1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T im Auto

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Midro, 14. Februar 2003.

  1. Midro

    Midro Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hei Leute
    höre hier immer von Problemmen mit dem Empfang ???
    Hab die Kiste an die Hochantenne gestöpselt und
    ab gings.
    Der Hammer ist natürlich der Einbau in meinem PKW ( E65 BMW ) Einbau Zeit 15min. zuerst mit der DVB-T2 von Lorenzen, habe mich aber dann doch für die von Technisat entschieden.
    Einfach in den Analog Anntenneneingang eingeschliffen. Und Super.
    Lediglich so ab 60 std/km kommen Aussetzer.
    Der anerloge TV ist somit erstmal überbrückt bis
    ein Orginal - Einbausatz verfügbar ist.
    ( Die hinken bei BMW sowie alle anderen völlig hinterher. )
    Gruss Mic
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, Midro
    Mit Analogantenne meinst du sicher die Antenne, mit der man im Auto Radio hört?
    Noch eine Frage hätte ich. Was für einen Monitor verwendest du?
    Schönes Wochenende, Reinhold
     
  3. Midro

    Midro Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Hei Reinhold
    Die analog antenne ist die des intrgierten TV-Moduls des I-Drives ( leider eben analog ... )
    Wenns aber beim BMW E65 geht dann gehts auch bei den anderen lediglich der Eingang des Eingebauten TV-Tuner ist ausfindig zumachen.
    Beim E38 ist es noch einfacher der hat AV- eingang im Fond.
    Grus Midro
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Achso, das Teil meintest du.
    Yo, kam´mer so sagen, daß sie hinterherhinken. Frag bei nächster Gelegenheit mal nach DAB(nicht das Bier, Digital Radio mein ich).
    Gruß, Reinhold
     
  5. klaus41

    klaus41 Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    ich nutze im auto die digipal1. funktioniert in berlin ganz gut (alle sender), außerhalb (potsdam) nur im vhf bereich ordentlich. mal sehen, was sich ab 1.3. ändert...
    bevor die frage kommt: habe spezielle auto scheiben tv antenne mit 20db verstätkung (durch digipal1 durchgeschleift) (ca. 70€). als monitor hab ich von conrad tft-tv (5 zoll) verbaut, reicht eigentlich aus (ca 400 €).
    dvd über digatron mini 2001 (DIN autoradioformat), sehr empfehlenswert (ca. € 350).
    das ganze über fm-konverter (ca. € 60) an vorhandener stereoanlage.
    meine tochter (8) ist nun wesentlich ruhiger, wenns ins auto geht, auch bei längeren fahrten ver&auml )
     
  6. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Das ist erstaunlich, dass du nicht bemerkst, dass bereits in der Innenstadt von Berlin das Bild ab 35 Km/h, bedingt durch Multipath (Mehrwegeempfang), einfriert. Das hat auch nichts mit dem Gerät zu tun, sondern ist physikalisch bedingt. Bei DVB-T fehlt nun einmal das Zeitinterleaving. Somit mobil unbrauchbar und nur für portabel einsetzbar.
     
  7. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Bist Du eigentlich irgendein Beteiligter an DAB/DMB-Projekten? Bei jeder DVB-T-Meldung gibt es dieselbe Kritik, das erinnert mich an die Bosch-Burschen die auch versucht haben DVB-T madig zu machen (mit teils fadenscheinigen Elektrosmog-Argumenten und dem Hinweis auf das 8k-Verfahren). Sicher könnte man mit DMB Videos mit 200 km/h per terrestrischem Fun anschauen, aber das ist jetzt nunmal nicht mehr in der Diskussion. Punkt. Seh' es doch ein :)

    Pascal
     
  8. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Es geht hier nicht um madig machen, sondern um die Richtigstellung nachweibar sachlich falscher Postings mit eindeutiger Zielrichtung. Wenn du eine Probefahrt möchtest, dann kann ich sie dir gerne zu jeder Zeit vermitteln. Ich freue mich heute schon auf ein pers. Kennenlernen. Nur dann must du auch hier hinter objektiv über das berichten was andere schon längst wissen.
     
  9. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Soweit ich mich in die DVB-T Technik eingelesen habe hängt das mit der Anzahl der Trägerfrequenzen zusammen. In Berlin wird ausschließlich mit 8k abgestrahlt, günstiger für Mobilempfang wäre wohl 2k.
    Wir hatten schon mal eine Diskussion darüber - ein wirklich guter Mobilempfang müßte dann wohl extra gesponsort werden. Die Technik selbst gibt es jedenfalls her.

    Cheers
     
  10. klaus41

    klaus41 Neuling

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    also, ab 35 friert das bild ein, soso

    ich bin heut wieder aus potsdam nach berlin gefahren und auf der avus (zwischen hüttenweg und tegel) teils um die 140, kein problem, dabei zdf und somit biathlon zu schauen (bzw. zu hören).

    ob das technisch geht is mir wurscht, meine digipal1 funktioniert jedenfalls auch jenseits der 35 km/h, selbst unterführungen machen nichts aus. in tunnels geht allerdings auch im stand nix ver&auml ))

    vielleicht liegts an der antenne... das ist eine mit 20 db verstärkung

    so, nun kloppt euch wie das technisch zu erklären ist, ich als laie freu mich schlicht über die funktion
     

Diese Seite empfehlen