1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.172
    Anzeige
    Willich - Das koreanische Unternehmen LG Electronics hatte als erster namhafter Hersteller ein DVB-T-Handy für den deutschen Markt angekündigt. Nun wurden weitere Details bekannt gegeben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    Sachsen
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    DVB-T Handy.. aha... und wozu dann noch DMB und DVB-H? :eek:
     
  3. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    DVB-T hat einen Nachteil.
    Es verbraucht viel mehr strom als dvb-h und co.
     
  4. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    Sachsen
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    aber da wäre es m.E. doch sinnvoller, wenn man das verpulverte Geld in neue und bessere Akkus steckt und vorhandene tv-Standards nutzt. jetzt wo DVB-t fast flächendeckend ausgebaut ist/wird. Bei DVB-h fängt man wieder von null an
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    naja akkus helfen da sicherlich nicht.

    Was bringt uns ein 1000000 maH akku wenn die technik unverhältnismäßig strom frisst?

    Ich bin kein fan von dvb-h. DVB-T auf dem Handy ist aber noch schlimmer.
     
  6. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    Naja, über die Laufzeiten sollte man erst streiten, wenn man tatsächlich sieht, wie lange es läuft.
    Prinzipiell* finde ich DVB-T besser, weil es kostenlos empfangbar ist (GEZ mal außen vor). Bei DVB-H kommt hier noch eine extra Gebühr von 5-10 Euro / Monat dazu.
    Sollte das mit DVB-T gut funktionieren, kann Mobile 3.0 gleich einpacken.


    *) im Konkreten halte ich Mobiles Handy TV sowieso für überflüssig.
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    Das hat aber nichts mit der Technik zu tun. Bei DVB-H fällt auch kein Übertragunsvolumen per GSM an.
    Die 5-10 EUR/Monat sind ganz einfach Abo Gebühren für die per DVB-H ausgestrahlten Pay-TV Pakete.

    Mit der selben Begründung wie bei DVB-H könnte man auch DMB, DVB-T, DVB-S (gut dann wäre die Antenne wieder etwas grösser ;-) ) ins Handy einbauen und dafür Gebühren verlangen.

    cu
    usul
     
  8. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    Man kauft als User auch keine Technik sondern einen Dienst, nämlich «mobiles Fernsehen». Ob das Bit jetzt links oder rechtsrum flitzt, ist dem User dabei völlig egal, wichtig ist nur «was kann es und was kostet es?».
    Kostentechnisch ist DVB-T einem DVB-H Angebot überlegen. Inhaltlich werden ja immer gerne die heiligen Kühe gemolken, sprich Fußball EM/WM, Olympia, Weltmeisterschaften, etc... All das bekommt man auch per DVB-T geboten.

    DMB ist derzeit in D so gut wie nicht verfügbar und bei DVB-S wird das Handy schnell sehr unhandlich. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2008
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    Genau, die verwendete Technik ist für die Kosten des Dienstes unerheblich.

    Und mobiles TV haben wir schon seit 20 Jahren kostenfrei. Warum soll "mobiles TV" auf dem Handy auf einmal generell (abgesehen von spezielle Pay-TV Inhalten die selbstverständlich etwas kosten dürften) kostenpflichtig sein?

    Ja, weil DVB-T zufällig FTA Sendet und per DVB-H zufällig nur Pay-TV läuft.

    Bei dir hörte es sich halt so an als ob DVB-H technisch bedingt kosten verursacht die zwangsläufig auf den Nutzer umgelegt werden müssten.
    Hätte man sich für DVB-T als Technik fürs Handy TV entschieden würde es genausoviel kosten wie jetzt DVB-H.



    Es wird ja nämlich immer gerne der Eindruck erweckt die Extrakosten wären was normales was sich nicht vermeiden lässt. Ist aber nicht so.
    Und mit erschliesst sich wirklich nicht warum TV über DVB-T gesendet selbsterständlich kostenlos ist während das selbe über DVB-H gesendet selbstverständlich kostenpflichtig sein soll.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2008
  10. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.998
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVB-T-Handy für einen Euro plus Vertrag

    Wahrscheinlich kein öffentliches Interesse und deshalb fehlendes Druckmittel.
     

Diese Seite empfehlen