1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von fcttt, 29. Juni 2009.

  1. fcttt

    fcttt Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu hier im Forum und habe bis jetzt noch keine passende Antwort gefunden. Ich habe mir einen DVB-T Empfänger Stick mit mitgelieferter Stabantenne (2dBi)
    für den PC gekauft.
    Wie mir bereits relativ klar war, habe ich keinen Sender damit auch im Freien (Balkon) empfangen.

    Meine Frage nun, hier im Achental ist der Sender Wendelstein ca. 30 km Luftlinie entfernt. Wär es möglich, dass ich mit dem Empfänger vube alpha Sender empfangen kann (kein Sichtkontakt auf Sendestation).

    Danke für Antworten!
     
  2. Sat83

    Sat83 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Hallo,
    mit Stabantenne wird wahrscheinlich momentan fast nirgends im Achental ein stabiler Empfang vom Wendelstein möglich sein (Ausnahmen bestätigen zwar die Regel... von Bekannten habe ich Erfolgsmeldungen mit aktiver Zimmerantenne -BZD30- in Sachrang... ist aber auch ein Tal näher Richtung Wendelstein).
    Es könnte sein, dass mit guter Dachantenne über Reflexionen was erreicht werden kann (würde hier nicht mal Antenne Typ AOT 65 empfehlen, da hier die Richtwirkung der Antenne fast zu gut ist für Reflexionen, eher AOP 65...)
    Die Situation könnte sich jedoch am 4.11.2009 schlagartig verbessern, wenn der Füllsender Hochberg/Traunstein in Betrieb geht (ARD-Mux Kanal 49, ZDF-Mux K42, BR-Mux K39)...wahrscheinlich auch nur über Reflexionen (zumindest im südlichen Achental) und hier auch nur öffentlich-rechtliche Sender..aber immerhin
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.567
    Zustimmungen:
    2.217
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Prinzipiell müssten da eigentlich sowohl Wendelstein als auch Gaisberg machbar sein.

    Von einer mitgelieferten Stabantenne kann man natürlich nicht zuviel erwarten. Aber Yagis müssen es imho auch nicht sein. Ich denke für die Empfangslage würden sich ein oder zwei Gridantennen wie z.B. die Tripol A0033 ( A0033 - Breitband TV-Antenne CX-8B mit Anpassungstransformator ) anbieten. Ob eine gemeinsame Antenne für Wendelstein und Gaisberg reicht ist fraglich, aber bei zwei Antennen braucht man fast ne Antennenweiche.
     
  4. Sat83

    Sat83 Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Das ist natürlich auch eine brauchbare Antenne und die Gewinnkurve gleicht in etwa der AOP65, könnte damit durchaus auch etwas zu machen sein. Diese Tripol-Antenne scheint auch vom Aufbau her keine so gute Richtwirkung zu haben, was ja bei Empfang über Reflexionen sogar von Vorteil sein kann..... Habe selbst mal mit AOI65 und AOT65 getestet (zwar nicht im Achental), die AOI65 lieferte bei Empfang nur über Reflexionen die bessere Signalqualität.
    Gaisberg würde ich mir im Achental keine großen Hoffnungen machen, ich schätze mal, dass da etwas südlich Rottau schon nichts mehr geht (ist jetzt eine reine Vermutung von mir wenn ich mir die Topographie anschaue...)
     
  5. fcttt

    fcttt Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Danke für die zahlreichen Antworten. Ich möchte allerdings ungerne eine Dachantenne montieren. Wäre es denn auch mit einer Antenne wie vube alpha (angeblich Leistung wie 2m hohe Dachantenne) möglich, Empfang zu erhalten?
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.567
    Zustimmungen:
    2.217
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Wenn es irgendwie passt kannst du die Antenne auch auf den Balkon oder irgendwo an die Wand montieren, Hauptsache es ist outdoor und die Ausrichtung stimmt.

    Die Vube Alpha kenne ich nicht, hab nur mit Google ein paar Bilder gesehen, aber vom optischen Eindruck würde ich sagen das ist eher nur ne mässige Antenne mit übertriebener Verstärkung.
     
  7. fcttt

    fcttt Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Gut, dann werde ich mir demnächst eine Dachantenne für den Balkon zulegen. Danke für die hilfreichen Informationen.
     
  8. fcttt

    fcttt Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Weiß einer von euch, welche ich am besten verwenden könnte
    (preiswert+empfangsstark)? z.B. AOI65 oder Tripol A0033
    Welche von diesen ist besser und dennoch preiswert?
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.567
    Zustimmungen:
    2.217
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Das ist jetzt ne Gute Frage. Die AOI65 hat 7-9 dB Gewinn, die Tripol A0033 hat 10-14 dB Gewinn, dafür ist die AOI aber besser für die vertikale Montage geeignet.

    Preis liegt für die AOI65 um 40€, die Tripol A0033 gibt es im Onlineshop für 23,19€.
     
  10. fcttt

    fcttt Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T im Achental (Chiemgau-Bayern)

    Ah danke, welche Größe hat denn die Tripol A0033?
     

Diese Seite empfehlen