1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T im Emsland

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Stivi87, 12. März 2004.

  1. Stivi87

    Stivi87 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lingen
    Anzeige
    Hallo,

    mich würde interessieren, wann DVB-T in ganze NIEDERSACHSEN verfügbar sein sind??

    Wie lange dauert der Ausbau? Ab wann kann ich in Lingen (49808) DVB-T empfangen?

    <small>[ 12. M&auml;rz 2004, 22:09: Beitrag editiert von: Stivi87 ]</small>
     
  2. zeltman

    zeltman Junior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hannover
    Eigentlich gibts DVB-t erst ab 24.5. in Niedersachsen und ab 8.11 in Hamburg/Kiel.
    Laut der Empfangskarte auf DVB-t Norddeutschland kann man aber in Lingen und auch ganz Osnabrück wohl nichts empfangen zu Beginn. (Quakenbrück ist wohl am Rande der Empfangsgrenze)
     
  3. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    im Emsland wird man vermutlich eher Holland digital einfangen statt Deutschland. Gleiches gilt auch für Ostfriesland. Beide "Länder" (oder auch "Freistaaten" breites_ ) liegen nunmal leider nicht zentral und bieten keine sonderlichen Ballungszentren.
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    sag das nicht. UHF44 und UHF27 von Berlin werden sogar in Polen noch prima per Dachantenne empfangen. Soll bedeuten, dass es durchaus möglich ist, einige Sender auch außerhalb der Ballungszentren zu empfangen. Und grad der Norden hat besonders gute Vorraussetzungen, weils alles flach ist.
     
  5. zeltman

    zeltman Junior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hannover
    Ja, mag stimmen. Aber vor der Sendeleistungserhöhung ab 24.5. wird man wohl nicht viel sehen und selbst dann muss man überlegen sich für 100 Euro einen Receiver für DVB-t zu kaufen, dann noch ne Dachantenne wenn man keine hat und man kann nicht sicher sein ob alle Sender "vernünftig" zu empfangen sind.
    (Ich würde dann wohl eher zur Sat-Schüssel greifen.)
    Wieso nicht in Ostfriesland? Laut Karte gibts dort auch wohl per Dachantenne guten Empfang.
    Als ich letztes WE im Kreis Leer war, hatte mein DVB-t Receiver immerhin einen C/N Wert von 6. Das reichte zwar nicht um was zu sehen, aber wenn die Leistung erhöht wird wirds auf jeden Fall gehen.
     
  6. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Leer - Niedersachsen
    Hat man gute Chancen was vom DVB-T in der innenstadt von Leer zu empfangen ?
     
  7. stefank79

    stefank79 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo!
    Ich komme ursprünglich aus Aurich/Ostfriesland, wohne jetzt aber in braunschweig und gehöre somit zu den glücklichen DVB-T Erstnutzern ;-)
    Meine Eltern wohnen aber noch in Aurich. Gegenwärtig haben sie Kabelfernsehen, was ihnen eigentlich zu teuer ist - aber eine Sat-Schüssel wollen sie auch nicht. Deswegen wäre DVB-T die ideale Lösung für sie. Eine Dachantenne ist allerdings auch nicht vorhanden. Momentan steht die digitalisierung in Aurich ja noch aus. Bislang werden über den Fernsehturm in Aurich nur die üblichen drei öffentlich Rechtlichen Fernsehprogramme ausgestrahlt - Private Programme werden über den Turm nicht gesendet. Ich frage mich ob sich das mit der Umstellung auf DVB-T ändern wird? Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass später in Ostfriesland wie in Berlin, Hannover/Braunschweig und anderen Ballungszentren 25 Programme und mehr terrestrisch ausgestrahlt werden.
     
  8. zeltman

    zeltman Junior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hannover
    Laut Infos auf der Dvb-t Nord Seite senden wohl nur die Türme (Hannover,Bremen(Mai),Hamburg,Kiel(November))das DVB-t Signal.(Glaub ich zumindest so verstanden zu haben.)
    Also kämen für Emsland /Ostfriesland wohl nur der Bremen-turm in Frage, der ab 24.5 eine Leistung von 20 KW haben soll.
    100 % sicher bin ich mir nicht, aber man müsste damit doch guten Empfang in Leer oder Aurich bekommen.
    Wie gesagt war das Signal in Remels (Wer´s kennt ;-) ) bei ca. 6 C/n.(Also nur durch die Testausstrahlung).
    16 werden aber gebraucht,um ein stabilen Empfang zu haben.
    Andere Türme wie der in Aurich oder der bei Nüttermoor/Leer werden wohl kaum DVB-t ausstrahlen.
     
  9. Stivi87

    Stivi87 Junior Member

    Registriert seit:
    1. April 2003
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Lingen
    Ich hab den Thread mal wieder hochgeholt, weil ich mal von euch wissen wollte:

    Gibt es schon aktuelle News zu diesem Thema, kann man oder ab wann kan man DVB-T im Emsland (bes. Lingen) empfangen?

    Danke für INFOS!!

    :winken: :winken: :winken:
     
  10. Tellyman

    Tellyman Junior Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    24
    AW: DVB-T im Emsland

    Das würde mich als Meppener auch mal interessieren. Da wir aber (mal wieder) dermaßen weit ab vom Schuss wohnen, denke ich mal, dass da zurzeit nichts zu machen ist. Ich glaube auch, dass unsere Nachbarn in den Niederlanden das mal wieder eher hinbekommen. Also freu Dich jetzt schon mal auf Sender wie SBS6, RTL4, RTL5 und TMF...
    Nein, im Ernst. Kannst Du Dich noch daran erinnern, wie lange es gedauert hat, im Emsland ein einigermaßen funktionierendes Mobilfunknetz aufzubauen? Als ganz Deutschland schon so weit war, war das Emsland noch über Jahre eine "weiße Zone" ohne Empfang. Und glaube mir, auch diesmal wird man uns wieder vergessen. Wer weiß, vielleicht wird's ja ab 2010 was...
    Aber tröste Dich, in einer Sache wurden wir nicht vergessen: Seit 24.05.2004, 0:00 Uhr wurden SAT.1 und RTL analog auf Kanal 30 und 49 vom Sender in Schepsdorf abgeschaltet :(:mad:.
     

Diese Seite empfehlen