1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t hannover thomson

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Rossi03, 26. Mai 2004.

  1. Rossi03

    Rossi03 Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hannover
    Anzeige
    hallo, bin neu hier und hab keinen thread gefunden, indem ich evtl meine frage beantwortet gekriegt hätte. also, ich wohn mitten in hannover und hab n thomson gerät. der probelauf hat perfekt geklappt aber seit dem 24.5. (dem start von dvb-t) läufts gar nich mehr. hab schon mitgekriegt, dass es an den thomson geräten liegt. aber kann mir jemand sagen, was genau da der fehler ist, und wann, bzw ob der fehler behoben wird?

    vielen dank schon mal im forum

    eure rossi
     
  2. H-City

    H-City Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hannover
    In der Südstadt soll es mit dem Thomson Probleme geben, weil der irgendwie mit den Signalen aus Hemmingen und denen vom Telemax durcheinander kommt. Ich wohne in Groß-Buchholz und hab mit dem DTI 1001 keine Probleme. Andere Decoder sollen in der Südstadt besser funktionieren. Das Problem liegt nur indirekt am Thomson, weil die da irgendwas chaos senden sch&uuml Wo anders funktionieren die Teile ja. Hast du garkeinen Empfang mehr oder ist er nur schlecht?
     
  3. Rossi03

    Rossi03 Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hannover
    ich hab kein signal mehr. wenn ich das ding anschalte, dann kommt ganz selten mal für 2 sekunden ein bild und er verliert das signal sofort wieder und findet es nicht wieder. ich wohne in linden. und mein bruder (in der gleichen wohnung) hat genau das gleiche problem. wir haben einfach kein signal. dabei hat das probeprogramm mit den thomson geräten ja super geklappt.
     
  4. Michel62

    Michel62 Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Lehrte
    Hi,
    Hast Du die alten Programme gelöscht und dann neu gescannt? Welche Firmware hat Dein DTI 1001?
    Ich habe nach dem Löschen der alten 6 Programme und dem Neuscannen im Osten von H keine Probleme.
     
  5. olissek

    olissek Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    mein DTI 1001 hat alle Sender nach dem Löschen der alten gefunden, Empfang ist jetzt gut im Westen Hannovers.

    Zur Firmware: weil ich den Receiver schon vor etwa vier Monaten kaufte, um ordentlich mitzutesten, hat er wohl eine jetzt veraltete Software, 3.12.2. Hat jemand Kontakt zu THOMSON gefunden und gehört ob es Updates gibt/geben wird? Infos zu bekommen, scheint mir schwierig, angefangen bei der Bed-Anleitung bis zur Web-Site.

    Danke, Olaf
     
  6. Michel62

    Michel62 Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Lehrte
    Hi, frag mal Thomson unter de.serviceconso@thomson.net.

    Da müsstest Du ´ne Antwort bekommen.
     
  7. Rossi03

    Rossi03 Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Hannover
    ja ich habe alle gelöscht und neuinstalliert. nach mindestens 1000 installationen hat er jetzt grad mal 11 der programme wieder gefunden. ich hatte 25 programme drauf bevor ich gelöscht hab. kamen am 24.5. alle. aber ich hab halt kein signal. und das ist auch jetzt noch so. wenn ich den receiver (oder wie das heíßt) anschalte, dann kommt gelengentlich mal für 2 sekunden n bild und er verliert das signal sofort wieder. auch nach der neuinstallation die ja nun nich wirklich gut funktioniert hat. solangsam regt mich das ding auf. es hat doch alles perfekt geklappt in dem monat wo ich das schon hatte. ich versteh einfach nicht woran das liegen könnte. an meinem gerät ja vermutlich nicht. weil 1. hats ja alles funktioniert. und 2. bei dem gerät von meinem bruder ists das gleiche problem.
     
  8. Atze 2

    Atze 2 Neuling

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Barsinghausen
    Ich wohne in Wennigsen/OT Sorsum am Deister (also zwischen Telemax und Hemmingen) und besitze auch dieses berühmte THOMSON Gerät, angeschlossen an eine aktive Zimmerantenne. Hatte seit Oktober 2003 wunderbaren Testempfang von SAT 1, RTL und 9live. Seit 24. Mai geht GARNIXMEHR.
    Wie der hannoverschen Presse und der Hotline 0180-5508155 zu entnehmen ist, liegt es nicht an dem THOMSON-Gerät. Es wird angeblich an dem Problem, die Hardware der Sendemasten betreffend, gearbeitet.
    Hat irgendjemand eine Ahnung, wie lange wir armen Deister-Schweine noch in die schwarze Röhre glotzen müssen? Oder sollte man sich doch schnellsten von dem "Testsieger" Thomson trennen?
     
  9. riddlemaster

    riddlemaster Neuling

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hannover
    Moin moin,

    also die Problematik thomson dti 1000 serie und den Sendern Hemmingen und Telemax in Hannover ist inzwischen allen klar (User, Funkbetreiber und thomson) ! Man hört, daß fieberhaft an einer Lösung gearbeitet wird.

    Thomson bietet laut HAZ von heute noch folgende Hotline an 0180 3224343 (die ist aber aktuell mächtig überlastet), um das Problem besser beschreiben zu können und eine Lösung zu erarbeiten. Es sieht so aus, als ob die Soft bzw. Hardware des recievers aktualisiert werden muss !

    Geschickter wäre es zwar meiner Meinung nach die zwei Sendetürme einfach beide auf vertikal Sendung umzustellen, aber das dürfte wohl a) etwas Zeit dauern und b) teuer für den Betreiber werden. In summe werden es wohl die User ausbaden müssen.

    Bei mir (Südstadt) hat übrigens folgender "Trick" eine leichte Verbesserung gebracht. Verstärker der Zimmerantenne komplett ausschalten (also nicht nur herunterregeln !), damit "verschlechtert" sich dann der Empfang auf ca. 85 - 90 %. Dann die Antenne möglichst schlecht plazieren (zB unter dem Fernsehtisch direkt an der Wand zum Nachbargebäude), das reduziert die Qualität nochmals auf ca 70-80 % Netzempfang und beim Thomsen im Menu den punkt aktive Zimmerantenne auf aus schalten !

    Ergebniss: Der Netzempfang liegt zwar nur bei 70 %, aber die Bildqualität ist deutlich stabiler und man kann zumindest einige Programme schon leidlich gut sehen (trotzdem setzt das Bild auch dann alle 10 sekunden mal aus) - aber immerhin ist das schon besser als vorher. Man wird ja bescheiden . . .

    Ich bilde mir ein auf diese Weise den Empfang so zu verschlechtern, das nur noch der bei mir "stärker" sendemast empfangen wird - und die Konfusion mit zwei Signalen reduziert wird, was sagen die technisch Versierteren von euch zu dieser Erklärung ??

    Ich werde heute das ganze noch mal mit der ct Selbstbauantenne versuchen, weil die dann wirklich passiv ist und mit langem Kabel auch mehr Platz zum austesten bietet.

    Habt Ihr schon andere Lösungsansätze ausgetüftelt ? sch&uuml sch&uuml ha!
     
  10. H-City

    H-City Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Hannover
    Welchen Sinn hat es eigentlich, dass die Signale unterschiedlich polarisiert ausgestrahlt werden?
     

Diese Seite empfehlen