro7 K44 Bad Kreuznach, 60 Watt
    Sat.1 K46 Bad Kreuznach, 60 Watt
    ZDF K22 könnte eventuell aus Kaiserslautern (allerdings nur 25 kW) kommen, Hohes Lohr halte ich für zu weit entfernt - und einen Umsetzer direkt "vor der Haustür" gibt es da auch nicht
    K8, K34, K54 kommen vom Großen Feldberg mit 100 kW (ARD), 360 kW (ZDF) bzw. 500 kW (HR)
    K57 SWR schließlich kommt vom Fernsehumsetzer Bingen-Scharlachkopf. (260 Watt)

    ARD K20 gibt es so gar nicht...da produziert dir der Fernseher noch mal das Bild von K10 - und ab Kanal 61 aufwärts gibt es in Deutschland keine analogen Sendungen.

    Also nicht gleich verzweifeln nur weil auf den Kanälen jetzt nichts kommt. Alle Kanäle (8,22,34,54,57,64) werden ab dem 04.10. bzw. 06.12. gleichzeitig von den Standorten Großer Feldberg (50 kW), Frankfurt-Fernmeldeturm (50 kW) und Hohe Wurzel (100 kW) ausgestrahlt. Da die Hohe Wurzel gerade mal 25km von Bingen weg ist wird da - auch bei Richtstrahlung auf Mainz/Wiesbaden - bei dir mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit noch was ankommen. Allerdings eben, wie Gerhard schon geschrieben hat, nur mit Dachantenne.
     
  6. stevek

    stevek Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bingen
    Vielen dank für die genauen infos.

    Wenn ich das also richtig verstehe empfangen wir im moment ARD/ZDF vom feldberg. Zukünftig werden wir dann von einem anderen sender dvb-t empfangen können. Dazu muss evt. die antenne gedreht werden. Wie lange werden wir noch vom feldberg ard und zdf empfangen bis das abgeschaltet wird?

    vom Feldberg wo im moment noch analog gesendet wird könnten wir dann auch digital empfangen oder? aber das analoge signal ist ja fast nicht zu gebrauchen. Evt. gehts wenn man die antenne dreht. macht das denn sinn wenns auch von der hohen wurzel kommt?

    Am beste ist wohl wenn wir die antenne auf die hohe wurzel ausrichten und von dort die Kanäle (8,22,34,54,57,64) digital empfangen. Stimmt hoffentlich so. aber von der hohen wurzel empfangen wir derzeit analog noch nichts??

    Viele fragen würde mich über eine antwort freuen.

    gruß

    steve

    <small>[ 20. Mai 2004, 13:56: Beitrag editiert von: stevek ]</small>
     
  7. stevek

    stevek Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bingen
    Ach so ...

    wo bekomme ich denn infos her wo welcher sendeturm steht und auf welchem kanal welches programm mit wieviel watt gesendet wird? Interesiert mich einfach mal. Kann man das auf eine intenetseite nachlesen?

    gruß

    steve
     
  8. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Du hast doch weiter oben geschrieben, dass du ARD auf K10 und ZDF auf K37 empfängst!? Also kommen die besten Signale bei dir vom Donnersberg. Vom Feldberg empfängst du auch was, aber eben schlechter. Ab Oktober kommt dann nichts mehr vom Feldberg (analog), die Kanäle vom Donnersberg bleiben analog aktiv.
    Wenn du dann DVB-T haben willst, dann solltest du deine Antenne auf die Hohe Wurzel ausrichten und nirgendwo anders hin. Natürlich empfangt ihr jetzt von der Hohen Wurzel noch nichts, weil von dort auch nichts ausgestrahlt wird.

    Also ganz einfach für euch: Analog = Donnersberg oder Fernsehumsetzer in der Nähe, Digital = Hohe Wurzel.

    Und zur zweiten Frage: Natürlich gibt es das: http://www.ukwtv.de und dann unter "Sender-Tabelle" und "TV" das (Bundes-)Land auswählen. Zur Zeit gibt es in den meisten Gebieten nur die Grundnetzsender, die Fernsehumsetzer werden aber in den nächsten Wochen wohl dazu kommen.
     
  9. Gerhard G.

    Gerhard G. Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Linsengericht
    Hi Steve!

    Alle relevanten Infos findest Du in
    http://www.unielektro.de/media/pdf/DVB-T%20Hessen.pdf
    Die jetzt vom Gr. Feldberg analog zu empfangenden Programme werden am 06.12.2004 endgültig abgeschaltet boah! . Für den DVB-T-Empfang ist der Feldberg für Dich aber wertlos (siehe Deine schlechte analoge Empfangsqualität ha! ). Von der Hohen Wurzel wird derzeit nur UKW- und DAB-Radio gesendet. Der Sender liegt von Dir aus gesehen ziemlich genau in nordöstlicher Richtung. Der Funkturm auf dem Hauptkamm des Taunus ist weithin gut zu sehen. breites_

    Guten Empfang!

    Gerhard
     
  10. stevek

    stevek Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Bingen
    alles klar die bildrest die wir im moment vom feldberg empfange sind dann bald weg. Das bedeutet ich kann ab dezember wählen ob ich analog vom donnersberg oder digital von der hohen wurzel empfange. Aber interesant ist die Frage wie lang kann ich mir das noch aussuchen. Was ich meine: Wann MUSS ich auf digital umstellen? Wenn ich digital testen will können die großeltern kein tv mehr sehen weil ich die antennen auf den digital ausstrahlenden (hohe wurzel) sender drehen muss. Und ich weis das meine großeltern nicht einsehen auf digital umzustellen wenn's nicht nötig ist. Sie sind mit den 5 Programme (ARD, ZDF, SWR, SAT1 & Pro7) mehr als ausreichend bedient. Deshalb noch diese eine Frage.

    Danke für die gedult.

    gruß

    steve
     

Diese Seite empfehlen