1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. Dezember 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Mittlerweile ist bei Handel und Konsumenten das DVB-T Logo auf Empfangsgeräten für das digitale Antennenfernsehen gut bekannt. Es garantiert, dass das betreffende Gerät bestimmte Mindestanforderungen bezüglich Technik und Ausstattung erfüllt, die von der Deutschen TV-Plattform zusammen mit den Rundfunkanstalten erstellt wurden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Darf man dann auch reklamieren, wenn man sich in ein Gebiet ohne Empfang verirrt? :LOL:
     
  3. marcel123

    marcel123 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Grimma
    Technisches Equipment:
    Humax HD PR 1000, Philips DIS 2221, Techinsat Digit MF4-K CC (Kabel), BigSat DiSEqC-Motor BS-1000,
    110 cm Antenne von Vialuna ODA 110A
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Toll ein Gütesiegel!!!
    Trotzdem gibt es weiterhin schlechte Geräte die nicht in eine Ladentheke gehören sondern in die Tonne
     
  4. gucker22

    gucker22 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2004
    Beiträge:
    57
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Gibt es für DVB-T Antennen andere Anforderungen als für Antennen für das analoge terrestrische Fernsehen? Sind doch die selben Frequenzen.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Es sind exakt die gleichen Antennen, denn das Signal ist ja auch das gleiche das die Antenne empfängt. (was dann daraus gemacht wird ist nur Sache des Empfängers)
     
  6. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Das sehe ich etwas kritischer: die meisten "DVB-T-Antennen" für "Indoor-Use"
    haben eingebaute Breitband-Verstärker, die von jedem Sendesignal in der Nähe zugedrückt werden (CB-Funk, Amateurfunk, Handy), wenn keine gute Filterung und Abschirmung vorhanden sind. Dann nützt auch der beste TV-Empfänger dahinter nichts mehr. Da wären eigentlich wie bei HDTV-Geräten unabhängige ;) Tests von Leuten mit Fachwissen notwendig...

    Gruß Klaus
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Das stimmt doch so garnicht,
    kenne soviele gute passive Zimmerantennen !


    Zum Beispiel:

    Hama "Butterfly"

    [​IMG]





    Oneforall SV 9031

    [​IMG]




    Stabantenne

    [​IMG]


    Ausserdem was viel wichtiger ist die Antenne muss zum Standort passen,
    da hilft auch kein Siegel !


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2007
  8. mugger

    mugger Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    194
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    Tja, was soll ich sagen ? Habe vor Tagen zum erstenmal DVB-T live gesehen = GRAUSIG! In ermangelung einer funktionierenden Antenne, habe ich ein schon abgeschnittenes Antennekabel zur Antenne gemacht. Komischerweise haben verschiedene Sender (Hamburg, Bergedorf) unterschiedliche Sendeleistungen ? (Singnalstärke) - was mich doch verwundert - werden die nicht alle zusammen ausgestrahlt ? Die Qualität des Signals lag i.d.R. immer bei 100% oder kurzzeitig bei -98%, aber man konnte leicht die schlechte Qualität ersehen - ja wurde geradezu davon erschlagen! Da war ein Live Konzert mitr aufblitzenden Lampen = grausig, bei Rot und Blau klötzchen - ne, da bleibe ich doch bei meiner alten analogen TV Karte! Wie kann man bloß so etwas auf die Menscheit loslassen ? Sind die Verantwortlichen Blind ? Ws haben die sich dabei gedacht ? "besser als nichts" ? Das könnte ich mir gut als 3 Welt Produkt vorstellen, aber hier ? ne!
     
  9. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.483
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: DVB-T: Gütesiegel jetzt auch für Antennen

    So lange die meisten Zuschauer sich über die "digitale Qualität" freuen und solche Klötzchen-Störungen auf ihren neuen Großbildschirm zurückführen, ist doch alles in Butter. ;)

    Wenn das erst mal genügend Leute mit HDTV vom Satelliten vergleichen können, ist analoger Empfang abgeschaltet und der nächste Investitions-Schub fällig...

    Gruß Klaus
     

Diese Seite empfehlen