1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von kbv, 7. Dezember 2009.

  1. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    moin, moin,
    ich habe gestern abend den Film auf Pro7 am PC über DVB-T aufgenommen. Im DVB-Viewer wurde die Datenrate mit 2.5-4 MBit angezeigt.
    Auf meinem TV, der mit einem Telestar-Receiver und Kabel Deutschland läuft fiel mir auf, daß die Datenrate nur zwischen 1-2,5 MBit lag. :eek:
    Ist das die von KDG so beworbene digitale BildQualität? DasBild war nämlich erbärmlich...
    Eigentlich heisst es doch immer das DVB-C qualitativ besser sein soll als DVB-T.
    Kann jemand meine Beobachtung bestätigen?
    Wenn das auch auf anderen Sendern so ist, kann ich ja auch gleich zum kostenlosen DVB-T wechseln, daß ich dann 10 Sender weniger habe die nur Müll senden stört mich nicht wirklich.
     
  2. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    SAT1 und Pro 7 haben wirklich niedrige Datenraten, niedriger als RTL. Hängt wahrscheinlich an der Bezahlung.
     
  3. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    ... du meinst also das das bei den anderen Sendern nicht so ist?
    Ich werde das mal in den nächsten Tagen versuchen zu testen.
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    Mal ein netter Vergleich:

    ProSieben auf ASTRA 19.2°E für den direkten Satellitenempfang:

    Linowsat Bitrates - DVB PID-Lists and VDR channels.conf

    Ein 4-4,5 Mbps Videostream. Und jetzt ProSieben auf ASTRA 23.5°E, mit welchen Kabel Deutschland seine Kabelkopfstationen versorgt:

    Linowsat Bitrates - DVB PID-Lists and VDR channels.conf

    Da bekommt der Videostream nur 2-3 Mbps ab.

    Mal bei DVB-T mit ProgDVB reingeschaut: 2-4 Mbps. Ist also offenbar tatsächlich so, dass Kabel Deutschland ProSieben in minderwertigerer Qualität als DVB-T abliefert. Wirklich ein Armutszeugnis...
     
  5. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    Nimm die ÖR. Die müssen die Kabelanbieter zum Glück 1:1 vom Satelliten übernehmen, sodass die in bestmöglicher Qualität aus dem Kabel kommen...
     
  6. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    ...ein Trauerspiel ist das!

    Das die ÖR auch bei Kabel digital recht gut rüberkommen ist mir auch aufgefallen, die sind bei DVB-T allerdings auch immer recht stark.
    Ich werde mir das mal ansehen und den Vergleich mal posten.

    KDG ko*** mich immer mehr an....

    Ich frage mich echt langsam was noch dafür spricht einen Kabelanschluss zu nutzen, Sky brauch ich nicht, HDTV ist in weiter Ferne, SAT darf ich nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
  7. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.804
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    Die KDG greift die Pro7Sat1 Programme vom Astra Transponder digital ab, encodiert sie neu und verschlüsselt sie in ihrem Playoutcenter. Weil man sehr viele Programme in die knappen Kanäle presst, kommt es zur der schlechten Bildqualität.

    Pro7Sat1 speisen dagegen die DVB-T Sender schon seit einiger Zeit direkt per Glasfaser ATM Anbindung.. Grund ist, dass die GOP Konfiguration und der VBR Modus, der per Satellit eingesetzt wird, schlecht für das Transrating geeignet ist. Die direkte Speisung ermöglicht daher ein besseres Bild - in Berlin kommt noch die erhöhte Nettodatenrate aufgrund des kürzeren Schutzintervalls hinzu.

    Bei RTL ist es ähnlich, zumindest in NRW,Hessen und Norddeutschland. In Berlin wird aber glaub ich per Satellit gespeist.

    Bei KDG läuft alles per Satellit, außer die ÖR; die werden teilsweise über das Kabel Codier Center gespeist.
     
  8. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    nun ja, mir als Kunde kann es doch eigentlich völlig Wurscht sein ob die ihre Signale durch getrocknete Salamis oder geräucherten Lachs schicken...:LOL:

    Ich habe jedenfalls keine andere Möglichkeit als DVB-C oder DVB-T und da frage ich mich ob das mit DVB-C übehaupt noch Sinn macht. Wäre da nicht dasAntennenproblem (ich wohne in Berlin hinter dem Müggelsee und da habe ich zumindest am PC mit einer aktiven Aussenantenne in 2 Meter Höhe Richtung Fernsehturm gerichtet)schon teilweise arge Probleme, wäre ich schon umgestiegen.
    Und t-home sehe ich bei möglichen DSL 16000 nicht wirklich als qualitativ besser an als derzeit KDG
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.804
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    @kbv: wenn man sowieso am Kabel hängt, würde ich DVB-C ausschließlich für die ÖR Sender nutzen. Die haben im Kabel eine bessere Qualität als über DVB-T und die Auswahl ist wesentlich größer. Weiterer Vorteil ist, dass sie unverschlüsselt eingespeist werden und somit im Grundabo des Kabels enthalten sind - man muss keine Zwangskabelbox oder sonstige Verenkungen machen um sie zu empfangen.

    Bei den Privaten ist DVB-C für die Katz. Das Bild ist schlecht, sie sind verschlüsselt, kosten in bestimmten Verträgen extra Geld. Folge für mich - entweder weiter analog schauen im Kabel, oder wenn möglich eben digital per DVB-T. Für das Gematsche was da digital im Kabel läuft, würd ich keinen cent extra bezahlen.
     
  10. kbv

    kbv Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2006
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t höhere Datenrate als bei kabel Deutschland?

    gute Idee, aber dann hätte ich ja2 Receiver, einen für DVB-C und einen für DVB-T.
    Ich glaube die ÖR wären nicht das Problem, wenn ich die mit etwas weniger Qualität bekomme könnte ich damit durchaus leben.
    Nur der Empfang ansich macht mir Sorgen. Am PC zumindest ist es ziemlich schwierig, kann es sein, daß die DVB-T-Boxen da unempfindlicher reagieren als der USB-Stick am PC(Hauppauge Nova-T)?
    DSF, Eurosport und DMAX gehen da nämlich sogut wie garnicht- nur Standbilder bzw.schwarzer Bildschirm. Letzte Woche war auch Pro7 ruckelig und 3sat
     

Diese Seite empfehlen